iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Dürftiger Gerüchte-Auftakt: Die ersten Voraussagen zur nächsten iPhone-Generation

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Zwar halten sich die alljährlichen Spekulationen zu den möglichen Hardware-Neuerungen der nächsten iPhone-Generation momentan noch in Grenzen, den Gerüchte-Auftakt haben wir jedoch hinter uns und können in die bis zum Sommer kontinuierlich wachsenden Liste, wahrscheinlicher und unwahrscheinlicher Geräte-Modifikationen, heute die ersten vier Stichpunkte eintragen.

NFC-Integration: In den vergangenen Monaten immer mal wieder angesprochen und bereits im letzten Jahr hoch im Kurs, scheint sich die Integration eines Nahbereich-Funkstandards in die nächste iPhone-Generation langsam zu manifestieren. Die im Gerät eingebettete Option zur Kurzwellen-Kommunikation könnte zukünftig Türen öffnen, als persönliche ID beim Ticket-Kauf im öffentlichen Personennahverkehr herhalten und den Einkauf bei teilnehmenden Supermärkten ermöglichen. Erste NFC-Prototypen soll Apple bereits seit August testen.

Modelle in Schwarz und Weiß: Der Wegfall des weißen iPhones aus Apples Online Store und der immer wieder verschobene Verkaufsstart des weißen Modells der 4. iPhone-Generation machen diesen Punkt weniger zum Gerücht denn zu einer einfachen Schlussfolgerung: Sollte aufgrund der kolportierten Produktionsprobleme eine Überarbeitung im größeren Rahmen nötig sein, so ist es unwahrscheinlich, dass Apple das neue Gerät nur zwei oder drei Monate vor dem turnusmäßigen anstehenden Modellwechsel im Juni in den Handel bringt. Die Option, erst vom iPhone der fünften Generation auch wieder eine weiße Variante auszuliefern, klingt deutlich vernünftiger.

Ein SIM-Karte für alle Provider – fest verschweißt: Eine der eher unwahrscheinlichen Voraussagen. Apple, so die von Gigaom verbreitete Idee, könnte zusammen mit der SIM-Karten Schmiede Gemalto an einer fest im Gerät verbauten Blanko-SIM arbeiten. Die Karte würde beim Kauf des iPhone ohne Voreinstellungen ausgeliefert werden, ließe sich dann jedoch (je nach Bedarf) mit virtuellen SIM-Karten diverser Netzbetreiber beschreiben. Die Vorteile: Apple könnte auf einen extra SIM-Slot verzichten, ihr könnte im Urlaub schnell die SIM-Karte wechseln ohne die SIM-Karte wechseln zu müssen. Die Nachteile: Netzbetreiber die sich mit Apple nicht auf die richtigen Konditionen einigen können, werden ihre Karten nicht als virtuelles Abbild anbieten. Eine neue Welle iPhone-spezifische Spezial-Angebote könnte die Folge sein.

Ein virtueller Koffer für den eigenen Mac Home-Ordner: Eins der spannendsten Gerüchte bislang. In Kombination mit der oben angesprochenen Funk-Kommunikation könnte die nächste iPhone-Generation auch in der Lage sein sich kabellos mit den nächsten MacBook- bzw. iMac-Generation zu unterhalten. Ein entsprechendes Sync-System vorausgesetzt, könnte das iPhone so als portabler Home-Order genutzt werden, der jeden Mac an dem ihr euch einloggt, in eine 1-zu-1 Kopie der zu Hause gelassenen Maschine verwandelt.

„The Mac authenticates with the iPhone, which contains a lot of the information the computer needs, such as bookmarks, passwords and other data. The system would essentially turn any Apple computer into your own — like you’re actually working on your own computer. Same settings, look, bookmarks, preferences. It would all be invisible. Your iPhone would be all you needed to unlock your Mac.“

Dienstag, 02. Nov 2010, 12:15 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich denke das wird eher wie bei dem 3G-3GS
    „4G-4GS“ trotzdem ein  für Apple

  • fehlt noch die Spekulation zum vorgezogenen Erscheinungstermin Anfang Januar – könnte ich mir sogar gut vorstellen – derweil Apple sämtliche Kanäle mit Iphones flutet – Abverkauf ?

    • Kaum, da das iPhone 4 so gut läuft denke ich das die das standesgemäss im Juni rausbringen, sonst wäre ja kein platz fürs iPad

    • Schwachsinn! Apple und die Auftragsfertiger haben es halt nur geschafft, endlich die Produktion zu steigern, um das iPhone richtig verfügbar zu machen und trotzdem scheint die Nachfrage immer noch größer zu sein. Wenn man zu wenig iPhones liefern kann, macht man keinen Abverkauf.
      Wie schon gesagt, wird wahrscheinlich erst wieder im Juni das neue iPhone-Modell vorgestellt. Ansonsten würden die ja die Kaufgunst und den iPhone 4 Boom gar nicht auskosten.

      • warten wir es ab was passiert – zumindest wird sich in Zukunft kein hoher Preis in Ebay mehr erzielen lassen

    • Kaum. Es werden wohl einfach endlich genug für die gigantische Nachfrage poduziert.

  • Ein virtueller Homeordner, wie geil ist das denn? Wenn das funktionieren sollte, so wird das sicherlich einen riesen Haloeffekt auslösen.

  • Jetzt hat jeder sein neues iPhone 4, nun geht das wieder los. Alle warten auf das „5er“. Erfreuen wir uns doch an das, was wir gerade neu in der Hand halten! :)

    • wieso neu ? Meines hat jetzt schon ein paar Monate auf dem Buckel

      • Hab meines erst am Freitag bekommen und das mit nem 2 Jahres Vertrag! So oder so änlich wird’s wohl vielen gehen! Andere bekommen es erst noch später!

    • Dumm nur, dass wenn man kein iphone 4 hat, weil man sich noch im 3GS-knebel-Vertrag befindet, sich auf das iPhone 5 freut :P ;)

      • Genau deshalb lasse ich auch das 4er Links liegen. Mein Vertrag läuft eh erst aus wenn das iPhone 5 Stauden ist und darauf freue ich mich schon ;-)

      • wo ist jetzt das Problem ? Habe bis aufs Erste alle gehabt und hole mir das 5er sobald es raus ist. Anscheinend jetzt ohne Umweg direkt im Apple Store

  • Ich finde die virtuelle SIM-Karte genial, nur muss man gleich APple per Gesetz verbieten, dafür extra-Konditionen zu verlangen. Was natürlich noch interessant wäre: SIM1 und Urlaub-SIM – erreichbar unter seiner Nummer und trotzdem im Ausland mit dem lokalen Provider surfen? ENDLICH!

    • Ich seh das seeeehr skeptisch! Am iPad war das ja auch schon so, dass man dort direkt seine Datentarife buchen konnte…nur war dort o2 eben mal min. 5 € teurer, als wenn man sich die SIM anderweitig besorgt hat.
      Ich seh einfach das Risiko, dass dann alle Möglichkeiten, billig an die Dienste zu kommen, rausfallen. Ich hatte schon häufiger UMTS-Flats für 10-15 € im Monat über Anbieter die Teile der Provision an den Kunden ausschütten.

  • Interessant wäre auch noch, ob das neue iPhone 4G (LTE) kompatibel ist. Zwar ist dieses Netz erst noch im Aufbau, es wird aber wohl die nächsten Jahre mehr und mehr an Bedeutung gewinnen.

    • Solange keine flächendeckenden Netze bestehen
      ist das was fürs iphone6.

      • Hier(LK Hildesheim) gibt´s noch mal ne vernünftige Abdeckung mit 3G,und Gegenden die noch nicht mal DSL haben oder seit Jahren mit 384er DSL abgespeißt werden….was nutzt mir die neue Technik,wenn die Netze nicht dafür ausgelegt sind..

  • An ein LTE iPhone glaub och erst, wenn in Amilanddas ganze groß in Mode kommt! Aber geil, wärs schon!!! Unterwegs DSL Speed…

    • Du weißt aber schon, dass jede LTE-Zelle für alle da ist?
      Wenn jetzt 200 Leute gleichzeitig in einer Zelle surfen, dann bleiben für jeden gerade mal ca. 1 Mbit/s.

      • Bei einer angenommenen spektralen Effizienz von 2 bit/s/Hz/Sektor und 10 MHz Bandbreite komme ich bei 200 gleichzeitigen Nutzern je Sektor auf mittlere 100 kbit/s/Nutzer. Ich denke allerdings, dass 200 gleichzeitige Nutzer eher unwahrscheinlich ist. Es dürften deutlich weniger sein.

    • Mit HSDPA ist man schon auf DSL Speed unterwegs. Mit LTE sind dann VDSL Geschwindigkeiten möglich (in der Theorie).

      Das nächste iPhone mit LTE? Niemals. Vielleicht das danach:

      iPhone 4 -> iPhone 4S -> iPhone 4GS oder einfach
      iPhone 4 -> iPhone 5 -> iPhone 6

  • Lol, „ihr könnte im Urlaub schnell die SIM-Karte wechseln ohne die SIM-Karte wechseln zu müssen“

  • Ich denk auch das neue Iphone wird es in Schwarz, weis und vielen anderen Farben geben.
    Apple baut ein Display in die Rückseite ein und dann kann jeder in den Einstellungen selber entscheiden welche Farbe er möchte. :D

  • Zum Thema „im Urlaub schnell die SIM-Karte wechseln ohne die SIM-Karte wechseln zu müssen“:

    Man müsste ja die virtuellen SIM-Karten immer schon „voraus schauend zu Hause“ kaufen, weil man im Urlaub in der Regel weder einen Mac mit iTunes, noch eine (bezahlbare) Datenverbindung für das iPhone zur Verfügung hat. Dann könnte man im Ausland einfach zwischen SIM-Karten hin und her schalten. Wäre nett, aber nicht wirklich fortschrittlich. Fortschrittlich wäre es erst, wenn daraus eine echte Multi-SIM Funktionalität erwächst (d.h. erreichbar unter mehreren Nummern). Dagegen werden sich in Europa aber alle Telcos sperren, welche an den unsäglichen Roaming-Gebühren kräftig verdienen.

  • Was ist denn aus den Gerüchten geworden, dass es ein iPhone „4s“ bereits im Januar geben soll? Hatte in nem Forum gelesen, dass lediglich die Antenne wieder nach innen verlegt wird und trotzdem ein noch besserer Akku als im 4er verbaut wird.

    • Glaub ich nicht mehr dran…
      Das iPhone macht im Endeffekt viel zu wenig Probleme in der Praxis, als dass man da was fixen müsste. Und der Empfang ist definitiv um Längen besser als vorher!

      • Also ich kenne genügend Leute die massive Probleme mit dem Empfang hatten und ich könnte mich mit dem Bumper auch nicht anfreunden. So gut er das iPhone wohl schützen mag. Na ja dann hab ich zumindest noch ein halbes Jahr mehr Zeit. Schon wieder ein paar Euros weniger fürs Upgrade Anytime.

  • Fest verschweiste Sim?? Das heißt also, wenn das iPhone mal kaputt ist und eingeschickt werden muss, bin ich in dieser Zeit nicht erreichbar!?

  • Ich hoffe mal das nächste iPhone Model lässt sich über WLAN aufladen! ;)

  • Mhh über WLAN aufladen geht wohl eher weniger und Daten über WLAN überspieln is ne Software Sache ( geht ja mit nem Cydia App )

    Aber ganz cool wäre vielleicht das Aufladen durch Induktion wies beim Palm schon geht.

    Und was ich auch cool fände wenn das IPhone ENDLICH ein UKW Radio kriegen würde…is selbst bei 30 Euro Handys Standard und würde nich so aufn Akku gehen wie webradio

  • Ich würde es cool finden, wenn das neue iPhone 5 eine Brennstoffzelle als Aku haben würde. Dann müsste man das Handy nicht mehr aufladen. Jedenfalls nicht so schnell. Alle 10 Jahre oder so. Zudem wäre ein vollwertiges Buetooth nicht schlecht um auch mal Dateien jemanden senden zu können. Eine größere Festplatte würde ich auch nicht nein sagen. Was das neue iPhone auch haben wird standarts wie normale Handys wird es nicht haben. Apple halt.

    LG
    Dennis

  • Mir würde das xPhone schon genügen ;)

  • oder einfach ein iPhone Case ohne Innereien und wenn man ein Upgrade will eifach Akku o. Prozessor etc. extra kaufen des wär doch die ideale geldmaschine. Das xPhone für Bastler zum selba bauen. Wenn Apple das macht war’s meine Idee ihr seit zeugen ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven