iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Daimler: Smart Elektro-Roller mit iPhone-Zentrale

Artikel auf Google Plus teilen.
57 Kommentare 57

Mit dem „escooter“ wird der Automobilhersteller Smart auf der diesjährigen Pariser Motor-Show, der l‘Automobile Paris 2010, eine elektrisch betriebene Zweirad-Studie vorstellen, die Technik und Design des „Smart Electric Drive“ in einem Roller kombinieren soll.

Bis hier hin wenig iPhone-relevant, würde die hier hinterlegte Pressemitteilung nicht auch die neue Steuer- und Kommunikationszentrale des „escooter“ beschreiben. Mit einer iPhone-Halterung ausgestattet, soll Apples Smartphone dem E-Roller als Schatzentrale dienen und sowohl die betriebsrelevanten Funktionen des Rollers fernsteuern als auch über Geschwindigkeit und Akku-Ladestandsanzeige informieren und als Zündschlüssel dienen:

„Vor dem Start des Elektro-Rollers wird das Smartphone in eine eigens dafür entworfene Halterung in der Mitte des Lenkers eingesetzt. Damit ist es vollständig mit der smart escooter-Technik vernetzt. Zeitgleich werden sowohl Wegfahrsperre als auch Diebstahlschutz deaktiviert und der Elektro-Roller kann gestartet werden. Die neue, weiterentwickelte smart drive kit App ermöglicht es dem Fahrer, unterwegs – bei Zwischenstopps – Onlinedienste zu nutzen. Während der Fahrt übernimmt das Smartphone dann die Funktion des erforderlichen Tachometers. Zusätzlich werden im Display auch Informationen zur Reichweite bzw. zum Ladezustand der Batterie und Navigation angezeigt. Sollte man einmal vergessen haben, wo man seinen escooter abgestellt hat, kann man mit Hilfe der Smartphone Applikation „GPS-Tracking“ auch den Standort ermitteln. Mobil steuern kann der Fahrer auch die Beheizung der Lenkergriffe – eine Komfortfunktion besonders für kühlere Tage.“

Mit Dank an Markus – via mercedes-benz-passion.com

Mittwoch, 22. Sep 2010, 14:35 Uhr — Nicolas
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja jooooo wie geil is denn des?? Coole Idee und Hey cooles rollerle.

  • Aha und was passiert bei eigehenden Anrufen? Bleibt die Kiste dann stehen? 

  • Zuerst hab ich gedacht was für nen Quatsch, aber dann mit den ganzne Features hört sich das doch schon wieder ganz durchdacht und gut an.

  • Das erste Zweirad, für das man (zur Zeit noch) einen Telekom-Vertrag braucht!

    (jaja, ich weiß, jailbreak und import…)

  • und wenn sich das handy aufhängt? bleibt die kiste stehen?
    können wir ja froh sein das es mit nem htc nicht funktioniert, da würde vermutlich der roller explodieren ;)

  • schickt schon! aber was macht man bei Regen?

  • Und was passiert wenn man sein iPhone verlegt hat oder es ist kaputt?? Muss man dann zu fuß gehen??

    • Ich galube, sollte jemand sein geliebtes iPhone verlieren sitzt man eh nur noch zu Hause in der Ecke mit zerzausten Haaren.

    • … und was passiert, wenn du deinen schlüßel verloren hast?! Für dein normales Auto , E-Roller ?

      • Ja kla…nur die beiden Unterschiede sind einmal das man für ein Auto meist einen Ersatzschlüssel hat und ich denke mal mehr Leute einen ersatzschlüssel als ein Ersatz-iPhone haben…und zweitens wenn man wirklich nur einen Schlüssel hat dann wäre es immer noch viiiiiiiieeeeel billiger sich einen neuen zu besorgen als das du nachher(nur um einen Roller zu fahren) noch ein neues iPhone im schlimmsten Fall kaufen musst…

    • schon mal nen rollerfahrer mit navi an der scheibe hängen sehn? ;)

      • Ne, aber am Helm lol 

      • Navi am Roller?! ja klar..BMW hat doch extra dafür den Roller mit Frontscheibe und Dach auf den Markt gebracht, ums Navi an die Scheibe zu kleben :-)

    • hab ich mir auch gedacht! okay, multitasking kann natürlich den roller eingeschaltet lassen – also die sicherheitsüberprüfung im hintergrund geschehen lassen – aber hab ich dann, wenn ich navigon verwende nurmehr die SOG (satelliten-geschwindigkeit) als tacho und keine batterieanzeige des rollers mehr etc?

    • Wie man auf dem einen Photo sehen kann enthält das iPhone App ein Navi. Auf der Mercedes Website erkennt man’s allerdings besser. ;-)

      Da steht, dass man in 174m rechts abbiegen muss, in den Blvd. Victor.

      Finde ich definitiv interessant.

  • Warum heißt das Teil nicht iScooter?

  • Und mit jailbreak läuft das Ding 200?

  • Gute Idee, wird aber leider für den Otto-Normalverdiener nicht erschwinglich sein. Technik wie LED-Scheinwerfer, Airbag, Toter-Winkel Assistent, Solarzellen, etc. sind nunmal teure Spielereien.

  • Darf ich mir dann jedes mal ein neuen Roller holen damit die neuste iPhone Generation auch passt ;E

  • Die Probleme fangen schon da an, dass es jedes Jahr ein neues iPhone gibt und jedes mal die Wahrscheinlichkeit einer Designänderung besteht und das Gerät dann nicht mehr passt.
    Wie gut das mit Navihalterungen funktioniert, hat man ja auch bei Tom Tom gesehen :-(

  • Was ist mit einer iPad-Halterung? ;D

  • Irgend wann wird sich die Idee auch auf Autos übertragen und dann ist unser iPhone auch im Auto integriert :)

  • Bin gespannt, wie die den Dock-Connector gegen Spassvögel, Wasser, schräges Einsetzen, Staub etc. schützen wollen …

  • Was ist denn eine „Schatzentrale“? oder bin ich nur doof und es sollte eine „Schaltzentrale“ sein?

  • iPhone 4 mit provider blau.de in dem Roller ?
    (zu erkennen auf dem Fotos auf der Mercedes-Benz website). *confused*

  • Geile Idee aber wie stehts mit der Wasser-und Wetterfestigkeit des I Phones auf dem Roller und vor allem die Erschütterungen wenn man über einen Gullideckel fährt.
    Lange wird das I Phone dann bestimmt nicht halten. Beim 3 G reißen die Gehäuse ja schon so. Und wehe man fliegt mal auf die Schnauze, dann fleigt das Handy durch die Gegend und feierabend is.
    Aber ansonsten gefällt mir die Idee sehr gut

  • Ich srell mir nur die Frage, wie man das iPhone als rollerfahrer richtig bedienen soll, wenn man während der Fahrt oder an der Ampel zwischen den iPhone anzeigen wie Tacho und Akku ladungsanzeige wechseln möchte, denn mit Handschuhen, die man als rollerfahrer idr trägt lasst sich das iPhone nicht bedienen, es sei denn man gibt weieder Geld für überteuerte Handschuhe aus.

  • Alter schwede das werden sich die iphone hacker aber freuen ;) nen roller umsonst was gibts schöneres? :P

  • Allen, die hier ihre Bedenken äußern: relaxed! Es handelt sich eine Studie, also noch nicht einmal ein Prototyp oder gar ein Serienmodell. Studien sind da um grundsätzliche Möglichkeiten und Visionen der Imdustrie zu zeigen. Und als solche ist die Einbindung eines iphones absolut genial. Solche Fahrzeuge könnten z.B. In der Stadt rumstehen und von jedem mittels einfachem Einstecken eines iphones ausgeliehen werden. Auch wenn es vielen nicht gefällt das Apple-Jail wäre hier sicherlich Voraussetzung. Die schon weiter oben von jemanden Nutzung auch im Auto ist sicherlich genauso denkbar.
    Es ist noch vieles möglich Geräte wie das IPhone haben ihr Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft

  • Na und?
    Daimler kann gute Presse im Bereich U50 gut gebrauchen, da ist doch logisch, dass man mal schnell son hippes Elektrodings basteln lässt, und um es noch etwas aufzupeppen, schnappt man sich zwei Studenten und lässt ne App dafür schreiben. Die haben was für ihre Bachelor-Thesis und Daimler was gegen das Rentner-Image.

    Weitere Folgen? – Keine!

    Daimler wird keinen konkurrenzfähigen Elektroroller bauen und auch keine Autos, die jüngere Zielgruppen ansprechen. Man wird weiter die Marke melken, mit deren Image man auch heute noch Fahrzeuge unter Astra/Golf-Qualitätsniveau zu Mondpreisen verkaufen kann…besonders im Ausland.
    In Deutschland ist Mercedes außerhalb der Generation Rente mit 55 schließlich ohnehin schon so sexy wie weiße Feinrippschlüpfer….

  • Geil. Mit Jailbreak kann ich dann Roller klauen gehen.

  • Solange Mercedes nicht mal in der Lage ist, eine Autohalterung (Linguatronic-System) für das iPhone 4 zu liefern, glaube ich gar nichts, ausser an eine Portion Unfähigkeit u Schläfrigkeit der Daimler Benz – Verantwortlichen.

  • Ideal für die Goldwing. Wer früher neben der Einbauküche und Sauna noch Platz hatte, hat sich sein Kassettendeck samt Stereoanlage in das fahrende Wohnzimmer aus dem Hause Honda gepackt. Heutzutage sind Kassetten aber nicht mehr aktuell, die Country-Musik muss nun vom selbstgebranntem Silberrohling eingespeist werden. Wer sich jedoch dazu entschlossen hat seiner Maschine noch einen Steinofen zu spendieren, damit Mutti bei Stau schnell ne Pizza reinschieben kann, hat meist keinen Platz mehr für den CD-Wechsler. Was nu?
    Ja, da ist doch so’n kleines iPhone-Dock ideal. Wenn man gleich noch das Tacho und die Benzinanzeige mit in die Software integriert passt dann sogar noch der Plasma dort hin wo früher mal die Amaturen zwischen den IKEA-Regalen hervorlugten.

    Nur sch***e wenn die ganzen Stromfresser am Ende zu viel Saft brauchen. Dann muss der Arme Goldwingheini doch drauf warten, dass die nächste Version des zweirädrige Einfamilienhaus endlich mit eingebautem Kernreaktor seinen zweiten Frühling erlebt.

    Wohlsein.

  • Es gibt ja auch noch Seiten mit gutem Content !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven