iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 961 Artikel
   

Das chinesische iPhone 4G, iPhone SDK mit frischer Beta, offene Entwickler-Vereinbarungen, nDrive [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Das chinesische iPhone 4G: Andorius bewirft uns per eMail mit einem Link auf das chinesische Technik-Portal hsw.cn. In sieben Bildern zeigt man uns dort das vermeindliche iPhone 4G und lädt zum Schmunzeln ein. Die Fotos sind nicht besonders sehenswert und auch das abgebildete Produkt dürfte in keiner Verbindung mit Apple stehen. Den Link gibt es trotzdem: Klick.

chinaphone.jpg

dankenedrive.jpgVollwertiges Deutschland-Navi für 15€: Zum CeBIT-Auftakt lieferte der Navigationsanbieter NDrive eine zeitbeschränkte, kostenlose DACH-Navigationslösung. Die Promo-Version ist mittlerweile abgelaufen – wer will kann sich das iPhone-Datum zurückstellen – auf Dauer dürfte der Kauf der jetzt vergünstigten Applikation NDrive (AppStore-Link) Germany, Austria, Switzerland jedoch stressfreier sein. NDrive lässt sich momentan für nur 15€ aus dem AppStore laden und bringt Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz mit. Der Normalpreis der Navi-Applikation liegt sonst bei knapp 35€. Danke Henning, Matz, Martin, Christian und Co.

Update: NDrive gibt an, dass man für die 15 Euro lediglich eine Kartenlizenz für ein Jahr erwirbt. Auf Nachfrage erhielten wir folgende Antwort: „Nach einem Jahr Laufzeit wird ein Hinweis ueber das System erscheinen, dass die Laufzeit abgelaufen ist. Legal handelnde User sollten die Software dann entweder deinstallieren oder die Lizenz kaeuflich erneuern.“

Neue Beta des iPhone SDK: Das iPhone SDK 3.2 steht seit heute in der Vorabversion „Beta 4“ zum Downoad für alle registrierten Entwickler bereit. Damit bleibt Apple nicht nur seinem 2-Wochen Rhythmus treu, sondern erweitert den integrierten iPad-Simulator auch um eine Hand voll neuer Bedienelemente. Eine Zusammenfassung der Neuerungen folgt.

effvsapple.jpgEntwickler-Vereinbarungen veröffentlicht: Apropos SDK. Die Electronic Frontier Foundation (einer amerikanischen, nichtstaatliche Bürgerrechtsorganisation die in ihren Belangen wohl am ehesten mit dem hiesigen CCC zu vergleichen ist) hat eine ältere Version des bislang „geheimen“ iPhone Developer Agreements veröffentlicht.

Das 28-seitige Dokument wird üblicherweise von allen registrierten Entwicklern abgenickt und durfte bislang nicht öffentlich kommentiert werden. Die EFF beschreibt die Vereinbarungen als „a very one-sided contract, favoring Apple at every turn„. TUAW bringt Auszüge aus dem Paper.

Mittwoch, 10. Mrz 2010, 0:58 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • NDrive kostet nicht 15 Euro.

    Es kostet 15 Euro pro Jahr. *fuck*

    • Die Bewertungen im Appstore nennen viele Probleme. Derzeit kann man den Kauf wohl nicht empfehlen…

      • Ein gutes kann ich an NDrive erkennen: Es läuft selbst auf dem iPhone 3G verdammt schnell. Während Navigon bei mir sich mit letzter Mühe durch den RAM-Engpass durchkämpft und für jede Menü-Option eine halbe Minute braucht, funktioniert NDrive verdammt schnell und mit guter Performance. Aber das wars auch schon was mir spontan so gut gefällt an dem Programm.

  • Vorallem der Hintergrund.^^ Das Iphone hat er mit sicherheit aus dem Underground^^ oder er lebt dort^^

  • wobei ich das letzte Foto für schon echt interessant halte auch wenn ich mir sicher bin das es ein Fake ist.

  • Florian Dulinski

    Ich kann den sch… nicht mehr sehen was da alles aus China zu uns rüber kommt. Ein vermeintliches iPhone 4G. Selbst wenn es so aussehen würde ist es immer noch komisch. China als eines der letzten Länder in dem das iPhone erhältlich war entwickelt nun als einer der ersten das vermeintliche neue iPhone. witzig

    Apple sollte gegen sowas einfach mal was tun. vor allem weil es sehr schlechte iphone kopien gibt!

  • denke auch das es nen fake ist, weil alleine die halterung oder ständer was das sein soll is schon zu komisch :D

    die chinesen halt^^
    die bauen zwar das iphone, aber würde da so ne fotos gemacht werden, dann wäre die todesstrafe wieder ein streitpunkt ;)

  • Die iPhone Halter sind ja mal geil :D Also wenn Apple mal soweit sein sollte und solche Dinger auf den Markt bringt, dann weiß ich auch nicht mehr. ;)

  • Ich will das Orange haben :D Schlecht sehen diese fakes ja nicht aus. Auch wenn es schon sein könnte das diese Fotos echt sind so ist der ständer dort 100% ein fake oder eben nicht Original, ich glaube ich habe bei so einem Import laden sowas schon mal gesehen. Ich denke aber Apple wird das Aussehen des Handys kaum bis garnicht verändern, fakt ist aber auch das Apple nachhol bedarf hat und mehr bieten muss oder zumindest mit den anderen Herstellern nachziehen muss. Das auf der Schachtel da abgebildete Menü des iPhone sieht auch nicht schlecht aus ;)

  • Vor allem die Verpackung des iPhones ist jetzt schmaler.
    Das sieht mir noch nach iPhone 2. Generation aus :D

    LG

  • Florian Dulinski

    hatte jetzt erst mal von meinem arbeitskollegen so nen imitat in der hand. der wolte das verkaufen und hat gemeint 150€ dafür zu bekommen hab ich ihm den vogel gezeigt und gesagt das er sich mit dem kram sonstwohin verziehn kann. fakt ist einfach das apple den markt angekurbelt hat und ich finde kein besseres display reagiert auf berührung so gut wie das von apple.

    selbst die handys von samsund die bis jetzt erhältlich waren können dan nciht mithalten, find ich. aber abwarten. apple läßt sich bestimtm inspirieren

    • Was’n? Diese SciPhones, HiPhones und wie so auch heißen sind doch alle ganz toll, mit ihrem Nucleus Plus OS (dagegen ist Windows Mobile 5.0 reines Gold) und ihren 56Mhz High-End-Prozessoren (*hust*) ;)
      150 Euro kann dein Kollege sich wirklich in die Haare schmieren. Biete ihm doch mal 1,50 Euro :D

      Und: Ja, Apple hat zurzeit in den iPhones die besten kapazitiven Touchscreens die man für Geld als „Consumer“ bekommen kann verbaut :)

  • Florian Dulinski

    sorry für die grammati fehler, blöde tastatur

  • Ja, das isses – habsch auch schon gesehen. Geil! Endlich. ;)
    Cheers *bier*

  • Also wenn ich auf den Chinesischen Link klicke um mir iPhone 4G anzusehen, meldet sich promt mein Antvirus Programm (Avira AntiVir) !!!!!! Evtl. doch rausschmeißen?

    Waldi

  • Im Ernst…ich glaube das ist es! Zumal das iPhone ja wirklich in China hergestellt wird.

    *cokt*

    Die Halterung ist eher ein Fake.

  • Moin, jetzt will ich die ganze Sache mal etwas ankurbeln :D

    Ich glaube, die Fotos sind echt und bewusst inszeniert – vielleicht sogar von Apple. Schauen wir uns doch mal das letzte von den Fotos an – dort sehen wir ein schwarzes iPhone. Dieses ist allerdings im Verhältnis zu den anderen Telefonen ca. 1/4 Proportion größer…bei gleichbleibendem Hintergrund –> könnte also das vielbesprochene iPhone 4G sein, endlich mal mit seinem kleinen Bruder iPhone nano in den fetzigen Farben grün, orange usw..
    Das Verhältnis könnte man mit -> iPod Classic (schwarz/weiß) zu iPod nano (Farbpalette) < - vergleichen. Wie würde denn Apple die peppigen Farben für die jüngere Generation in Szene setzen: jugendlicher und frecher. Und: Wir wissen alle wie Apple manchmal inszenieren kann! *bling* Der Hintergrund sieht zum Beispiel sehr professionell und bewußt auf "Untergrund", etwas "schmutzig" und "heimlich" getrimmt aus. *bling* Die Kabel verschwinden im nirgendwo...oder ist der Hintergrund reingesetzt??? :D Natürlich! Schließlich wurde die ganze Sache wurde in ner Box produziert. Produktionskosten sicher nicht zu unterschätzen (Leute, Licht, Postprod., usw.) *bling* Die Liebe zum Detail: neuartiger iPhone-Aufsteller mit Dockfunktion in jeweiliger Größe (iPhone groß / Nano klein) und sinnvolles Pack-Design --> dazu muss man ein paar Dinge aus diesem Bereich wissen. Wenn man ein neues Design einführt (Beispiel iPod Nano) muss es trotzdem weltweit versendbar und stapelbar sein. Eine Ovale Packung geht da überhaupt nicht und bringt enorme Extra-Kosten mit sich. Apple könnte also aus den Problemen gelernt haben und der schicken „Ausstell“-Verpackung noch eine kostensenkende (klingt paradox, ich weiß) Umverpackung im handlichen Ziegel-format spendiert haben.

    Weiter: Das Design der iPhone-Oberfläche

    Ich finde diese Variante nicht so abwegig für iPhone OS 4. Ich habe mir schon einige iPhone-Fakes in real angeschaut und sie waren immer eine schlechte Kopie. Warum sollte sich auch jemand etwas neues (zum Beispiel für die Oberfläche) ausdenken – dann wäre es ja keine Kopie mehr ;)
    Beim hier vorliegenden angeblichen Fake ist das aber gänzlich anders – neue Icons sind dabei, neue Anordnung des Homescreens, Kurztasten auf dem Homescreen für 3g, Wlan usw. und eine Widget-andeutung —> das sind doch alles neue Dinge und von den Usern für OS4 durchaus gewünscht.

    Fazit: Ich würde diese Bilder nicht einfach so abtun als offensichtliche „Fakes“ – die Kanäle sind heutzutage so digital, da kann auch mal was ungewollt (z.B. bei einer beauftragten Marketingfirma zum inszenieren eines neuen iPhone-Auftritts/Konzept usw.) oder halt „bewusst“ durchsickern.
    Wie immer liegt die Herausforderung im Detail – auch beim Betrachten.

    Viele Grüße *latte*

  • Moin, jetzt will ich die ganze Sache mal etwas ankurbeln :D

    Ich glaube, die Fotos sind echt und bewusst inszeniert – vielleicht sogar von Apple. Schauen wir uns doch mal das letzte von den Fotos an – dort sehen wir ein schwarzes iPhone. Dieses ist allerdings im Verhältnis zu den anderen Telefonen ca. 1/4 Proportion größer…bei gleichbleibendem Hintergrund –> könnte also das vielbesprochene iPhone 4G sein, endlich mal mit seinem kleinen Bruder iPhone nano in den fetzigen Farben grün, orange usw..
    Das Verhältnis könnte man mit -> iPod Classic (schwarz/weiß) zu iPod nano (Farbpalette) dazu hilft es, ein paar Dinge aus diesem Bereich zu wissen. Wenn man ein neues Design einführt (Beispiel iPod Nano) muss es trotzdem weltweit versendbar und stapelbar sein. Eine Ovale Packung geht da überhaupt nicht und bringt enorme Extra-Kosten mit sich. Apple könnte also aus den Problemen gelernt haben und der schicken „Ausstell“-Verpackung noch eine kostensenkende (klingt paradox, ich weiß) Umverpackung im handlichen Ziegel-format spendiert haben.

    Weiter: Das Design der iPhone-Oberfläche

    Ich finde diese Variante nicht so abwegig für iPhone OS 4. Ich habe mir schon einige iPhone-Fakes in real angeschaut und sie waren immer eine schlechte Kopie. Warum sollte sich auch jemand etwas neues (zum Beispiel für die Oberfläche) ausdenken – dann wäre es ja keine Kopie mehr ;)
    Beim hier vorliegenden angeblichen Fake ist das aber gänzlich anders – neue Icons sind dabei, neue Anordnung des Homescreens, Kurztasten auf dem Homescreen für 3g, Wlan usw. und eine Widget-andeutung —> das sind doch alles neue Dinge und von den Usern für OS4 durchaus gewünscht.

    Fazit: Ich würde diese Bilder nicht einfach so abtun als offensichtliche „Fakes“ – die Kanäle sind heutzutage so digital, da kann auch mal was ungewollt (z.B. bei einer beauftragten Marketingfirma zum inszenieren eines neuen iPhone-Auftritts/Konzept usw.) oder halt „bewusst“ durchsickern.
    Wie immer liegt die Herausforderung im Detail – auch beim Betrachten.

    Viele Grüße *latte*

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18961 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven