iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 838 Artikel
   

iPhone OS 3.0: Erneute AppStore-Downloads nur gegen Bares?

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

erneutladen.pngDie Kollegen von „The iPhoneblog“ sind über die rechts eingebettete, ungewöhnliche Pop-Up-Meldung gestolpert. Ließen sich gekaufte AppStore-Downloads bislang beliebig oft vom Gerät löschen und bei Bedarf erneut – und ohne zusätzliche Kosten – aus dem AppStore laden, scheint sich mit dem nächsten iPhone OS einiges zu Verändern.

So lassen sich kostenlose Apps und Updates nach wie vor, auch von unterwegs, herunterladen. Kostenpflichtige Applikationen werden mit jedem erneuten (direkt vom iPhone initiierten) Download, jedoch auch erneut berechnet.

Nicht das wir uns falsch verstehen: Benutzt man die iTunes-Installation auf dem eigenen Rechner, so bleibt alles beim Alten. Kaufen, löschen, nochmals laden – ihr bezahlt nur einmal für die Applikation. Auf dem iPhone jedoch schlägt die, vielleicht aus platzgründen gelöschte Applikation, beim nächsten Download ein zweites mal zu Buche.

Warum? Der Grund für die Doppel-Berechnung könnte die hier angekündigte Einführung des Account-Managements auf eurem Gerät sein. So lassen sich mit dem iPhone OS 3.0 mehrere Accounts auf einem iPhone verwalten.

The iPhoneblog schreibt:

We’re guessing that with the on-device account management coming to iPhone 3.0 — where you can log in and out of multiple iTunes accounts right on your iPhone — Apple is putting this in place to prevent the sharing of purchases between accounts. (Otherwise you could just log into 100 other iPhones with your account and give them all your paid apps right over the air).

Sonntag, 31. Mai 2009, 16:48 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • omg sry aber das is ne frechheit Oo … es sollte ja kein problem sein, zu erkennen wann auf dem gerät 2 itunes accounts aktiv sind und wann nur einer… da ich nur einen itunes acc habe und auch nicht mehr über mein iphone laufen finde ich das n witz hoch 10…

    • Volle Zustimmung!
      Ich hoffe, das ist einfach noch ein Fehler in der „Beta“ und wird bist zur RC behoben sein.
      Das wäre schon nahezu „Abzocke“, sollte es sich bestätigen.
      Man möchte ja nicht immer über iTunes seine Apps neu laden.

      Greetz

      Hendrik

  • Ich finds zwar komisch, weil mir kein Grund dazu einfällt..außer entlastung der handy Netze.
    Aber mal erlich, selbst wenn, wo is das Problem das dann eben zuhaus zu machen wo es immernoch umsonst ist..
    Kann mich keiner Erzählen das irgend ne app so wichtig ist..

    • doch das kommt unter umständen mal vor, aber ich will nich wenn ich unterwegs bin und mal ne app brauch auf meinen pc angewiesen zu sein, das is müll… und man hat darüberhinaus ja auch immer nen PC zur stelle wenn man zb in urlaub fährt …

  • Wenn man dann ein Update ausführt,
    Erkennt es das doch auch
    Warum kann es die Accounts nicht unterscheiden,
    welcher Account läuft, und ob man des unter dem schon geladen hat

  • klingt irgendwie unlogisch… Ob die daten jetzt vom Rechner zuhause oder vom iPhone unterwegs runtergeladen werden, wirkt sich ja nicht auf den traffic der server aus (also keine mehrkosten für apple)…
    aber wer weiß vielelicht hat ja AT&T die finger drinne ;-)

  • Einfach mal abwarten, ob das in der finalen 3.0 überhaupt noch drin ist!

  • bei einer Platte von 32 gb ist das doch völlig
    egal. Wer wer schmeisst denn da eine app vom phone runter?

  • wer vor lauter Seitenblättern nicht mehr durchblick ?

  • aber ist doch dämlich, wenn ich n app lud (am pc) das vom iPhone lösche und es dann unterwegs wieder brauche und dann nochmal dafür zaheln muss, auch wenn ich es daheim am pc kostenlos wieder drauf machen könnte.

    Hat apple das „5 aktivierte“ Geräte konzept nicht mehr beibehalten? Ist doch quatsch diese regelung.

  • Was ist denn im falle eines neugetäte kaufs? Wenn ich meine apps dann OHNE pc aufs neue iphone/ipod laden will? Dann ist das abzocke!

  • Ich hasse apple einfach für so eine scheiße.

  • Was soll das denn? Ich nutz mein iTunes auf dem Computer nie und warum sollte ich mit dem gleichen Account zweimal zahlen? Das wäre doch schwachsinnig.

  • Okay, das macht doch Sinn:

    Mit dem iPhone OS 3 kann man ja zwischen mehren Accounts wechseln und so könnte man sich kurz mit dem Account eines Freundes anmelden und dessen Apps laden. Der Freund könnte das selbe dann mit dem anderen (resp. meinem) Account machen.

    „App Sharing“ sozusagen.
    So gesehen habe ich vollstes Verständnis dafür, dass Apple sich dazu entschieden hat.

  • Na und? Natürlich App Sharing, man verschickt einfach die IPA über ICQ etc. auf nen zuvor aktivierten PC?

    Wir haben zu Dritt (Ich, Freundin, Kumpel)jeder Apps im Wert von 120 Euro und teilen die untereinander, können also effektiv 360 Euro nutzen. Und ich hab nichtmal ein schlechtes Gewissen dabei.

  • Mein iPhone ist btw auch auf 3.0 und die Meldung kam noch nie, extra nochmal getestet…

  • Hallo, was beschwert ihr euch denn? An alle, die denken, eine App unbedingt erneut kostenlos laden zu müssen, weils so wichtig ist: Ihr seid doch immer noch da und ihr lebt immer noch?! Also war´s wohl nicht lebensnotwendig!
    Den Schaden, den Apple mit Präventivmaßnahmen versucht zu reduzieren, wird u. A. durch das Appsharing produziert. Daher finde ich es nur logisch, dass es so weit kommen musste. Also sollten sich gerade jetzt nicht die Leute beschweren, die exzessiv Appsharing betrieben haben, denn ihr seid der Grund und Gegenstand dieser Debatte.
    Darüber hinaus hatte ich auch ein ähnliches Problem: Ich durfte mein iPhone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und beim Synchronisieren wurde mein neuestes Spiel nicht übertragen. Ein erneutes Herunterladen kam nicht in Frage, da ich für das Spiel bezahlt hatte. Doch eine Mail an Apple hat´s gerichtet. Ich durfte es mir noch ein mal herunterladen – kostenlos.
    Ich bin bei Weitem kein Apple-Fanatiker. Vor allem nicht, da das iPhone mein erstes Apple Produkt ist. Doch ich muss sagen, dass mich der Service von der Apfelfirma noch nie enttäuscht hat (Es gab schon einige Kontaktaufnahmen meinerseits) und deshalb unterstütze ich jene Firmendevise voll und ganz.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21838 Artikel in den vergangenen 3756 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven