iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Distimo-Report: Apples AppStore und die Konkurrenz im Überblick

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Der mobile Werbevermarkter Distimo hat seine Präsentationsfolien der diesjährigen, in Barcelona abgehaltenen, „Mobile 2.0“-Konferenz veröffentlicht und beliefert uns mit zahlreichen Zahlen und Statistiken zum aktuellen Stand des AppStores und seiner Konkurrenten. Die Flash-Folien haben wir im Anschluss eingebettet, eine Hand voll Fakten hier Überblick:

  • Mit 212.000 Applikationen ist Apples AppStore, nach wie vor, das größte Softwarekaufhaus für Smartphone-Besitzer. Auf Platz zwei und drei der Hersteller-spezifischen Konkurrenz folgen Androids Marketplace (50.400 Apps) und Nokias OVI-Store (10.800 Apps).
  • In Sachen Store-Wachstum führt der Android Shop souverän (19% neue Applikationen im Mai) vor dem Windows Store (10% Wachstum) und Apples AppStore (7% Wachstum).
  • Der AppStore und fast alle Konkurrenten haben ein Verhältnis von ca. einem Drittel kostenloser Applikationen zu zwei Dritteln Bezahl-Apps. Nur bei Android liegt das Verhältnis in etwa bei 50/50.
  • Durchschnittlicher Preis der Bezahl-Applikationen: Apple AppStore $4,01 – Blackberry $7,52 – Android $3,29 – Windows $5,96


Freitag, 18. Jun 2010, 23:34 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • in absoluten Zahlen ausgedrückt: in den Appstore werden 14.840 Apps im Monat eingestellt. Bei Android dagegen nur 9.576 Apps pro Monat und von Windows brauchen wir nicht reden da dort ja nichtmals die Gesamtzahlen genannt werden ;)
    Aber meinetwegen kann Apple diese Zahl auch eindämmen und jegliche Apps mit 0190 Abo Werbung verbannen und jegliche Apps die eine Erinnerung für Weihnachten, eine für ostern und so weiter darstellen auch alle kicken. Bei manchen Apps frage ich mich nicht nur wie bescheuert muss man sein um sowas in den Appstore zu stellen sondern noch vielmehr wie kann Apple so einen Mist nur zulassen und vorallem WER kauft so einen Schrott?? Im Appstore sind gefühlte 207.000 Schrott Apps vertreten und nur 5.000 „vernünftigere“ wobei der Grossteil auch noch Spiele sind. richtig viele nützliche Apps fallen mir auf Anhieb garnicht ein….
    Neben den bekannten guten GTD Apps, fällt mir spontan noch 1Password ein, dann ein RSS Reader nach Vorliebe, vielleicht eine Fernsehzeitung und diverse Socialnetworking/Messenger Apps. Navi noch wers braucht und Geld dafür ausgibt

  • sind in den anderen Angeboten (Blackberry) auch so viele Furz-App u.ä. für 0,79 € ? Wenn nein, ist ein Vergleich da schon etwas irreführend…

    Schließlich sind ein Großteil des App-Store Angebotes leider eher „Junk Apps“, die mehr der kurzzeitigen Belustigungen dienen. Ich denke das man so ein Angebot nur schwer mit dem der Blackberrys vergleichen kann…

    • auf dem Blackberry kostet aber IM+ 39$!!!
      das is echt krankhaft

      • Da ist ja auch kein Markt für sowas. In dem Store gibts auch bestimmt keine oder nur wenig Furz-Apps da Bb doch hauptsächlich auf Geschäftskunden abzielt

      • na und? das die super günstig Apps anbieten sage ich doch nicht. Nur ein Vergleich eines App-Marktes, dass für Blackberrys Apps anbietet und da hauptsächlich „normale“ Apps anbietet, mit einem App-Store zu vergleichen, in dem der Großteil billige, der kurzfristigen Unterhaltung dienende Apps sind, finde ich etwas irreführend…

        Auf kurz: Es sind unterschiedliche Märkte /Zielgruppen die angesprochen werden. Preise lassen sich aufgrund unterschiedliche Apps nur schwer bis gar nicht vergleichen.

  • nice…
    ich stell grad ne englisch-präsentation zusammen über smartphones…
    da vergleichen wir auch paar smartphone operating systems für entscheidungshilfen und jetzt hab ich echt gutes material dafür ;)

  • Ich weiß, vielleicht nicht ganz passend, oder eigentlich doch, da sie so ziemlich die ersten waren, die Apps verkauften.

    Was macht eigentlich Jamba, die international auch als Jamster auftreten.
    Jetzt haben mehr und mehr Hersteller und Betriebssysteme ihre eigenen und geschlossenen App Stores, müsste da sowas wie Jamba nicht untergehen?

    Noch gibt es zwar einige Handys auf denen J2ME-Apps laufen, aber irgendwann dürften diese ja auch „aussterben“.

    • Hoffentlich gehen die unter, dann läuft auf den „Musiksndern“ auch wieder Musik, anstatt Werbung für 12 jährige Schnuffelfreunde!!!

    • Jamba IST am absaufen. Deren Geschäftskonzept ist einfach hinfällig, weil kaum noch jemand Handys hat, auf denen die Klingeltöne und Java Spiele laufen oder sinnvoll sind.

    • Verkauft wurden diese J2ME Dinger auch, der Vorteil war dass die auf mehreren Handy Betriebssystem liefen aber daran scheiterten dass es zu langsam war und sie keinerlei Rechte hatten um Sinnvolle Dinge zu machen.
      Die Revolution war dann Cydia das von Apple übernommen wurde.

  • Nun ja, wenn man überlegt wieviel Mist aber auch im Appstore ist…
    Wenn ich auch (fast) alles rein lasse, ist die 200000 leicht geknackt.
    Natürlich weiß ich nicht wie das die anderen Hersteller halten…

    • Kann man nicht verhindern da das sonst Zensur ist und wenn ich ein Schiebepuzzle rein lasse muss ich auch den Rest reinwinken.

    • eben,

      wenn Hirni so eine Auswertung als Quelle nimmt…. naja ich weiß nicht.
      Man kann mit Statistik so ziemlich alles belegen was man möchte.

      Bsp. Wenn der App-Store 1000 Apps hätte und 800 davon Furz-Apps für 0,79 € sind und 200 Apps um die 3,99 € dann gibt das ein durchschnittlichen Preis von 1,43 € je App.

      Wenn z.b. ein Store für Blackberrys nur normale Apps für 3,99 € hat, gibt es hier einen Durchschnittspreis von 3,99 €. Nun ist klar der erste Store der günstigere, aber die im endeffekt tun die sich nicht viel.

      Es ist immer ne Sache, an was man den Preis misst. Hier währe es sinnvoller ein arithmetisches Mittel zu ziehen. DAS gäbe dann wirklich den MITTLEREN PREIS einer APP….

  • Ich hoffe das Windows da langsam mal in die gänge kommt mit dem htc hd2 gibt’s endlich einen ernsthaften konkurenten

    • lol, das HTC HD2 soll ein Konkurrent sein?

      Wühlt man sich durch die ersten zwei Schichten der Oberfläche wünscht man sich für die Bedienung wieder einen Stylus. Darüber hinaus sollte man sich nicht zu viel Hoffnung auf ein Update des Betriebssystem machen.
      Wer sich ein HTC HD2 kauft schmeißt sein Geld quasi zum Fenster raus :(

      Ach ja: Und die Firma heißt Microsoft. Und sie versuchen es ja durch Bestechung von Entwicklern für ihre kümmerliche Mobilplattform. Ich empfinde das schon irgendwie als lächerlich. Nicht wegen den Bestechungsversuchen an sich, sondern weil sie oft damit scheitern und viele Entwickler ablehnen :D

  • Die 30% Themes bei BlackBerry finde ich an der Statistik am interessantesten. Die Idee mit Designs Geld zu machen findet Apple bestimmt auch toll und deshalb wird es sowas bestimmt bald zu _kaufen_ geben…

  • Also das iPhone selber is ja wohl der letzte Schrott. Empfang scheiße, Bluetooth gesperrt für Audio u. Video Versand ,Display zu klein ,Akku scheiße, kein hsdpa, USW
    das einzig gute is der AppStore dann lieber hd2 und wer sagt das man dazu ein stylus braucht ist entweder blind oder hat Monster Metzger Hände so groß wie Klodeckel. Ausserdem geht kein stylus

    • Bei mir ist der Empfang nie scheiße.
      Dafür gibts iBluenova; aber wer macht son scheiß heutzutage noch?!
      Für was ist dir der Display zu klein? Hallo, dieses iPhone ist ein „Handy“, schon vergessen?
      Zum Akku, nunja wenn man bei anderen Handys auch den ganzen Tag ständig mit rumspielt hält der Akku auch nicht lange.
      Natürlich gibt es den kapazitiven Stylus.
      -> DIY

      man man man..

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven