iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 838 Artikel
   

Durchgefallen: Kamera-Stativ „Blur“ von MobileMechatronics

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Mitte September machte MobileMechatronics mit dem iTwinge auf sich aufmerksam. Die Hardware-Tastatur für das iPhone soll noch in diesem Jahr erscheinen und sich um das Blackberry-Gefühl am iPhone kümmern. Ebenfalls im Programm: Das Blur genannte Kamera-Stativ für das iPhone. Wir haben uns den $15 teuren Alu-Aufsteller genauer angesehen und können euch vom Kauf nur abraten. Der Plastik-Clip (mit Norm-Gewinde) hält das iPhone nur unzureichend fest, die Alu-Beinchen sind zu leicht, zu kurz und zu wackelig. Zwar lässt sich der Tripod in alle möglichen Richtungen schwenken, neigt man das iPhone jedoch nur leicht zur Seite kippt das Stativ meistens mit oder die iPhone-Halterung gibt nach. Wir haben unseren ersten Eindruck in diesem (auch im Anschluss eingebetteten) Youtube-Video festgehalten. Unser Fazit: Bis auf einfache Video-Aufnahmen – am besten zu Hause und unter Laborbedingungen – ist der Blur-Tripod nicht zu gebrauchen.

blurtripod.jpg

Montag, 05. Okt 2009, 16:03 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Alternativ könntest du dir noch den Gorillamobile von Joby anschauen. Der Vorteil bei diesem Stativ sind seine flexiblen Beine, die sich auch um Stangen und ähnliches schlingen lassen. Ich habe ihn bereits für meine Spiegelreflexkamera und kann ihn nur empfehlen!

    • bei 0:41 …. das arme I-Phone ! sowas würd ich meinem NIE antun !

      WIE KANN MAN NUR ! !!!!

      • So habe ich auch gedacht als ich das iPhone die ersten Wochen in der Hand hielt.

        Doch seit jeher hat das iPhone so einige Stürze und Flüge hinter sich und funktioniert seltsamerweise noch tadellos. Man kann sagen was man will das iPhone ist wirklich robust gebaut und nicht so eines der Smartphones die nach zwei Stürzen zur Garantie müssen.

        Also keine Sorge, solange dein iPhone nicht zu tief fällt und auf keinem Fall auf Asphalt sollte es keine wirklichen Schäden davon tragen. Außer meinem damaligen Erlebnis mit dem Asphalt sieht das iPhone noch prima aus und funktioniert tadellos.

      • jo jetzt mach dir mal nich in die hose :-D das ist immernoch „nur“ ein handy!

      • Das iPhone ist stabiler als man denkt. Mein ist schon die Treppe hinunter geflogen und funktioniert noch einwandfrei.

      • ….nach 2 Stürzen zur Garantie ! Das ist durch keine Garantie der Welt gedeckt aber leider eine typisch deutsche Einstellung *fuck*

      • ich kann Inovek nur zustimmen.
        Was mein iPhone schon erleiden musste….
        Mehrere Stürze aus ungefähr 1,5 m Höhe und der Hammer: ein Sturz aus ca 2 m auf Marmorboden, ca 20 Stufen nach unten. Nur ein Kratzer am oberen linken Metallrahmen… naja seit letzten „normalen“ Sturz hakt manchmal der Homebutton, aber es ist echt der Hammer was das Ding aushält…

        Und ja, es ist ein Handy. Mehr nicht. Ich fand es früher schon lustig wenn die Leute um Ihre Handys Plastikhüllen stülpten. Mann sah zwar nur noch Tasten, aber das HAndy blieb schon kratzerfrei…

  • Danke für das Video, bei den Preis hätte ich sonst sicher auch einmal zugegriffen. Aber wenn der Ständer das Gewicht des iPhones nicht tragen kann ist er leider nutzlos. Also auf Selbstbauten ausweichen.

  • Kann man die Standbeine nicht durch ausziehen verlängern? *hae*

    • Nicht länger als im Video. Zieht man kräftiger, hat man das Bein in der Hand.

      • Ich meine so wie auf dem ersten Bild oben. Habe auch so ein Billig-Stativ aber nicht fürs iPhone sondern für ne normale Cam und das steht erst richtig, wenn ich die Beine ausziehe.

  • Wie wärs wenn man an den Beinen einfach Gewichte befestigt?

    • Ja ist gut Karl, wie danken dir für deine ausführliche professionelle Beschreibung des Produkts. ;)

      Gewichte würden zwar sicher helfen, aber dann wäre es auch kein mobiles Stativ mehr wenn du daran klobige Gewichte binden würdest. Da kannst du eher durch Marke Eigenbau besseres zusammenbauen.

  • Dieses kleine Mini-Stativ habe ich auch; allerdings ohne das Verbindungsstück zum iPhone. Gibt’s IMO von Hama für kleines Geld und eignet sich perfekt für Webcams :D

  • Das diese Konstruktion,- im Verhältnis zum iPhone, nicht funktionieren kann und dann noch mit Aluminium bestückt ist – sieht man schon von weitem. Aber die Grund Idee finde ich gut.

  • Wow, hab mir vor einigen Monaten mal ne „Laserwasserwaage“ bei Lidl für 3€ (!!!) gekauft.
    Das Stativ scheint bis auf den Billigkunststoffklipp das gleiche zu sein.

  • Hatte mir mal ne Tschibo Webcam (noch vor meinen MacZeiten;)) gekauft. Da war des gleiche dabei. des ding hat vllt 15€ mit cam!! gekostet und war nach 2 Wochen kaputt. also das Stativ nich die Kamera

  • Vielleicht nächstes mal zu erst die Beine ausziehen und dann das iPhone draufbauen.

    Ich hab dieses ministativ für meine Kompaktkamera, und dort funktioniert das Teil spitze, nachdem man die Beine hinausgezogen hat

  • Na das Mini-Stativ an sich ist für gewöhnliche Kameras seit langem erhältlich, ich habe genau dieses (optisch zumindest bis hin zur Feststellschraube absolut identisch) vor ca. 2.5 Jahren für meine kleine DigiCam gekauft und dafür ist es auch einigermassen zu gebrauchen.

    Die haben hier wohl lediglich ein billiges Plastikteil mit Gewinde – welches nicht mal in der Lage ist, das iPhone richtig festzuhalten – draufgeschraubt und fertig.

    Ohne Querformat ist die Sache sowieso gestorben.

  • Wenn man sich mal das Video vom Hersteller ansieht (http://www.youtube.com/watch?v.....AYTshIu5KE), merkt man, dass die Standbeine um einiges weiter voneinander entfernt sind als im eigebetteten Video. Der User hat die Standbeine vermutlich einfach nicht weit genug auseinander gedrückt. Das erklärt natürlich, warum das Stativ umkippt. Trotzdem würde ich mir das Stativ aufgrund der schwachen Halterung nicht kaufen.

    • Das gleiche hab ich auch gedacht, selbst auf dem ersten Bild oben im Artikel sieht man dass da noch mehr geht – aber wirklich, der halter fürs iPhone ist doch ein Scherz oder?
      *latte*

      • Nein das Staiv ist ok, hab so eins für meine KAmera und das klappt gut, WENN MAN DIE FÜ?E AUSZIEHT. Der kerl der das Testet ist ein Scherz, der sollte das lassen wenn er es nicht bedihnen kann.

  • xD Cooles Video…

    Es hat sich aber hier wieder mal der Fehlerteufel eingeschlichen :D

    Beim Topic dachte der Author wahrscheinlich an „Burn Energy“ :D ( Der eine Energydrink von der Coca Cola Comp. :D)

    … sollte eig. Kamerastativ „Blur“ heißen oder?

    lg =)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21838 Artikel in den vergangenen 3755 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven