iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 007 Artikel
   

Erhöhter iPhone-Stromverbrauch durch Akku-Packs und Zusatz-Batterien

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Zusatz-Batterien wie etwa Mophies Juicepack oder externe Akkus wie unser Favorit, der hochkapazitäre Gum Pro, können unter Umstanden zu einem erhöhten Stromverbrauch des eigenen iPhones führen. Was sich wenig intuitiv anhört, ist ein Resultat der Apple-eigenen Verbrauchsrichtlinien.

So warten sowohl die täglichen iCloud-Backups als auch die WLAN-Synchronisation mit iTunes geduldig auf den Anschluss des iPhones an eine Stromquelle bevor der automatische Datentransfer einsetzt. Das iPhone unterscheidet jedoch nicht zwischen Netzstecker und Akku-Pack sondern startet seine Routinen unabhängig von der gewählten Stromquelle. Apple schreibt im iPhone-Handbuch (PDF-Link):

iCloud erstellt täglich automatisch ein Backup des iPhone über WLAN, wenn das iPhone an eine Stromquelle angeschlossen und gesperrt ist. […] Wenn das iPhone an die Stromversorgung angeschlossen wird, kann dies zu einem iCloud-Backup oder einer WLAN-Synchronisierung mit iTunes führen.

Dies nur als kurzer Hinweis und Tipp, solltet ihr euch bereits gewundert haben, warum das iPhone den zusätzlichen Saft aus dem Akku-Case schon vor dem Schritt aus der Haustür trink.

Montag, 02. Apr 2012, 13:33 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was ist unter gesperrt zu verstehen ?????
    Danke für einen Hinweis .

  • Seit 5.1 hat sich allg. der Stromverbrauch dermaßen erhöht…

    • Und mein Akku hält nach dem Update auf 5.1 und einem FactoryReset gut 2 mal so lange (vorher 24-30h, heute 48-60h).
      Ärgerlich alles neu einrichten zu müssen – aber das Teil nur noch halb so oft laden zu müssen war es mir wert – und mich interessieren sms von vor 3 Monaten eh nicht mehr.

    • Kann nubie nur zustimmen. Habe nach dem Update auf 5.1 auch den Internet-Tipp des Zurücksetzens befolgt. Allerdings habe ich nur die Einstellungen und nicht die Daten zurückgesetzt und schon hierdurch das gewünschte Ergebnis erzielt. Ich als Heavy-User komme nun auf zwei Tage und eine Nacht mit einer Akkuladung (Push-Mail, WLAN immer an, BT immer an). Ich bin absolut zufrieden mit dem Akku.

    • Frage hast du das 4er 4S ?!?! MfG

  • Ganz easy. Wenn das Iphone abgedunkelt ist, befindet es sich im sperrmodus ;-)

  • Wie ihr immer Schleichwerbung betreiben müsst -.-

  • Allerdings ist an Orten, an denen ich auf Zusatzakkus angewiesen bin, meistens auch kein WLAN…

  • Ich habe auch schon überrascht festgestellt, dass der iPhone 4 Akku scheinbar bei „festinstalliertem“ Akku-Pack (hier: Raikko PowerCase) schon bei normaler Nutzung (zB Kalendereinträge schreiben) um mehrere Prozent sinkt und abends, nachdem er mittags voll geladen wurde, der iPhone Akku nur noch bei 20% steht.
    Und das alles ohne WLAN-Sync oder iCloud-Backups, da beides gar nicht vorhanden/aktiviert.

  • Ist an der Geschichte „das iPhone zurücksetzen“ wirklich was dran? Verbessert das wirklich die Akkuleistung?

    Was wäre dafür zu tun?

  • Das stimmt. Ich glaube allerdings, dass außer dem Backup und der Synchronisierung noch andere Sachen beim Anschluss von Strom aktiviert werden. Spotlight?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19007 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven