iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 987 Artikel
   

Das letzte Facebook-Update: Problematisch auch für Freunde ohne Account

Artikel auf Google Plus teilen.
166 Kommentare 166

Noch ein kurzer Nachtrag zu den gestern angerissenen Änderungen der Facbook-Geschäftsbedingungen. Diesmal in erster Linie vielleicht gerade für all jene unter euch von Interesse, die sich dem Anlegen eines eigenen Facebook-Accounts bislang noch verwehren. Die Chanche das ihr mitsamt euren Adress-Daten bereits Teil des weltgrößten sozialen Netzwerks seid, ist mit der aktuellen Ausgabe der Facebook iPhone-Applikation (wir berichteten) dramatisch gestiegen.

So sendet das neu eingeführte „Contact Sync Feature“ – vorausgesetzt unser Beispiel-Nutzer hat die Option aktiviert – nicht nur das komplette, auf dem iPhone hinterlegte Adressbuch zu Facebook, sondern verknüpft die Informationen anhand passender eMail-Adressen auch mit bereits vorhandenen, Facebook-Profilen.

Linked accounts are not limited to the user’s friends, however; non-friends are included and even users who have hidden their Facebook profiles from normal searches will appear linked in this view if they have listed a phone number or e-mail address on their profile. Contact information on non-Facebook users is also stored in the phonebook with the option to invite those friends to join Facebook.

Kurz: Solltet ihr keinen Facebook-Account pflegen, im Freundeskreis jedoch iPhone-nutzende Facebook-Fans kennen, darf davon ausgegangene werden, dass Facebook bereits euren Datensatz vorhält. – via iLounge

Donnerstag, 07. Okt 2010, 12:07 Uhr — Nicolas
166 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Nö. Eigentlich bleibt alles beim Alten. Man muss halt lesen können.

      Ich finde das, was im Hintergrund des „Features“ passiert zwar auch nicht gut, aber immerhin muss es explizit aktiviert werden!

      Es ist halt sehr traurig, dass so viele Leute so dumm sind. Das nun aber Facebook mehr (um nicht zu sagen: ausschließlich) vorzuhalten als den Leuten (resp. Freunden!) halte ich für verfehlt.

      • Facebook mit der angeblichen Dummheit Unbeteiligter zu verteidigen, ist ziemlich unangemessen. Wenn es um die Verwendung meiner Daten geht, haben sie ausschließlich mich zu fragen und niemand sonst.

        Nicht meine Frau, nicht meine Freunde, nicht meinen Friseur. Sie haben zwar meine Daten, aber keine Verfügungsbefugnis.

        Facebook ist einfach so unverschämt, bei anderen meine Daten zu klauen und meinen mit solchen Sprüchen das zu rechtfertigen oder zu verschleiern. Facebook ist bösgläubig und kann sich drauf nicht berufen.

      • Na, wer ist denn da Unbeteiligt, wenn er den Button „Synchronisieren“ drückt und dann den Warnhinweis missachtet, also nochmal explizit OK drückt?

        Und: Du hast Deine Daten doch in erster Linie an bestimmte Personen herausgegeben.
        Wenn diese Personen Deiner Daten nicht würdig sind oder Du ihnen den sensiblen Umgang damit nicht zutraust, weil Du Angst hast sie könnten sie an Facebook weitergeben, warum hast Du sie ihnen dann gegeben?

        Sicherlich ist das ne linke Nummer von Facebook. Aber mindestens ebenso link ist die Nummer von den Leuten die vertrauensvolle Informationen so arglos weitergeben. Und das tun sie explizit!

    • ehmm die Funktion gibts bei der Facebook-App schon ewig xD

  • Is ja der Hammer… Kann ich des irgendwie abschalten das es soweit kommt??

    • Abschalten: NEIN. aber du kannst all deinen Freunden die Facebook übers IPhone nutzen verbieten(oder es versuchen) diese Sync. Funktion zu benutzen!

    • Ehrliche Antwort: Nein. Du müsstest alle Leute die du kennst bitten darauf zu verzichten was eher utopisch ist… Ich bin zwar Facebook „Nutzer“ und sporadisch mal da, aber die Vorgehensweise find ich auch nicht so Klasse

      • Wenn jetzt jeder den T5F (http://www.antispam.de/wiki/T5.....uch_TFFFFF) an Facebook Deutschland schickt,

        anschließend solange nachhakt, bis eine detaillierte Antwort erfolgt, die die Übeltäter entlarvt,

        und dann viele bereits sind, ihre Freunde (?) zivilrechtlich anzugehen,

        DANN könnte sich eine Sensibilisierung zeigen ..

        Klingt irgendwie utopisch.

  • Wenn ich das lese werde ich dermaßen wütend… boah!

    • Dito. Dem Zuckerberg sollte jemand einen Besuch abstatten und deutlich werden, was die meisten von sowas halten.
      Gott sei dank habe ich kaum Freunde/Bekannte die sowohl ein iPhone besitzen, als auch bei Blödbook angemeldet sind.

  • Wow, dass geist Facebook kennt alle meine Kontakte von meinem iphone Adressbuch ?

    • Nur wenn du die Funktion nutzen willst. Allerdings sind deine Daten schon da wenn jemand die Funktion schon nutzt und sein Adressbuch mit deinen Daten gefüttert hat. Der nächste Schritt ist die Autovervollständigung bei deiner Registrierung und der umgekehrte Sync sodass sobald einer deiner Freunde seine Adresse ändert sich dein Adressbuch ungefragt synct und die Adresse auf deinem iPhone eigenmächtig ändert…

      • Das ist bereits passiert, alte Profilbilder und Adressen hat Fb einfach auf dem IPhone Adressbuch übertragen… Sehr ärgerlich, ich hab FB gelöscht!!!

      • Du hast Facebook gelöscht… aber hat Facebook dich auch gelöscht?! ;)

      • Tu Dir und denen die bei Dir in den Kontakten sind den Gefallen und lösche die Daten explizit. Ich bin mir nicht sicher ob die Daten mit einer Accountlöschung (nicht Deaktivierung!) ebenfalls verschwinden.

        Siehe Post #56
        Importierte Kontaktdaten löschen:
        http://www.facebook.com/contac.....Fphonebook

      • AnD sagen wir mal du lädst ein Foto hoch und löscht es dann gleich danach bin ich mir ziemlich sicher dass das Foto immer noch auf den Facebook Servern ist! Ich schätz mal das gilt mit allen Informationen!

  • Prima. Scheiss auf Fb. Ich hab reale freunde im
    richtigen leben und muss nich Std lang auf den gefällt mir Knopf drücken

  • Also ich bin nich bei Facebook und die haben trotzdem meine Daten????
    Skrupellos.

  • Wo bleiben unsere ach so wichtigen Datenschutzbehörden bei dieser und anderen Verstößen gegen den angeblich so wichtigen Datenschutz?
    Für mich kein Facebook etc.!

  • Das Feature ist aber schon lange vorhanden. *latte*

  • Denke dem ganzen kann man leider auch nicht mehr Herr werden! Als das FB-Update kam mit dem Sync des Adressbuches stand dort deutlich das ALLE Kontakte (auch die nicht bei FB sind) auf die FB-Server übertragen werden. Als ich mich kurz danach mal im Bekanntenkreis umgehört habe wer denn alles FB sein ganzes Adressbuch geschenkt hat guckten mich alle ziemlich doof an – keiner hatte es gelesen!

    • Wer liest denn auch 30 Seiten AGB, Lizenzen etc. Durch bei jeder Aktualisierung oder Installation? Ich kann mich da kaum ausschliessen, aber ich habe von der Änderung gewusst und sie bewusst abgelehnt. Bringt zwar jetzt nicht mehr viel, aber da ich mein Adressbuch recht ordentlich führe ist mir der nächste Schritt der kommen wird absolut ein Greuel. Wenn dann der Sync in die andere Richtung geht und FB MEIN Adressbuch ändert weil jemand die Daten auf FB geändert hat….

      • Das ist bereits passiert, alte Profilbilder und Adressen hat Fb einfach auf dem IPhone Adressbuch übertragen… Sehr ärgerlich, ich hab FB gelöscht!!!

  • Also wird mal Zeit dass die alten Politiker sich mal mit „modernen“ Gesetzen beschäftigen. Das geht ja nun wirklich zu weit, aber scheinbar interessiert das keinen Politiker wenn ein Unternehmen sowas macht. Danke dass das Datenschutzgesetz so altbacken ist… Rechtens kann das doch niemals sein…

    • Recht hast du. Die Wissen doch noch nicht mal was ein iPhone und dieses Facebook alles so anstellt und geschweige denn was das überhaupt ist.
      Streiten sich in Stuttgart rum, lassen Atomkraftwerke über ihre Zeit und deren schon abgesegneten abschaltzeiten wider weiter laufen….!
      Sowas sollte einfach nicht durchgehen.

      • Dafür hat inzwischen fast jeder von den korrupten Politikern ein Dienst iPhone auf Steuerzahlerkosten !!!! Und wahrscheinlich auch Facebook App. Installiert …. :-p

    • „Politiker“ sehe ich als Schipfwort an. Da diese Berufsbezeichnung auf Leute deutet die nicht mehr die Meinung der Bürger vertritt ohne dass sie selber einen Vorteil draus ziehen. Von der Seite erwarte ich zumindest keine positiven Denkanstöße.

    • Das Thema „Netzpolitik“ haben bereits mehrere Parteien im Programm und das seit Jahren. Nur die aktuelle Regierung tut sich damit etwas schwer, aber die hat ja auch niemand gewählt.

  • Das dürfte nach dem dt. Datenschutz so nicht zulässig sein. Facebook kotzt mich nur noch an.

    • Naja, Facebook macht ja keinen Fehler, weisen ja schön brav drauf hin. Dumm nur, dass die Nutzer das nicht lesen und sich durch die Freigabe strafbar machen (Verstoß gegen den Datenschutz), dumm gelaufen, aber natürlich auch schwierig zu beweisen

  • Alter! Diese datenerschleicherei von den ganzen unternehmen ist echt ne Frechheit! Diese Penner gehen mir tierisch auf den Sack! Kann man da nix gegen machen? Wenn ich das nicht will, kann ich da irgendwen verklagen? Man darf doch nicht einfach so die Adresse von jemandem ins Netz stellen… Fotos darf man ja ohne Einwilligung auch nich hochladen…. Kackmistassis!

  • ist a) schon länger so, und b) habe ich zum glück keine freunde die blind alles anklicken (viele haben nichma ein handy, mit nem ei binsch sogar ehh der einzige, und da können die sich drauf verlassen das von mir keine daten über sie im netz landen). ingesamt ist das aber natürlich ein heikles thema…

    ABER: viele kontakte im adressbuch sind ja ehh für die katz, weil oft ja gar keine namen verwendet werden. Will nicht wiesen wieviele „schatzis“ und „mausebärchen“ da nun bei facebook hochgeladen wurden, mit irgendner telefonnummer die FB nicht weiter bekannt ist, und auch nie bekannt sein wird, weil selbst wenn mausebärchen bei facebook wäre, müsste die telefonnummer dort angegeben sein. und auch das haben die wenigsten.

    von daher, viel spaß mit dem ganzem datenschrott, herr zuckerberg :)

    • „oft ja gar keine Namen verwendet werden“

      Hä? Von welcher Altersgruppe reden wir hier?

      Ansonsten gilt nach wie vor, dass ich gar nicht so viel essen kann, wie ich über diesen ganzen Facebook-Scheiß kotzen muss.

      • also ich habe natürlich kein schatzi und mausebärchen, aber wohl in den allerseltesten fällen vor- und nachname, sondern eher den spitznamen/rufnamen oder allenfalls nur den vornamen. du etwa nicht?

      • Ich habe jeden Kontakt mit Vor- und Nachnamen gespeichert. Meine Freundin, Mutter und Vater sowie Freunde.

      • So wie wohl die allermeisten. Ganz zu schweigen von denen, die wie ich, ihr iPhone auch geschäftlich nutzen.

      • Bei mir sind auch alle mit Vor- und Nachnamen gespeichert. Spitznamen habe ich früher verwendet, als ich noch nen Telefon ohne vernünftiges Adressbuch hatte.
        Jetzt schreib ich in das Adressbuch alles rein, was ich so über die Person an Daten habe, und da gehört zuallererst der Name dazu!

        Aber die Frage von Herrn Specht scheint hier echt berechtigt:
        „Von welcher Altersgruppe reden wir hier?“
        12-14 ?

      • @specht: Auch sehr nett. YMMD ;)

  • bevor ihr euch drüber aufregt schaut doch erstmal was eigentlich gemeint ist.
    ich würde gerne wissen wo diese feature auftaucht? in der facebook app ist davon nichts zu finden und auch bei den einstellungen des accounts?

    also wenn jemand mir sagen kann wo man den kram überhaupt aktivieren kann?

  • kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. ist ne Frechheit was sich fb erlaubt.

  • Zumal Facebook auch ständig mein IPhone Adressbuch aktualisiert hat, das ging garnicht !!! Ständig alte Profilbilder und teils alte Adressen übertragen, obwohl ich neuere Bilder und Nummern in meinen Adressbuch eingetragen hatte. Somit habe ich Fb gelöscht …

  • Das is ja echt riesen sch… Das darf doch nich war sein. Das nenn ich schon kriminell

  • nur eins, SCHEISS EGAL!! Uhhh ein Telefonbuch, die kennen meine Daten OMG

    • Na klar, alles scheiß egal. Auch, dass im Telefonbuch Email-Adressen hinterlegt sind, wen kümmert’s?

    • Ach ja, nur für den Fall, dass es immer noch nicht *pling* gemacht hat: Gemeint sind hier NICHT die teilweise mehrere hundert Seiten dicken Wälzer aus Papier, die Mami und Papi sich immer in der Post abholen…

  • Das passiert auch ohne iPhone bspw mit Outlook Kontakten… daher werden neuen Usern ja auch direkt sehr viele Freunde vorgeschlagen ;)

  • Wenn Ihr was von FB bekommt dann erstattet doch einfach eine Anzeige mit dem Grund: „Identitätsdiebstahl“
    Das ist ja quasi auf dem Punkt genau was da passiert, dritte Personen geben Daten frei, da müsste man dann seinen Kollegen anzeigen, weil FB ja vorher fragt!

  • Hab mal gehört daa man sein FB acc total löschen kann. wo oder wie geht das?

  • „Will nicht wiesen wieviele “schatzis” und “mausebärchen” da nun bei facebook hochgeladen wurden“

    Herrlich LOL.
    Ich habe die Facebook App., würde aber nie mein Addressbuch hochladen…

    • Du hast es nicht kapiert, richtig?

      • Was? Facebook macht die o. g. Dinge erst nach explizitem Zustimmen des IPhone-Benutzers.

        Da ich das nicht tue, bringe ich daher Fremddaten nicht bei Facebook ein.

        Da ich selbst ein Konto dort habe, stört es mich nicht, wenn andere meine Daten hochspielen.

        Was fehlt jetzt noch in meinem Gedankengang?

      • Dann musst du auch dafür sorgen, dass *jeder* deiner Kontakte das ebenso handhabt.

  • Typisch, deutsche Firmen werden wegen Kleinigkeiten abgemahnt aber sobald diese im Ausland sitzten interessiert es keine Sau. Was FB dort macht ist mehr als Schlimm und sollte absolut nicht nur bei den nutzern zu einem umdenken führen sondern auch in der deutschen Politik.

    Maßnahme: Facebook innerhalb Deutschlands sperren.
    Ich bin immer mehr für Zensur, China ist nicht umgedingt das beste Beispiel aber in Fällen von Facebook würde ich mir das ernsthaft wünschen.

  • Leute, nicht schreiben, HANDELN! Facebook überlasst jedem user die Freiheit seine Daten ( uns somit auch die der Freunde ) abzugleichen. Natürlich sind die fein raus, denn die Verantwortung liegt ja beim User. Aber: da es sich trotzdem um ein kritisches Problem handelt, müssten sich halt paar Leute zusammentun. Interessengemeinschaft, Datenschützer, es gibt sicher Kommunalpolitiker die sich gern dafür einsetzen ( Selbstlose Aktionen sind das zwar nicht, aber warum nicht profilierungsabsichten anderer dafür her nehmen )…

    • Abgesehn davon sollten sich auch Firmen wie apple mal ernsthaft überlegen, wie weit die Integration von Facebook und Konsorten in Betriebssysteme, Applikationen etc. pp. noch wirklich „cool“ ist.
      Mir und nocht wenigen in meinem Umfeld geht die Penetranz von FB schon sehr auf den Sender.

  • tja so ist es wenn 80% der Menschheit gerade mal 10 Minuten weiter denken!
    Ich bin selber Facebook User und würde mal sagen von mir kennt Facebook gerade mal den Namen und 10 Sachen die ich mag!
    Allerdings bin ich mir sicher irgendwer meiner Freunde hat schon mal auf sync gedrückt…..genau dies macht mich wütend da Apple zwar darauf besteht keine porno Apps zu führe aber munter Datendiebstahl zulässt! Es geht mir hauptsächlich um die Daten dritter also die ahnungslosen Adressbuchbewohner!

  • Da machen die Politiker jahrelang im Parlament einen auf wichtig mit Datenschutz und dann macht plötzlich so ein „Früchtchen“ aus Kalifornien ein Social Network und scheißt buchstäblich WELTWEIT auf sämtliche Bestimmungen und niemand macht was dagegen
    HURRA, HURRA

  • Hallo Freunde von mirich hatte schon bestätigt. Pech gehabt. :-(

  • Herrlich diese Fehler immer im Titel der News:

    „Das letzte Facebook-Update: Poblematisch auch für Freude ohne Account“

    Genau lesen ;)

  • Super.. nicht mehr lange und das Wort Datenschutz ist Vergangenheit. Das sich niemand der Datenschützer entgegen stellt! das ist do ch unmöglich zu verhindern bei solchen Gangster Methoden den Datenschutz aufrecht zu erhalten.
    Ich höre jetzt schon das Jammern und Geschreie der jetzt euphorischen Facebook user, wenn auch die endlich einmal aufwachen und merken was da vor sich geht…meine Güte, wird der Mensch wirklich immer naiver und dümmer?

  • Waren das noch Zeiten, als man für solch umfangreiche Kontaktdaten noch Geld bekam…

    • Äh, wieso „früher“? Mark Zuckerberg bekommt gestern/heute/morgen eine Menge Geld für diese Datensätze. Deshalb hat er FB gegründet: um viel Geld zu scheffeln – nicht aus dufter Nächstenliebe. Und 100 Millionen dämliche User helfen ihm beim scheffeln.. Aua!

  • Krass ist’s schon, wundert mich aber nicht mehr. FB ist das extremste mir bekannte Bsp. dieser Art, ich denke auch das wird noch schlimmer. Es ist sicherlich noch nicht alles bekannt.

    Die zeichnen ja sogar die Mausbewegung am Bildschirm etc. auf, es wird einfach alles gesammelt.

    Mal sehen wann das ganze böswillige eingesetzt wird(werden kann)?

    • Mal für den Firefox Browser das Addon „Ghostery“ installieren. Damit kann mal alle Tracker auf Internetseiten sehen und blocken lassen. Ist schon irre welche Tracker wo sind, und wieviele…

    • Wer Firefox hat, der sollte sich mal das Addon „Ghostery“ installieren. Da kann man sehr schön sehen, welche Tracker auf der Internetseite sind, was diese machen und auch blockieren…

  • Ich muss sagen wird langsam schlimmer als Google…dennoch wer das Internet nutz muss damit leben immer und überall werden doch mittlerweile Daten gesammelt…also entweder so oder kein Internet mehr…

  • …ich finde diese Funktion eine absolute Frechheit!!!

    Ich pflege in meinem Adressbuch so ziemlich alle Daten, Telenummern, Mail Addy, Post Addy, Messenger ID´s etc.
    Diese Daten gehen niemanden etwas an!!! Mal ehrlich, wie viele Leute lesen und verstehen solche Hinweise überhaupt??

    Ich meine ich nutze kein Facebook, weil ich den Laden eh nicht mag! Angefangen mit ständigen nervereien über „hey Film über Facebook Gründer: Zitat: Eine Mio is nicht cool, 1 Mrd ist cool“…..ach f i c k dich einfach!!!

    Sorry…sowas geht mir echt mega gegen den Strich!!

    Wo bleiben denn jetzt die ganzen Datenschützer, die sonst schon weinen wenn man mit nem Finger auf jemanden zeigt? Hier wird gerade Datenklau im riesigen Stil abgezogen!
    Das Argument mit dem Telefonbuch oben ist der größte Quatsch! Denn da entscheide ICH SELBST ob ich eingetragen werden will oder nicht! Bei der Nummer hier entscheiden andere darüber ob meine Daten weitergegeben werden oder nicht!

  • Ganz ehrlich… ?

    und welche daten hat facebook dann von euch?

    name und telefonnummer?

    wahnsinn…is ja sagenhaft… was man damit alles anstellen kann…man könnte ja sogar angerufen werden!!!

    • Hallo, extra für dich noch Mal: Es geht NICHT um das dicke, gelbe Buch, das Mami und Papi regelmäßig in der Postfiliale abholen.

      Schon mal drüber nachgedacht, was alles in einem Telefonbuch eines iPhones (oder jedes anderen Handys) steht? Z. B. Email-Adressen? IM-Konten etc. pp?

      Und hast du schon einmal etwas von Email-Spam gehört?
      Jemals einen Katalog eines Herstellers im Briefkasten gehabt, mit dem du noch nie im Leben etwas zu tun hattest?
      Oder vielleicht mal den einen oder anderen Anruf mit dem Auftakt „sie habe vor etwas längerer Zeit mal an einem Preisausschreiben teilgenommen“…?

      Also, bist du wirklich so naiv, oder tust du nur so?

      Klingelt’s jetzt langsam?

    • Georg, Du bist anscheinend noch nie von irgendwelchen Gewinnspielterroristen angerufen worden, die Dich monatelang genervt haben oder?

      Das ist richtiger Mist kann ich Dir sagen!

      Die sind sogar so dreist, Dir am telefon mit nem Anwalt zu drohen. Schliesslich hätten sie ja Deinen Namen und Telefonnummer, deswegen ist es doch ganz klar, dass Du da mal an diesem Gewinnspiel teilgenommen hättest!
      Und dann versuchen sie, dir Deine Kontonummer zu entlocken:
      „So, und um Ihnen den eventuellen Gewinn auszuzahlen brauchen wir jetzt noch Ihre Kontonummer.“

      Natürlich gibt man sowas nicht am Telefon raus, aber in meinem Adressbuch stehen nicht nur jüngere Menschen, die wissen, was es alles für Betrüger gibt, sondern auch ältere Leute, die sich durch so einen Anruf eben doch einschüchtern lassen würden.

      Ich frag mich echt, wie naiv Du sein kannst. Naiv und ziemlich egoistisch. Denn es geht ja hier gar nicht nur um Deine oder sogar unsere Daten sondern um die Daten all derer, die in unseren Adressbüchern stehen!

  • Und nochwas…jeder hier oder minimum 99% haben hie rein iphone, dieses iphone musste über itunes aktiviert werden, will man nochwas kaufen brauchts sogar kreditkarten- oder clickandbuy daten. das speichert alles die firma in cupertino..

    da regt sich irgendwie keiner auf.

    • ..ne, warum auch????

      Denn auch da entscheide ich mich selbst zu oder eben nicht!

      Wenn ich ein iPhone aktiviere übergebe ich keine Daten, außer natürlich die des Telefons! In meinem iTunes Account kann ich meine richtigen Daten angeben…“muss ich aber nich“! Ich kann mich dort auch Max Mustermann nennen! Wenn ich allerdings was kaufen will, muss ichs auch bezahlen…also auch Daten preisgeben! Aber ich entscheide immernoch selbst und kein dritter!!!

    • Nöö, momentan sind Facebook die Schuldigen. Google, Apple, studiVZ Ltd. etc. habe gerade Schonzeit.

    • Bitte? Georg, Du hast echt gar nix kapiert oder?

  • man nehme Anwaltsliebling gehe zum Advokar und stellt eine Unterlassungsklage gegen FB und widerspricht der Speicherung seiner Personen bezogenen Daten und verlangt den Nachweis der Löschung, sowie der zukünftigen Speicherung, dieser Klage wird jedes Gericht sofort stattgeben, aber dann versuch das mal in den USA zu vollstrecken.

    • Da FB ein Unternehmen ist, sind sämtliche Unterlagen über Jahre aufzubewahren. Wenn Du klagst, haben die doch auch wieder Deine Daten und das dann sicher sogar etwas umfangreicher.

      Ich persönlich Pflege neben Namen und (sämtliche) Telefonnummern auch Geburtstagsdaten, Adressen, Bankverbindungen und sonst auch alles was ich an Daten nochmal gebrauchen könnte. Ich hoffe, dass ich der Einzige bin, der das macht. Ich würde toben, wenn FB meine Nummer mit Klarnamen, Adresse, Geburtsdatum und Bankverbindung hätte. Im übrigen FB-Account längst gelöscht und unheimlich viel Freiheit wieder gewonnen.

      • „Im übrigen FB-Account längst gelöscht und unheimlich viel Freiheit wieder gewonnen“

        Ha, genau wie ich. Und das Schönste, ich bereue es keine Sekunde. :)

    • Und woher willst du wissen, ob deine Daten bereits gespeichert sind, wenn du dort nicht angemeldet bist?

  • ja, unter solchen Umständen bin ich auch dafür das man FB in der CH sperrt. Es geht nicht an das Mitglieder eines Portals, für FB Aks Datendiebe fungieren! So gesehen macht sich ein FB User mit schuldig bei diesem Kriminellen Akt. Die FB user welche dass jetzt runter spielen, sind nicht fähig über den Tellerrand hinaus zu schauen…

  • Den Kontakte-Synch gibt es doch schon, seit es die Facebook-App gibt. Hat sich daran seit dem Update etwa etwas geändert?

  • Es ist mir unverständlich wie sich die Regierung so sehr an Street View aufhängt während im selben Moment solche Dinge ablaufen.
    Kann ich Facebook kontaktieren und irgendwie veranlassen, dass etwaige Daten über mich gelöscht werden ?
    Habe ja selbst niemals ihren AGB’s zugestimmt. Also haben Sie nach meinem Rechtsempfinden kein Recht meine Daten überhaupt zu besitzen

  • Da rege sich nochmal einer über die DDR und Stasi auf. Damals wuste es keiner und heute spioniert dich jeder Arsch aus was ist das für eine Freiheit. Die Leute die heute spionieren sind größere Verbrecher wie damals. Ach nein wir schieben es ja auf die weltsicherheit und auf terrorverdacht. Ja man kann dem Kind ja auch einen Namen geben Hauptsache vom Thema ablenken. Scheiss Staat …..

  • Ach Leute, Grundsatzdiskussion. Ich habe auch genug Freunde im richtigen Leben aber es ist einfach viel einfacher mal eben in der Mittagspause Freitagnachmittags zu sehen was Abends und am Wochenende denn so los ist.. und da können auch irgendwelche Studenten kommen und ein neuen FB aufmachen, das kann noch soo viel datenschutz-toller sein.. ich würde trotzdem beim richtigen FB bleiben weil einfach alle Freunde da sind und best. nicht deswegen wechseln..
    Zudem.. wer ne eigene Domain hat, hat sowieso meistens seine Daten im Impressum auf der Seite stehen. Das find ich noch viel schlimmer, da kann wirklich JEDER dran..

  • Das wie bereits von „Vorpostern“ gesagt schon länger so.
    Den Datenkraken Google und FaceBook kann man vermutlich nie mehr entkommen – schönes neues Internet…

    Im Umkehrschluss kann man also sowieso einen FC Account anlegen -> kein Unterschied mehr!

    Was das Pro und Contra FB angeht – ich habe mich mit Freunden und Bekannten auf der ganzen Welt für Pro entschlossen.

    Letztendlich eine Kombination aus den Versäumnissen der Email, UseNet und so weiter Spezifikationen, dass sowas wie FB so hoch kommt.
    Aber der Bedarf der Menschen auch über unterschiedliche Zeittzonen, Kulturkreise und erhebliche geografische Distanzen Kontakt zu anderen Menschen zu halten ist offensichtlich erheblich.

  • Leute, wenns von „Etwas“ viel gibt, fällt er Preis. Das gilt auch für Adressen und Namen. Einfach die Bude zumüllen.

  • Richtig was gesagt wurde. Jeder der auf seinem iphone etwa den google-exchange fuer kontakte und mails nutzt kann sich an der stelle mal an die eigene nase fassen :-/

  • falls man mal die synchronisisation verwendet hat konnte man die Kontakte bis vor kurzem noch über diesen Link: http://www.facebook.com/contac.....Fphonebook wieder entfernen.. grad geht das aber wohl nicht mehr.. ergebnis ist:

    Sorry, something went wrong.

    We’re working on getting this fixed as soon as we can.

    Go Back

    hmmm…

    • Bei mir funktioniert es, jedoch verstehe ich folgenden Satz nicht:

      „Um alle importierten Kontakte zu entfernen, deaktiviere bitte zunächst die Synchronisierungsfunktion von Facebook auf deinem Handy, wenn du sie zuvor aktiviert hast. Klicke danach unten auf „Entfernen“.“

      Ich habe dieser Option nie zugestimmt, finde aber auch keine Einstellungen im iPhone um das zu (de)aktivieren.

  • Ich nutze im Internet und gegenüber Firmen immer „Künstlernamen“. Sogar, wenn´s um Kundendaten bei der Telekom geht…Meinen richtigen Namen haben die nicht. Selbst bekannte wissen nicht wie ich richtig heiße…Die Post erreicht mich trotzdem und ich erkenne sofort, wer meine Daten verkauft hat….

    Beispiel Dein Name ist Thomas Schumann…T-Mobile kennt Dich unter Thommas Shuman…der Postbote bringt Dir trotdem die Rechnungen. Bekommst Du aber einen Werbebrief von anderen mit gleichen Namen, weißt Du, dass die Telekom Deine Daten vertickert. An meinem Briefkasten stehen 4 Namen…Alles Künstlernamen. Sogar mein Vermieter kennt nicht meinen richtigen Namen…hahahaha…halt..kenn ich denn meinen Namen selber überhaupt noch?…Nur Freunde wissen wie ich genau heiße…Und jetzt macht mir FB meine seit Jahren aufgebaute Strategie – dem ganzen Datenklau zu umgehen – kaputt…NEEEIN!

      • Stimmt, um einen Vertrag (Handy oder Festnetz) abzuschließen, braucht man ja keinen Personalausweis. Auch Mietverträge werden in Zeiten einer immer schlechter werdenden Zahlungsmoral der Deutschen ohne Schufa-Eigenauskunft bestätigt.

        Hauptsache du glaubst dir selbst, Klark Kent.

    • Im Personalausweis steht aber hoffentlich dein richtiger Name oder? Was ist wenn du den mal vorzeigen sollst zum Abgleich der angegebenen Daten? :P

      • Selbstverständlich steht im Perso mein richtiger Name…

        und was Dich angeht Geek: ich garantiere Dir, dass T-Mobile / Telekom nicht meinen richtigen Namen hat. Ausweis hin oder her, wenn Du im T-Shop bist geben die dort alles in einer Maske ein. Die Daten musst Du am Ende lesen und die richtigkeit unterzeichnen. Ist nicht schwer z.B. zu sagen, dass sich dort Fehler eingeschlichen haben und der Name anders geschrieben wird. Dann wird das ganze nochmal neu gemacht und die Dame schreibt den Namen „richtig“..So bei mir geschehen. Alternativ kannst Du auch nach der ersten Rechnung die Hotline anrufen und sagen, dass Dein „Name“ leider etwas falsch geschrieben wurde….
        Also kannst mir glauben, wenn ich Dir sage, dass ich nirgends meinen richtigen Namen angebe (und wenn es nur leichte Abwandlungen in der Schreibweise sind)

      • Ob der Name nun Meier oder Maier oder Meyer geschrieben wird ist doch total egal. Du schreibst erst: „An meinem Briefkasten stehen 4 Namen…Alles Künstlernamen“ Und nun, dass du zwar deinen richtigen Namen angibst, jedoch leicht abgewandelt. Wofür brauchst du dann 4 Künstlernamen wenn du deinen Namen immer nur leicht abgewandelt angibst? Und jetzt denk noch mal über die Logik deiner Aussagen nach.

      • Geek, bevor Du andere zum denken aufforderst, empfehle ich Dir ersteinmal selber zu denken. Was in diesem Fall dazu nötig ist, ist meine Beiträge zu lesen *fuck*
        Dein möchtegern Versuch die Logik meiner Aussage anzugreifen stößt bei mir auf absolutes Unverständnis. Denn es ist doch eigentlich nicht so schwer zu verstehen, oder? Versuch nicht verzweifelt mich als Blender darzustellen, es wird Dir nicht gelingen…Na gut, ich will´s Dir nochmal versuchen im einzelnen zu erklären:
        Ja, ich sagte, ich habe vier verschiedene Namen an meinem Briefkasten. Ja, ich habe diese als „Künstlernamen“ bezeichnet. Spitzfindig wie Du meinen Beitrag versucht hast als „Lüge“ zu entlarven hast Du Dich darauf gestürzt, dass es nicht möglich sei bei der Telekom einen anderen Namen anzugeben. Ich habe Dir erklärt, dass dies durchaus möglich ist und erklärt wie es bei mir funktioniert hat und auch bei anderen leicht funktionieren könnte.
        Geek, jetzt kommts: Das war nur im Bezug auf die Telekom. Wenn Du meinen ersten Beitrag auch nur halbherzig lesen würdest, hättest Du verstanden, dass ich das Grundsätzlich mache. Fast überall. Was denkst Du, dass ich nur die Telekom kenne? Dann wären 4 Namen am Briefkasten wohl 3 zuviel. Also, 4 verschiedenste Namen am Briefkasten, die jeweils auch noch verschieden geschrieben werden. Das führt dazu, dass Du mit etwas Kreativität auf gut 20 Namen kommen kannst. Hierbei sind auch Abwandlungen im Vornamen möglich! Wichtig ist nur, dass Du Dich in die Lage des Postboten versetzt und Dich fragst, würde er den Brief auch bei abgewandelter Form noch Deinen Namen zuordnen. Sprich aus „Steve Jobs“ kannst Du nicht „Snoop Dog“ machen!!! Bitte habe keine Lust mehr Dir alles erklären zu müssen und mich sogar rechtfertigen zu müssen. Mache das, ob Du glaubst oder nicht!

      • Doch, es ist schwierig, das zu verstehen. Kleiner Tipp: Schwer sind Gegenstände wie z. B. eine Waschmaschine. Etwas zu verstehen ist also schwierig, nicht schwer. *bier*

        Ich habe jeden Beitrag genau gelesen und genau deswegen verstehe ich es nicht. Dass du deine „Künstlernamen“ nicht nur bei der Telekom nutzt, ist mir nicht entgangen, da du bereits in deinem ersten Satz schreibst: „Ich nutze im Internet und gegenüber Firmen immer “Künstlernamen”.“.

        Wie in meinem Beispiel mit Meier, Meyer oder Maier, erschließt sich mir der Sinn nicht, wieso alle „Künstlernamen“ auf der Klingel stehen müssen. Die Post wird in dem Fall genauso ankommen wie Post, auf der ein zweiter, von dir erfundener Vorname steht. Ein Beispiel: Du heißt Peter Lustig. Weil du aber einen Künstlernamen verwendest, gibst du bei der Firma Klemm & Klau GmbH Hans Peter an. Dafür brauchst du keine vier Namen an deinem Briefkasten.

        Dass deine Möglichkeiten realistisch sind, sehe ich. Jedoch ist es für mich nicht denkbar, einen ganz anderen Namen bei einem Geschäft mit einerm Unternehmen oder einem Mietvertrag anzugeben, da hier der PA überprüft wird und in den meisten Fällen eine Schufaauskunft eingeholt wird, die nicht nur zum Zweck der Bonitätsprüfung angefordert wird, sondern auch um sich die Identität bestätigen zu lassen.
        Und genau an diesem Punkt habe ich berechtigte Zweifel an deinen Aussagen.

        Und nun warten wird, bis das Ticker-Team wieder alles löscht. *bier*

      • Wie kommst Du darauf, dass sich die vier Namen am Briefkasten auch nur im entferntesten ähnlich sind? Ich habe vier sehr verschiedene Namen an der Klingel stehen. Jeden dieser Namen kann man mehrfach abwandeln, so dass man durchaus 20 Namen zur Verfügung hat, die man an entsprechenden Firmen verteilen kann. Für den Briefträger sieht das dann nach einer WG aus.

        Übrigens: Die Schufaauskunft prüft nicht ob es Dich gibt. Die prüft nur ob es Einträge gibt in ihrer Datenbank gibt und übermittelt dem Vertragspartner die entsprechenden Infos über Verträge oder Kredite etc. Negative Einträge, also dann wenn Du Deinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen bist veranlasst Firmen sich die Geschäftsbeziehung mit Dir zu überlegen.
        Gibt es keinen Eintrag, gibt es keine negative Schufaauskunft. Es liegt nun am Vertragspartner wie er die Info, dass keine Daten vorliegen wertet. (angemerkt: für keinen meiner Namen gibt es einen negativen Eintrag – falls Du denkst, ich mache das alles deswegen).

    • Trägst Du auch nen Hut aus Alufolie, damit die Ausserirdischen nicht Deine Gedanken lesen können? *bier*

    • Gute Idee, aber nervt dich das nicht, wenn dich die GEZ 4 mal anschreibt, da du ja 4 Namen verwendest? :)

  • @geek: das kommt initial wenn du die app installierst, ob es aktiviert ist oder nicht, siehst du in der App unter Freunde oben links „Synchronisieren“

  • „please make sure your friends are comfortable with …“

    Aha. Wenn ich also jemanden im Adressbuch habe, der nicht mein Freund ist, sondern z.B. Geschäftspartner, dann muss ich ihn gar nicht um Erlaubnis fragen :-P

      • *unterschreib*

      • Die Macher von Facebook und aehnliches leiden generationsbedingt unter einem Mentalitaetsproblem.
        Sie sind psychisch ausserstande, zu begreifen, dass es auch Leute gibt, die dem Datenschutz einen hoeheren Stellenwert einraeumen als dem Bedienungskomfort der Social-Network-Anwendungen.
        Sie betrachten jeglich irgendwie erhebbare Daten als Ausbeutungsfaehige- und wuerdige Rohstoffe.
        Auf jeden Versuch, Datenschutz anzumahnen, reagieren sie gereitzt und irritiert.

  • Toll! Ich find das wirklich toll, denn wenn ich das richtig verstanden habe, kommt man so eventuell an Leute die man auch kennt und die irgendwie mit anderen Freunden auch befreundet sind. So findet man im verschachteltet Freundesnetzwerk eventuell leute, die man schon seit Jahren aus den Augen verloren hat. Schade nur, dass dann so ewig gestrige kommen und meinen sie müssen das alles wieder mit Privatsphärendreck zu nichte machen. Lebt in der Web2.0 Gesellschaft oder haut ab in die Berge und rührt gefälligst nie mehr einen Computer, ein Handy oder sonst was socialmedia mässiges an !

    • Selten so einen Quatsch gelesen, was es aber auch nicht viel unterhaltsamer macht.
      Privatspärendreck!?
      Und das von einem, der sich hier mit nem Pseudonym anmeldet!

      Warum veröffentlichst Du hier nicht einfach mal Deine ganzen realen Daten, Wohnsitz, Handynummer? Dann sehen wir mal, bei wie vielen „socialmediamässigen“ Organisationen wir Dich damit anmelden können.

      Da findest Du dann sicher ganz viele alte und neue Freunde mit! *bier*

  • einer der Gründe wieso ich Facebook hasse und nicht benutze (neben der allgemein umständlichen Bedienung).

    Zumal: Wer brauch den scheiss? Wenn ich Kontakt zu meinen Freunden halten will, dann ruf ich mal an … ist halt nett wenn man sich mal (wie im Studi) per Gruppe verabreden kann … aber sonst … naja

  • Warum stört ihr euch alle so daran? Dann hat Facebook/Google halt eure Telefonnummer/Adresse. Und nun? Was ist daran so schrecklich? Die werden euch garantiert nicht zu Hause anrufen oder euch Post schicken. Schlimmstensfalls wird euch personalisierte Bannerwerbung angezeigt. Dass da immer so ein Aufstand gemacht wird. Ich bin weder auf der Flucht, noch irgendwelche kompromitierende Information, die ich vor FB verstecken muss.

    • Vielleicht hast Du es noch nicht ganz verstanden, nicht Du entscheidest in diesem Fall darüber, ob Deine Daten weitergegeben werden sondern jemand anderes!

      Wenn Du es also ok findest, dass Facebook Deine Daten bekommt obwohl Du da nicht angemeldet bist, dann ist es für Dich eben in Ordnung, aber dann solltest trotdem Du entscheiden, ob sie die Daten bekommen.

      Es gibt sicher auch Leute, die das eben nicht ok finden, aus welchem Grund auch immer, das muss jeder für sich selbst wissen, aber die Leute werden im Normalfall eben gar nicht gefragt!

      Jemand anderes entscheidet hier für Dich was in Ordnung ist und was nicht!

      Und wer weiss, ob die wirklich nur die angegebenen Daten auslesen.
      Stell Dir mal vor, irgendjemand hat in seinem Adressbuch Deine Kontodaten gespeichert, weil er Dir irgendwann mal was überwiesen hat, wer weiss wo diese dann irgendwann mal landet…

      • Es gibt Leute, die es nie begreifen werden…wundern sich aber beispielsweise womöglich über die steigende Flut von Spam, sowohl im elektronischen, als auch im realen Postfach…

      • @Claus:Diese Gründe interessieren mich aber, da das Thema meiner Meinung nach unnötig dramatisiert wird.

        @Herr Specht: Habe bei GMX eine Mailadresse, die ich seit 1998 nutze und die bestimmt schon bei 100+ Foren angemeldet ist. Bekomme aber wenn es hoch kommt 2 Spammails die Woche (wenn die es ueberhaupt durch den Spamfilter schaffen). Soviel dazu.

      • Ist heute der Tag, an dem jeder alles mehrmals postet?

  • @Claus: Diese Gruende wuerden mich aber interessieren (das mit den „Kontodaten“ ist ein seeehr unwahrscheinliches Beispiel. Da ist es wahrscheinlich, dass jemand einfach meine Kontoauszuege aus dem Muelleimer fischt und damit etwas anstellt. Meiner Meinung nach wird das Thema einfach unnoetig dramatisiert.

    @Herr Specht: Ich habe bei GMX eine Mailadresse, die ich seit 98 nutze und die bestimmt schon bei 100+ Foren/Seiten angemeldet ist. Bekomme wenn es hoch kommt 2-3 Spammails im Monat (!). Soviel dazu.

    • Der wichtigste Grund ist wohl ganz einfach „Privatspäre“.
      Und die sollte man einfach respektieren können.
      Wenn Du für alle Deine Bekannten entscheiden kannst, wo deren Privatsphäre anfängt oder aufhört ist das sicher die große Ausnahme.
      Frag doch mal alle in Deinem Adressbuch, ob es ok ist, dass Du ihre Telefonnummer und Emailadresse mit Namen an irgendeine Internetfirma schickst.
      „Wozu?“
      „Keinen Ahnung, die wollen die Daten halt haben!“
      „Ach so“

      Und was macht Facebook überhaupt mit den Telefonnummern?

      Habe monatelang unter dem Telefonterror von irgendwelchen „Gewinspielen“ gelitten und da würde es mich auch interessieren wie die an meine Telefonnummer gekommen sind.

      Das mit den Kontodaten war ja auch nur nen Beispiel, wo das alles mal hinführen könnte. Und es ist für irgendwelche Datensammler sicher lukrativer, sich solche Daten im Internet zu besorgen als im Hausmüll zu suchen.

    • Was ist daran unwahrscheinlich die Kontodaten von Leuten im Adressbuch verzeichnet zu haben?
      In meinem Adressbuch stehen die Kontonummern und Bankleitzahlen meiner Eltern, meiner Mietern und von diversen anderen Leuten.

      Und ich bin sicher nicht der einzige, der das so handhabt.

      OK, ich persönlich wäre niemals so irre mein Adressbuch mit irgendeinem fremden externem Dienst zu synchronisieren. Erst recht nicht Facebook oder der Google-Spökes.

      Allerdings gibt viele die es tun.

      Und so ist es bedeutend einfacher an diese Daten zu kommen als die geschredderten Kontoauszüge aus dem Müll zu fischen und wieder zusammen zu basteln.

  • „the social network“ ist trotzdem n super film… ;)

  • haha, irgendwie ist es auch lustigdie voll Paranoier die FB verteufeln sind dank realer Freunde auch dabei 
    Zudem verkauft das Einwohnermeldeamt auch noch Datenwird schwierig anonym zu bleiben 

  • Gebetsmühlenartig predige nicht nur ich seit langer Zeit, dass man bei Facebook nicht selbst registriert sein muss, sondern es völlig ausreichend ist wenn man Leute kennt die Facebook nutzen und ziemlich dämlich sind.

    Das ist doch nichts neues.

    Bei Facebook sollten gut 500 Millionen Leute am besten noch heute ihren Account löschen. Das einzige was gegen diese Datensammelei helfen würde wäre wenn Facebook pleite geht.

  • Wo finde ich die Einstellung ?
    Danke Leute

  • Also mal ehrlich… Warum heulen alle rum, dass Facebook einem die privaten Daten klaut und so weiter… Meldet euch nicht an, und gut is… Selbst wenn sie dann noch eure Daten via Auto-Sync von freunden bekommen, WAS ZUR HÖLLE STÖRT EUCH DRAN?!?! Was sollen sie denn tun?!?

    Und nur mal ganz nebenbei für die ganzen Facebook-Gegner: die Plattform dient zur Konversation und kontaktpflege zu Freunden! Also „real-Life“-Freunden!!! Wenn ihr meint dass das nur Nerds sind, die stundenlang Freunde suchen -> fehlanzeige!!!
    Sucht euch nen Strick und erschießt euch damit! Oder zieht das LAN-Kabel… Dann kommt kein bösewicht mehr an eure ach so wertvollen Daten xD

  • Komisch das hier niemand über Apple schimpft

    Apple kann die App. Einfach nicht zulassen

    Apple könnte die App. Aufgrund von Datendiebstahl direkt auf dem iPhone sperren

    Warum macht Apple nichts?

    Wieviel Geld bekommt Apple für das Stillhalten?

    Das sind doch Fragen die wichtig sind.

    Wie hängt das Ganze mit Pink zusammen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18987 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven