Artikel Cracker geben Apple Argumente für ein geschlossenes iPhone
Facebook
Twitter
Kommentieren (132)

Cracker geben Apple Argumente für ein geschlossenes iPhone

News 132 Kommentare

crackulouskj2.pngTorrentFreak berichtet über eine, für Apple und uns unerfreuliche Entwicklungen innerhalb der Szene der AppStore-Cracker. Demnach haben die Köpfe hinter hackulo.us – einem auf die Bereitstellung gecrackter AppStore-Applikationen spezialisiertem Team – nun die GUI-Software Crackulous veröffentlicht und so den ehemals noch langwierigen Prozess, die AppStore-Applikationen von ihren DRM-Mechanismen zu befreien, so weit vereinfacht, dass ein simpler Tapp mit dem Finger bereits ausreicht, gekaufte Apps kopierschutzbefreit weiter zu geben.

Die über Cydia erhältliche Software läuft direkt auf dem iPhone und dürfte Apples Anstrengungen, den Jailbreak in neueren Firmware-Versionen zu unterbinden, erheblich stärken.

Torrenfrek zitiert den Entwickler des OpenSource Cracking-Tools mit folgenden Sätze:

“I’ve filled the source code heavily with comments explaining exactly what it’s doing and how it’s doing it. My hope is that Crackulous can be a learning resource for all the prospective iPhone developers out there, and will be able to revolutionize the cracking scene by producing a standard for application quality and functionality that can easily be reproduced to great effect.”

Diskussion 132 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Mein Gedanke- ist der Ehrliche dann der Dumme? Denn so sehe ich steigende Preise, da ja die raubkopierten Spiele sicher einkalkuliert werden müssen.

    Für mich immer noch ein Widerspruch- locker teures iPhone anschaffen, dann aber an einem 0,79 Cent- Programm rumfummeln.

    Ob apple am Kopierschutz schnell nachbessern kann?

    — Smart
  2. Entwickler werden raubkopierte Spiele sicher bald in ihren Produktpreis einkalkulieren, was sicherlich zu hören Preisen führen wird.

    Ist der Ehrliche dann der Dumme?

    Ob apple den Kopierschutz zügig verbessern kann?

    — the_smart
    • Naja, nicht jeder hat ein Jailbreak und die auch für die Apps noch gehackt! Ich geh mal davon aus, dass sich das damit auch nicht gross ändern wird! Von dem her verdienen die Entwickler noch genug!

      — chilly
      • Der Jailbreak ist doch für das ganze gecracke erstmal verantwortlich. Die DRM üerprüfung wurde vom Dev-Team ausgeschaltet, nicht von von Hackullo. Es geht ja nur darum, gekaufte Apps so zu preparieren, dass sie nichtmehr auf den Käufer zurückverfolgbar sind. Dieses “Crack” App war insofern schon längst überfällig und wird auch Apple nicht bestärken! Da der Jailbreak die Quelle der freien App weitergabe ist und war, wird der genauso “bekämpft” werden wie am ersten Tag!

        — iDiot
    • Der einzige vorteil der gecrackten sachen ist nur, dass man so eine vorauswahl der tausenden apps hat – und man kann alle schnell testen … Leider ist zz der download von vielen links grottenlahm bzw 404.

      — smart killer
      • Klar, du glaubst ja wohl selbst nicht, dass du dann ein nettes, geknacktes Programm Löschst, um dir das dann im app-Store zu kaufen. Tststs…

        — the_smart
      • Es gibt sehr wohl noch Menschen, die legale Programme illegalen vorziehen.

        — Peverell
  3. is doch gut, wenn apfel sich noch mehr anstrengt, den jailbreak zu unterbinden. kann das nur unterstützen

    — the_clever
    • Sicher – ich habe ja immer noch den Gedanken:

      1, Ein teures iPhone holen – kein Problem, raus die Scheine!
      2, Spielchen für 0,79 Euro – aua – das MUSS ich umsonst haben…

      Versteh ich nicht… du?

      — the_smart
      • Jop, hab mich da mal umgeschaut, aber kann dem nichts abgewinnen… die Apps im App-Store die ich bisher geholt habe, hatten alle ein Preis/Leisungsverhältnis, das vollkommen OK ist!

        — IPhoner123
      • Sehe ich ähnlich, ok – dass es hier Kids mit begrenztem Taschengeld gibt ist die eine Sache – aber eine Euro sollte man immer übrig haben, um sich schnell und ohne Schnickschnack was zu laden.

        — the_smart
      • ja, stimmt – nur mit einer Ausnahme: Diesmal sind die Preise für iPhone Apps so niedrig, dass man sich in der Tat fragt, was da der Antrieb ist ?

        — PepeThePope
    • Würde Apple endlich mal auf seine Konsumenten hören, dann bräuchten wir das ganze gejailbrake auch nicht. ;)

      — DaRealRiku
      • Was würdest du denn als Komsument apple gerne mitteilen wollen?
        Niedrigere Preise?

        — the_smart
      • Videofunktion, eigene Hintergründe, Modemfunktion……..viele viele andere schöne Apps, die möglich sind, aber von Apple nicht gestattet?
        Das isn guter Grund für den Jailbreak, allerdings ist Raubkopie gerade für uns ehrliche Käufer nen riesen Shice
        ….wieso dann nicht die Regeln ein wenig lockern und mehr möglich machen, damit der Jailbreak vielleicht etwas on seinem Reiz verliert?

        — Marek
      • Hintergründe? Meinst du sowas wie Springboard oder würde dir das Programm Backgrounds bereits reichen?
        Modemfunktion gabs ja mal kurzfristig im appStore und aus dem alten Installer kenne ich dieses Videoprogramm, welches zumindest zeigte, was MÖGLICH wäre.

        — the_smart
      • Die Preise bestimmt Apple ja nicht alleine. Im AppStore gab es aber leider auch so einige Fehlkäufe…

        Die meisten, die das iPhone jailbraken, tun dies nicht, weil sie ‘günstig’ an Apps (Cracks) kommen möchten, sondern wollen einfach nur ein Hintergrund im Springboard, ein Zeichenzähler im SMS App oder auch mal Flash & Java Support.

        Da Apple hier aber ‘aus mangelnder Konkurrenz’ nichts weiter unternimmt, ist es nicht verwunderlich, dass viele die den Jailbrake verwenden dann auch zu irgendwelchen Cracks greifen. :-)

        — DaRealRiku
      • Oh, da möchte ich an dieser Stelle das Programm AppSender vorstellen:

        1, SMS ab 3 Cent (ohne Absender) oder mit Absender 7,9 Cent.
        2, Zeichenzähler
        3, Hast du über 5 Euro Guthaben (Prepaid über ne Webseite), bekommst du täglich 6 Frei-SMS.

        Funktioniert 1a – eben nur im heimischen Netz, im Ausland würden Kosten für den Datenversand anfallen.
        Seit ich das habe, konnte ich meine SMS-Kosten deutlich senken, ich versende ca. 100 SMS/Monat.

        — the_smart
      • AppSender bringt es aber zu nichts, wenn man im Ausland arbeitet und zudem das Handy mit einer Prepaid-Karte betreibt. Vertrag wäre zu teuer, wenn man das Roaming dazu rechnet und wenn man meistens (beim 2G) nur GPRS Geschwindigkeit erreicht, dann nützt einem das auch nur wenig. :)

        — DaRealRiku
      • Naja, hab ich ja geschrieben – nur im heimischen Netz.

        Aber – in jedem für dich frei zugänglichem WLAN müsste der AppSender ja dann bis auf die SMS-Kosten ja kostenfrei funktionieren, oder?

        Ich habs neulich mal am Flughafen in NY getestet, hat geklappt!

        Trotzdem – nicht die optimale Lösung für dich, seh ich schon ein! *bier*

        — the_smart
      • amen!

        ach ja, und danke ;-)

        ich weiss, gleich werd ich wieder gesteinigt etc
        aber, für kein geld der welt würde ich mir nen iphone bei der t-com mafia holen, niemals.
        ich weiss vodafon ist auch nen mafia verein, aber in der summe, mit t-net, t-mobil und t-wasweissichnichtwas, kann man nach wie vor monatelange 24h wie bitte sendungen mit diesen vollidioten füllen!
        alleine ich kann da schon mehrere wochen den inhalt bestücken, als privat- und geschäftskunde.
        ich kenne kein anderes unternehmen, denen der kunde sowas von scheissegal ist!!!

        und von den ganzen extrem coolen features beim jailbreak muss ja nicht reden, das dürfet jedem klar sein…

        gud nachd

        — mario
    • Unquallifiziert!!!
      Was hat das genze mit dem Jailbreak an sich zu tun?!
      Ohne Jailbreak wärst Du jetzt nicht da, wo Du jetzt bist und hättest vermutlich weder nen App-Store ncoh 3rd Party Apps!

      Diese Methode des App-Cracks kann ich nicht gut heißen, aber den Jailbreak als verantwortlich hierfür zu zeichnen ist totaler Schwachsinn!

      — Björn
    • wenn man absolut keine ahnung hat, dann kann man sich solche dämlichen kommentare ruhig sparen. mach dich mal schlau was dir ohne jailbreak an funktionen untersagt bleiben. dann reden wir weiter.

      — millionär
  4. Naja – ueberschrift ist etwas an den haaren herbeigezogen! Ich habe meine apps auch schon frueher vom drm befreit – auf dem mac mit einem klick! Ausserdem nuetzen die befreiten apps nur etwas wenn man auch die mobileinstallation-datei aendert -und die musste bis jetzt bei jedem OSSprung neu erzeugt werden!
    Danke an smart fuer seinen wie immer inhaltsreichen laberbeitrag in den kommentaren!

    — Opearl II
    • Stimmt, was du auf deinem Mac machst, ist für uns viel interessanter, als der eigentliche Beitrag, entschuldige bitte!

      — the_smart
    • Moah. Smart anranzen, nur damit das auch noch gemacht ist, ist doch genauso scheisse. Ein Kommentar ist nicht automatisch schlecht, nur weil er vom Smart kommt.

      — DoS
      • Vielen Dank!

        Es gibt eben Trittbrettfahrer – DEINE Kritik vorhin war ja berechtigt, aber sinnlose Stänkereien braucht diese Seite nicht!

        — the_smart
    • Sehe ich ähnlich.

      Appolous, Installous – und jetzt Crackulous. Aus meiner Sicht stellt letzteres für Apple noch das kleinste Übel dar, eventuell mit Ausnahme des meet & greet auf #chatulous :-)

      Mit Installous ist eine App vorhanden, mit der man über Appolous nach allen iTunes-Apps (gecrackt) suchen, diese über Free-Shares herunterladen und sogar so installieren kann, dass neuere Versionen über iTunes synchronisiert werden.

      Solange keine Testperiode für kostenpflichtige Apps eingeräumt wird, liefert “Apple Argumente für ein entsperrtes iPhone” – weitere!. Von den bereits in anderen Kommentaren erwähnten und weiteren abgesehen.

      — Pwnager
  5. Ein geschlossenes iPhone?
    Das ist es doch bereits ab Werk und diese Sperre gibt es trotz mangelnder Argumente. Ich glaube jegliche Versuche Apples das Jailbreaken zu verhindern wären vergebens, auf der ganzen Welt gibt es mittlerweile das iPhone, und wenn Hacker der ganzen Welt es probieren werden.. nunja wird es wohlmöglich funktionieren!

    An der Anzahl der Argumente hat sich wohl nicht viel geändert durch “Crackulous”, oder glaubt ihr irgendjemand der kein Hacker ist und sich nicht damit befasst hat geht das risiko ein dass eventuell mit der gecrackten App persönliche Daten mitverschickt werden!?

    — dadada
  6. Appsender ist wiederlich weil nicht anonym, sondern mit registrierung! Ausserdem ist die app haesslich! Nutzt lieber bitesms – jede sms 6 cent / nutzt die interne smsdatenbank und ist von der oberflaeche identisch der eingebauten smsfunktion – aber mit zeichenzaehler und querformat!
    Bitte laest das thema smart in ruhe – wenn einfache menschen sich profilieren wollen sollte man schweigen!

    — Wauawau
    • BiteSMS ist einer der von mir oben genannten Gründe, warum ich den Jailbrake noch verwende. Mir geht es dabei aber eher weniger um die günstigen SMS, sondern mehr um die komfortablen Funktionen. Da BiteSMS zB auch Smileys beinhaltet, was durchaus Sinn ergibt und man somit keinen Emoji Hack mehr benötigt. :)

      — DaRealRiku
    • Verstehe ich jetzt nicht – warum soll ein Programm widerlich (!) sein, weil man SMS mit Absender versehen kann?
      Auch appSender läuft im Querformat, aber das weist du ja sicher…

      Zudem kann man die beiden Programme schlecht vergleichen, weil mein vorgestelltes Programm leicht/kostenlos über iTunes erhältlich ist und deines nur per Cydia also nur mit jailbreak – was ja nun nicht jeder hat/macht.

      Wenn du der Ansicht bist, das optimale Programm für dich gefunden zu haben, freut mich das – allerdings mit deinem Gestänkere profilierst du dich sicher auch nicht…

      — the_smart
      • Du hast nur noch nicht den Unterschied zwischen Appsender und biteSMS verstanden.

        — Daniel
      • Ich habe die Unterschiede für dem für meinem Rahmen nützlichen Umfang verstanden und mich für AppSender entschieden. Das muss dir als Antwort nun genügen. Unter dem Strich kommt eine SMS an! Und da ich keine bösen Sachen mache, ist es mir egal, ob da ein oder fünf Server dazwischen sind.
        Schließlich noch der letzte Grund – jailbreak ist bei mir kein Thema mehr – spätestens das sollte das Thema für mich beenden.

        Meinetwegen kann jeder das Programm seiner Wahl verwenden – ICH werde deswegen niemanden herablassend anpflaumen.

        — the_smart
      • Bei dem Unterschied geht es nicht um einen oder fünf Server, die dazwischenfunken. Bei dem Unterschied geht es darum, wie das Programm umgesetzt ist, nämlich, dass die gleiche SMS-Datenbank wie von Apples SMS Programm genutzt wird. Also werden gesendete SMS auch in Apples SMS Programm angezeigt und gehen nicht verloren, so wie es mittels Appsender passiert. Das mag für einige egal sein, aber ich finde diese Lösung auch schöner. Ich weiß nicht, ob du dir biteSMS einmal angeguckt hast, aber neben den günstigen SMS gibt es noch ein paar andere Funktionen, die das Apple SMS Programm um einiges bereichern.

        Zum Ende aber wie bei dir: Jedem das seine. ;)

        — Daniel
      • da ist er wieder der smart in höchstform – was war eigentlich die letzten monate los ? Haftstrafe absitzen müssen wegen Dauerplauderei ?

        — Chris
  7. ok leute ich gebs zu
    ICH BIN EIN JAILBREAKER!!!
    allerdings nicht wegen irgendwelchen raubkopien oder ähnlichem.
    sondern einfach aus dem grund, dass mir der jailbreak mir sachen bietet die apple nicht von haus aus bietet!
    z.B.
    Clippy = copy & paste
    screensplitr = zeigt nicht nur videos oder bilder über den av anschluss sondern alles
    usw.
    wenn apple ein bischen auf seine kunden hören würde, dann wäre für 90% der jailbreaker der jailbreak überflüssig!

    — Patrickk
      • du hast wohl was verpasst!
        clippy hat jetzt auch die möglichleit mehrere sachen abzuspeichern und zu kopieren, außerdem ist es jetzt deutsch und kann mitlerweile sogar sms kopieren!
        es ruckelt nichtmehr!
        und wenn man mit der lupe was anschaut wird der text nicht automatisch markiert sondern erst nach einem doppelklick (also einmal antippen und dann nochmal und dann halten und markiern!!!)
        es ist mitlerweile deutlich einfacher und stabiler wie hClipboard!

        — Patrickk
      • bitte kein problem!
        wo muss man den hinschreiben, wenn man was interessantes gefunden hat, damit es hier in den “news” kommt?

        — Patrickk
      • @Patrick:
        *latte* Wenn du das Datum beachtet hättest und dich kurz im Blog umgeschaut hättest, dann hättest du unter Umständen das Update zu diesem Beitrag entdecken sollen; http://blog.meugster.net/?p=22.....8 dort habe ich nochmals etwas geschrieben, nachdem das Update heraus gekommen ist. :)

        mmemichi
      • zu deinem blogeintrag:
        man kann im Stapel auch einfach, wie in hclipboard, zb das an 3. stelle im stapel gelegene anklicken und es wird eingefügt!
        man muss also nicht erst das gewollte nach oben sortieren und dann einfügen drücken!

        — Patrickk
    • “wenn apple ein bischen auf seine kunden hören würde, dann wäre für 90% der jailbreaker der jailbreak überflüssig!”

      Das hat sich seit es gecrackte Apps gibt geändert.

      — dadada
    • Moment, jailbreak ist ja nicht gleich Raubkopierer, über Cydia gibts ja viele Sachen quasi als Freeware, an die man eben nur so kommt.

      Und jetzt schweige ich 1min und denke zurück an die guten, alten Installer-Zeiten, die älteren Leser werden sich erinnern… seufz…

      — the_smart
      • jaa, ich erinnere mich.
        Ich habe als Erinnerung immernoch den Kontakt mit “Jailbreakme.com”
        Adresse. ;)

        — dadada
      • klingt wie nach alten zeiten. jetzt hab ich mir meinen iPod touch mit 1.1.4 nochmals angeschaut – war eigentlich wirklich schon sehr toll, das teil. hab beim iPod touch nicht auf 2.0 geupdated, das geld war es mir nicht wert – hat sich gelohnt, da ich danach (jaja, ich weiss, dass nicht besonders intelligent ist) das iPhone mit 2.0 gekauft hab und den iPod praktisch nur noch zum musik hören @home brauchte.
        aber der installer funktioniert noch jetzt und läuft eigentlich echt gut!

        mmemichi
      • Ja der gute alte Installer, das waren Zeiten und vor allem ohne Kiddies

        — Onkelz79
  8. Der Jailbreak des Dev-Teams setzt eh auf einem Hardware Fehler auf, da wird Apple wenig nachträglich ändern können. Am neuen iPod touch haben sie bereits etwas versucht, aber mit redsn0w scheint auch dort das Dev-Team wieder eine Jailbreak Lösung zu präsentieren (auch wenn diese Lösung nicht auf einem Hardware Fehler basiert wie beim ersten iPod touch und den beiden iPhones).
    Ich muss dazu sagen, auch ich mache trotz T-Mobile Vertrag einen Jailbreak, weil ich auf einige tolle Dinge nicht verzichten will. Als erstes will SbSettings genannt sein, auch biteSMS als viel umfangreicheres aber genauso schönes SMS Programm wie Apples SMS Programm möchte ich nicht mehr missen. Und trotz des Jailbreaks kaufe ich meine Applikationen im AppStore. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist in den meisten Fällen in Ordnung und wenn nicht, dann kaufe ich es eben nicht.
    Es mag Leute geben, die nutzen cracked Apps als Test für teure Programme, manche von ihnen sind nachher so fair und kaufen das Programm danach, aber manche wollen auch nur 18374 verschiedene Programme in ihrer iTunes Bibliothek haben, habe ich das Gefühl. Da haben die Entwickler aber immerhin schon dazu gelernt und bieten jetzt in einigen Fällen kostenlose Lite Versionen an, das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
    Auch ich bin Schüler und muss achten, wo ich mein Geld hinwerfe, und deswegen frage ich mal, die die nur cracked Apps herunterladen. Würdet ihr kostenlos irgendwo Dienstleistungen erbringen? Geht ihr überhaupt noch jemandem kostenlos helfen? Muss Papa euch nicht schon ein paar Euro zusätzlich stecken, damit ihr ihm ein wenig helft? Aber das kleine Geld für die iPhone/iPod Programme habt ihr nicht übrig. Geld für Klamotten, das teure iPhone, die ganzen Clubbesuche ist immer da… Auch ich krieg den ganzen Mist nebeneinander unter. Vielleicht geht man dann mal für seinen (übertriebenen?) Konsum arbeiten, wenn das Geld von Mama und Papa nicht reicht oder ihr spart euch mal den Döner in der Stadt, wäre vielleicht mal ein kleiner Ansatz. Nur lasst es euch doch nicht immer in den Arsch schieben und findet es noch geil. Es ist lächerlich.
    just my 2 cents.

    — Daniel
    • Deine Einstellung entspricht wohl höchstens 10% aller Jailbreaker.

      Der Rest will sich doch nur wo es nur geht mit kostenlosen Apps, Music etc. eindecken.

      Just my 2 Cents – und NEIN ich habe keine repräsentative Statistik !

      — hannes_47
      • Ich verteidige ja auch nicht die, die mittels Jailbreak nur noch mehr kostenlose Programme laden – neben dem wahrscheinlichen Musik- und Filmkonsum am heimischen Rechner.
        Nur finde ich es schade, dass manche hier den Jailbreak konsequent schlecht reden, obwohl sie gar nicht wissen, was man damit eigentlich machen kann und warum er eigentlich geschaffen wurde (ohne ihn hätten wir sicherlich auch keinen AppStore). Die Leute, die den Jailbreak schlecht reden, sind mit Sicherheit auch die, die dauernd vergessen ihre rosarote Apple Brille abzunehmen. ;-)
        (Und nein ich habe zuhause keine Windows Kisten rumstehen, sondern auch nur Apple Zeugs.)

        — Daniel
      • RICHTIG!
        Apple ist zwar nahezu perfekt aber eben nur nahezu!
        der jailbreak bügelt diese kleinen fehler von apple aus!
        naja und bietet noch ein bischen mehr

        — Patrickk
      • Hmm.. Ohne die Sperre von Apple gäb es wahrscheinlich mittlerweile
        Millionen von Viren fürs iPhone!?

        — dadada
      • Ich tippe auf 80%… Daniels deutliche Worte sind zwar stellenweise etwas fies, aber da ist schon etwas dran.

        — the_smart
      • Ich glaube auch eher 80% wie the_smart. Die meisten nutzen den Jailbreak für ein paar Zusätze aus Cydia… Da kommt es eher hin, dass es einen kleineren Haufen gibt, der sich zusätzlich noch unbedingt (die eh meist günstigen) kostenlos Programme laden muss. Dieses Zusatzprogramm macht es jetzt zwar noch einfacher, auch wenn diese Möglichkeit glaube ich schon seit 1-2 Monaten besteht. Ich hatte da irgendwann schon mal von gelesen und ein Youtube Video gesehen. Aber da die meisten eh schon daran scheitern eine Anleitung zu dem eh schon kinderleichten und eigentlich selbsterklärenden Jailbreak richtig zu lesen, bleibt uns das vielleicht alles ein wenig erspart. Und wenn die Leute dann Millionen Programme haben und ihr Gerät nur noch am Abstürzen ist, jedem das seine ;)

        — Daniel
      • 100% einverstanden, ich bin auch so einer: Jailbreak für Applikationen wie Siphon (VOIP), SBSettings, PDANet usw. die Apple sonst nicht zu lässt.

        So einfach ist das, habe keine einzige gecrackte Version irgendeiner Software.

        — MacManux
      • Irgendwie gibt es die, die sich nicht mit unnötigen Regeln abfinden wollen und zb. einen Jailbreak durchführen oder ihre Xbox als Mediacenter umbauen usw..

        Und die, die alles was nicht von Firma, Staat und Medien als Regelkonform deklariert ist, als asoziales Verhalten verstehen oder doch wenigstens als Anarchie.

        Ich will nicht das Raukopieren verteidigen aber wenn ich solche Sätze lesen muss wie:
        Deine Einstellung entspricht wohl höchstens 10% aller Jailbreaker.
        Der Rest will sich doch nur wo es nur geht mit kostenlosen Apps, Music etc. eindecken.
        dann mach ich mir doch echt Sorgen.

        Sorry aber 90% der Menschen die ein Iphone mit Jailbreak haben quasi als Raubkopierer da zu stellen ist doch schon sehr engstirnig!

        Über dieses Thema könnte ich noch ewig schreiben aber stellt euch mal eine Welt vor in der jeder so denken würde, ich glaube wir würden heut noch in einer Monarchie leben…

        think different (leider muss das Apple auch wieder erlernen)

        Bernhardt

        — Bernhardt
  9. Ich muss sagen dass ich alles kaufe was gut ist – alleine die gefahr dass daten verloren gehen und die haendische installation machen gecrackte apps fast nutzlos! Trotzdem sind von 100 apps 99 schrott! Wenn ich die alle bezahlt haette waere das mit der zeit schon etwas teuer!

    — Wauawau
    • Die Zeiten des hemmungslosen Runterladens der ganzen 79 Cent Apps ist bei auch schon längst vorbei.

      Dafür habe ich jetzt 13 RSS-Feeds von App Review Seiten in meinem Google Reader. :P – das hilft doch schon enorm bei der Entscheidung welches App sinnvoll ist und welches nicht.

      Bevor die Premium Games Section im App Store kommt, wird Apple eh noch was am Schutz seiner Ware bzw. der von den Programmierer tun.

      — hannes_47
    • mit d natürlich. und rezessionen in 90% der fälle. okay, irgendeiner muss den anfang machen und in den sauren apfel beißen

      — the_clever
    • Ich glaube wie hannes_47 es macht, ist es am sinnvollsten. Ich bin auch ehrlich gesagt viel zu faul Apps zu installieren und zu testen :P Das können andere tun, ich lese auf AppReview Seiten, wie es ist. Ist es gut, dann kaufe ich sie mir und bin auch meistens zufrieden.
      Die Rezensionen (nicht Rezession ;-) ) im AppStore taugen meist wenig. Drei Zeilen, die die Worte geil, toll oder scheiße enthalten zeigen mir leider nicht, was eine Applikation wirklich gut oder schlecht macht und was demenigen wirklich gut oder schlecht gefallen hat.

      — Daniel
  10. Ich habe bisher alle Apps gekauft, bei denen sich zeigte, dass ich sie auch benutze! Die Katze im Sack wollte ich aber auch nicht kaufen. Allerdings betrachte die Zahlungen fast mehr als eine art donation zur Unterstützung der Entwickler weiterhin so gute Produkte zu entwickeln ;)

    — v4ult
  11. Mein Senf:
    Ich war Jailbreaker der ersten Stunde (seit2007, kein T-Mobile), hab auch sehr viele geckrackte .ipas geladen..und die, die mir gefallen haben, habe ich jetzt alle gekauft.

    Mittlerweile habe ich Cydia und den Installer rausgeschmisen, eine neue “cleane” custom.restore.ispw aufgespielt.
    Warum?
    Performance.. sobald MobileSubstrate oder sowas läuft, ist das iPhone langsam ohne Ende.

    Die ganzen Tweaks und Hacks sind zwar nett, aber verzichtbar, auch SBSettings sowie das CopyPaste..

    Und Videos muss ich keine mit dem iPhone machen, meine Canon ist immer dabei..

    — Peter
  12. Also was ich nicht verstehe: was bringt es, wenn ich die orginalen gekauft habe sie dann zu cracken??? Dann habe ich sie ja schon auf meinem iPod/iPhone.

    — Domi
    • Dir bringt es nichts… aber den anderen umso mehr. Wenn ein ‘Cracker’ (oh man.. jetzt bekomm ich Lust auf Kekse!) seine Apps ‘crackt’ und anderen zur Verfügung stellt, bekommt dieser in absehbarer Zeit auch Apps von anderen und hat somit seine Kohle bei weitem wieder raus. Das ist einfach so ein Gefühl von Gemeinschaft und Zusammenhalt. ;)

      — DaRealRiku
      • “Das ist einfach so ein Gefühl von Gemeinschaft und Zusammenhalt. ”

        Mir kommen gleich Tränen der Rührung vor so viel “Robin Hood Romantik”

        — hannes_47
      • …auf Kosten der Entwickler… denen auch die Tränen kommen dürften…

        — Smart
      • …und den Entwicklern kommen sicher auch die Tränen, wenn sie das hier lesen…

        — the_smart
      • Tolle Einstellung, wirklich!

        Fragt mal den Programmierer, was der davon hält….

        — iDiOT
      • Hier sagt niemand seine Meinung, das ist eine Objektive Schilderung des Umgangs bzw Nutzens von Crackulous.

        — dadada
  13. Das MacOS nicht unverwundbar ist, kann man zB hier nachlesen:

    http://tinyurl.com/bm7z3r

    Nur mal so, als Anregung, wann wirds wohl ein Trojaner auf’s
    iPhone schaffen? -
    Jailbreak auf der iphone/ipod platform sehe ich für mich eher zu
    ‘Lehrzwecken’, um das iphone OS zu verstehen.Ausserdem sind
    die erweiterten ‘Preferences’ sehr attraktiv.

    Was die Apps angeht: Lite Versionen sind als Testversionen ideal,
    auch könnten die Entwickler mehr die ‘Ad-Hoc’ Verteilung für
    Beta-Tester nutzen.

    Ansonsten zum Thema: Nobody is perfect, auch Apple nicht –
    es sei denn sie machen bei einer Firmwareversion 3.0 Schluss
    und giessen die dann in ROM’s… ;)
    Allerdings wird vorher die Technik noch weiter verfeinert auf der
    iPhone/iPod Touch Linie, hardwaremässig im Chipdesign wird
    immer etwas gehen und Funktionalität wird sich noch ändern
    (zB: iPod touch mit GPS und Kamera)

    Es wird sicherlich immer spannend bleiben, wie das ewige
    Katz’ und Maus Spiel zwischen Entwickler und Crackern :P

    — iDiOT
    • ja klar ist max os x nicht unverwundbar – jedes system wäre verwundbar, wenn man den trojaner zuerst mit dem root-passwort füttert. bei der installation vom iWork muss man dieses ja soviel ich weiss angeben ;-) ein wirklicher virus ist das nicht.

      mmemichi
  14. also ich bin auch jailbreaker aber eigentlich nur wegen den tweaks die so nicht möglich wären! alles freeware und keine gecrackten programme!

    ich finde man sollte da nicht alle in einen topf werfen.

    auch apple könnte viel mehr möglich machen …. alleine schon das bluesn0w projekt ist sehr interessant … ich verstech auch nicht warum standart die auf mittlerweile jedem low cost handy nicht auf dem iphone verfügbar sind. auch wenn ich dass iphone sehr mag sind mache sachen ein wenig verbesserungswürdig.

    — reichi
  15. Ja, Apple hat da irgendwas falsch gemacht. Ob die es auch wissen?

    Immerhin geht denen ja auch ein wenig Geld durch die Lappen.

    Sollten vielleicht mal drüber nachdenken und die AppStore-Politik ändern und mehr Programme zulassen. Was meint ihr, wieviel Umsatz Apple durch Backgrounder und Co. im AppStore gemacht hätten?!

    Denkt mal drüber nach…

    — Svöön
  16. Apple könnte doch einfach mal den DRM-Schutz was verbessern! Denn Cracken is echt kacke und illegal und so – jailbreaken dagegen nich! Aber einmal gejailbreakt is der Schritt zum Cracken bei dem lächerlichen Schutz ziemlich verlockend klein und einfach vollziehbar…

    D.h. artige Menschen, welche sowas eig. Net vor ham werden aufgrund der Simplizität regelrecht dazu verführt ;)

    — HaKKe!
    • Millionen in sinnlosen Kopierschutz stecken, der das “cracken” um 1-2 Wochen/Monate verzögert?

      Das bringt es nicht! Das sollte Sony und Co. auch endlich mal kapieren!

      — Svöön
      • Ein Entwickler hat mal gesagt:
        Es gibt keinen uncrackbaren Kopierschutz es zählt nur in der Zeit zwischen Verkaufsdatum und cracken des Kopierschutzes so viel wie möglich zu verkaufen.

        — andy
  17. Und ihr tragt eueren Beitrag dazu bei dass das noch populärer wird als es eh schon ist.

    diejenigen die interesse daran zeigen kennen das, andere bringt IHR drauf!!

    — Steve
    • Glaub ich weniger, hier im iphone-ticker wird viel weniger über jailbreak & co berichtet, als auf anderen Seiten
      außerdem werden den meisten, die cydia refreshen, crackulous schon selbst auffallen, da die hackolous repo ziemlich selten was rausbringt.
      oh, und um nicht zu vergessen: die hackulous – source wurde hier überhaupt nicht gepostet, ich glaub kaum, dass iphone-ticker groß dazu beiträgt wenn crackolous so populär wird

      — Very CSL
  18. Ich schätze die Zahl der Raubkopierer wird sich in sehr engen Grenzen halten. Klar gibt es welche, die den Jailbreak nutzen – aber mal ehrlich: Das ganze ist doch ein “Fremdkörper” auf dem iPhone! Was da in Cydia angeboten wird ist doch eher was für Unix-Freaks und Hardcore-Bastler, denen es nichts ausmacht, wenn es durch inoffizielle Hacks wie “Backgrounder” und anderen Mist instabil wird. Diese wenigen Leute können sich gerne daran austoben – ich dagegen lege Wert auf Verlässlichkeit und Stabilität. Simlock-Befreiung ok – Jailbreak: Kein Bedarf! Der allergrösste Teil wird weiterhin seine Apps kaufen! Und mit Tools wie AppSniper sind immer wieder Schnäppchen zu machen. So z.B. heute: “Megaphone”, kostet 1,99€, heute kostenlos.

    — Waldknoblauch
    • ja, ich bin schon etwas ein bastler und ich habe mein iPhone gejailbreakt – aber das auch nur schon, weil ich mit apples “politik” nicht einverstanden bin und es auch schon nicht war, als die firmware noch 1.1.x war. das filesystem zu sperren und den entwicklern praktisch alle möglichkeiten zu nehmen, an einem besseren iPhone zu arbeiten und somit auch keine “third party apps” zu erlauben war echt ein fehltritt von apple – mit der appstore hat sich das jetzt zwar etwas verbessert, aber zugriff aufs dateisystem hat man immer noch nicht.

      auf jeden fall liebe ich das iPhone und seine funktionen, ob jetzt mit oder ohne jailbreak. mit jailbreak hat man noch einige mehr, an welchen man sich erfreuen kann.

      mmemichi
      • Das einzige was Cydia wirklich essentielles zu bieten hat, ist Cycorder für verwackelte Filmchen und iPhoneModem. Die Modem-Funktion sollte Apple allerdings wirklich in einem Firmware-Update einbauen. Der Rest in Cydia ist vollends verzichtbarer Schnick-Schnack und kann getrost entsorgt werden. Man sieht Cydia an, dass es die Spielwiese von Hackern ist, die sehen wollen, “was geht”. Aber nicht alles was geht, ist auch für Normalanwender sinnvoll. Was nützt mir Copy & Paste, wenn sich beim nächsten Anruf das iPhone wegen Speichermangel aufhängt? Was brauche ich ein Terminal auf einem Telefon? Cydia macht wegen dem nun prall mit Software gefüllten AppStore keinen wirklichen Sinn mehr. Und solange jeder erdenkliche Mist darin aufgenommen wird – auch Dinge, die tief ins System eingreifen – mache ich um Cydia einen grossen Bogen.

        — Waldknoblauch
  19. Hier wird doch mal wieder Urschade und Wirkung verwechselt.

    Richtig ist: Apple gibt mit geschlossen Iphone crackern grund um cracken.

    Sie PS3, da ist außer dem Grafikchip nichts blockiert und der kopierschutz ist immer noch geknackt.

    Außerdem ist es erwiesen das nicht jede Raubkopie einem legalem Kauf weniger entspricht.

    — Turgil
  20. Also ich bin ja schon länger im geschäft, wir haben damals schon alles gehackt/kopiert für commodore vc20, c64, Amiga, Atari und co.
    In der Schule wurden Schallplatten auf Kassette verkauft.
    Dies hat damals niemanden interessiert, es war nicht einmal verboten.
    Jetzt ist es hochkriminell, da werden ip adressen gescannt und Ermittlungsverfahren eingeleitet, während konsequenzlos in Quantanamo gefoltert wird und Banken Milliarden verdeppern.
    Vom kleinen Mann verlangt man eine Moral die von den Großen mit Füßen getreten wird. Leute die sich weigern einen Strafzettel zu bezahlen kommen bis in letzter Konsequenz ins Gefängnis, Millardenbetrüger bekommen 2 Jahre auf Bewährung.
    Ich kann über die ganze Diskussion nur müde lächeln, es wird imemr gehackt, und zwar seit es Software oder Medien überhaupt gibt.
    Der Jailbreak ist daran nicht schuld, der Jailbreak ist nur notwendig um dem iphone grundlegende, seit einem Jahrzehnt gebräuchliche Funktionen beizubringen.
    Mir ist es unverständlich dass jetzts wieder ne neue Firmware rauskam, aber die SMS Funktion immer noch nicht 160 Zeichen abzählen kann, es immer noch keinen Button gibt um mal schnell WLAN an und aus zuschalten, das Wallpaper zu ändern…., ich frage mich ernsthaft ob die Apple Jungs noch ganz richtig im Kopf sind.

    — bluemetal
  21. ich entferne drm von meinen ipas aus dem selben grund warum ich drm von musik entferne: drm ist kacke. ich kauf mein zeug, brauch ich keine gängelung.

    hier stehen wohl einige auf ketten, sind neidisch auf jeden der was günstiger bekommt, hobbypolizisten sind auch dabei, manche wollen zensur in der Forschung und ein großteil glaubt an das Märchen von der raubkopie.

    alles gute verdanken wir der freiheit, und der preis ist hoch – doch ist es einfach ein schaf in der herde zu sein …

    — der checker
  22. also ich verstehe grad den vergleich von jailbreak (jb) und gecrackten programmen (capp) nicht…das eine ermöglicht den zugriff auf das dateisystem vom iphone/ipod, das andere betrügt die entwickler um zig $, was jeden weiteren entwickler ein weiteres mal überlegen läßt, ob er nun ein neues app entwickelt oder nich…logisch finde ich!
    aber nunmehr jb und capp auf eine stufe zu stellen halte ich schon für sehr vermessen! die einen erfreuen sich einer riesigen gemeinde von entwicklern, die alljene funktionen entwickeln, die apple schlichtweg vergessen oder nicht beabsichtigt hat. die anderen betrügen entwickler um deren geld und finden es toll…ich finde, dass es selbst zum antesten und evtl späterem kauf nicht geeignet ist. und ganz ehrlich, wer will erklären, eine app die er besitzt, für die er 0 gezahlt hat zu löschen, weil er sich das original zulegen will für 4,49€ zb…??? klingt irgendwie lächerlich finde ich…
    was das nun aber mitm jb zu tun hat, das will nich in meinen kopp….

    vielleicht hat ja jemand ne erklärung ….

    — Slug Slayer
    • die erklärung liegt auf der hand, oder? 90% die das handy knacken tuen dies, damit sie sich den kauf der apps sparen können. das is fakt. und wahrscheinlich sinds mehr als 90% und ganz ehrlich, wenns geknackt is, warum soll ich mir dann die apps kaufen, wenn ich kostenlos dran komme, aus nächstenliebe? beim besten willen nicht und kann mir auch keiner erzählen

      — the_clever
      • @The_clever deine Annahme ist falsch. Es ist gerade umgekehrt NUR ca 10% jailbreaken das Iphone um sich den Kauf der kostenpflichtigen Apps aus dem Iphone zu sparen. 90% Jailbreaken ihr Iphone um Software darauf installieren zu können welche auch tiefer ins System des Iphones eingreiffen könne. Siehe VoIPo3g oder Backgrounder nicht zu sprechen von Cycorder. Ich bin gerne bereit für Software aus dem App Store zu bezahlen, wenn sie den auch gut ist. Aber ich denke die ganze Jailbreakerei wäre schon langst Schnee von gestern wenn Apple den Programmieren mehr freiheiten lassen würde und endlich mal die blöden beschränkungen aufhebt.

        — teetrinker
  23. Das prog funktioniert. Läuft noch etwas buggy, kommt aber bestimmt noch.

    Habe mir schon was drauf geladen. :D

    — Anon
    • sag gleich noch dein namen und die adresse
      dann hat die polizei es leichter!
      sondt müssen sie den umweg über deine IP gehen…!
      MAN, WAS DU MACHST IST ILLEGAL!

      — Patrickk
  24. wollt ihr nich langsam mal was übern “G jailbreak schreiben?^^
    gibt jetzt sogar schon BAT dateien, die das ganze ziiiiemlich vereinfachen

    es ist schon so weit, dass man eine exe anklickt, dann zwischen durch 2 zeilen sleber eingeben muss, das wars auch schon

    also

    go^^ lasst es den rest der welt wissen

    hier link zum redsnow tool
    http://www.ipodtouchfans.com/f.....p?t=138081

    — Raf
  25. Cycorder ist das beste APP bei Cydia und ich möchte es nicht mehr missen, wieso lässt Apple diese Videofunktion nicht im APP Store zu !!! *fuck* *fuck* *fuck* *fuck* *fuck* *fuck* *fuck* *fuck* *fuck*

    — Onkelz79
  26. Sorry cycorder ist Schrott mit der cam!!!!

    Ich bin auch Jailbreaker, finde aber nicht gut das es in cydia illegale APP gibt!

    Das iphone ist wirklich cool, jedoch nur weil Apple einen vorsprung hat… Von ein paar Jahren wegen dem Multi Touch!
    Ich hoffe das es bald wirkliche Konkurrenz gibt, damit Apple kundenorientierter arbeitet …

    Das iphone könne noch so viel Geiler sein!
    Ich glaube Apple möchte es einfach nicht…

    Apple Verbaut umts , jedoch einen schwächeren Akku als ohne umts ! Bekloppter geht es nicht!

    Apple hebt sich noch etwas auf, um das nächste Gerät interessant zu machen für die käufer! Haben wollen soll ja Aktuell bleiben!

    Ohne JailBreak , wäre ich nicht so zufrieden !

    — Vanne
  27. Schade finde ich, das Furz APP Programmierer Reich werden, jedoch die wirklich guten APP Hersteller wie CLIPPY oder Backgrounder sicher wenig Spenden erhalten, wobei die es viel mehr verdient hätten!

    — Vanne
    • Denke das ist hier die falsche Werbe-Plattform für Schlachthof-freien Genuss. Aber recht hast du ;)

      — Waldknoblauch
  28. Jetzt hört endlich auf die Oberkacke zu verbreiten, 90% aller “Jailbreaker” sind auf gecrackte Apps aus.

    Das würde bedeuten, 90% aller Jailbreaker gehen das Risiko eines Virus/Wurms ein, da man sich von einem manuell und irgendwo aus dem Internet geladenem Programm ja NIE sicher sein kann.

    Für so dumm haltet ihr also Jailbreaker? Sagt mal gehts noch???

    — anonymous
  29. Die Kopierschutz Befürworter gehen in aller Regel davon aus das alles was “illegal” kopiert wird auch gekauft würde ginge es nicht anders.
    Das ist meiner Meinung nach der größte Denkfehler. In meinem, zugegeben begrenzten Umfeld, setzen sich “illegale” Kopien wie folgt zusammen:
    10% Sammler: die brauchen nichts davon wirklich und benutzen auch nichts davon wirklich aber kopieren einfach alles was einen “Namen” hat oder “teuer” ist
    20% kopieren vor allem Medieninhalte die legal nicht zu beschaffen sind.
    10% benutzen die Software auch wirklich hätten aber das Geld nicht.
    und 60% brauchen z.Bsp. Photoshop nicht wirklich um ihre 20 Urlaubsbilder einmal im Jahr von roten Augen zu befreien; “Die” würden einfach auf Irfanview, Gimp o.ä. umsteigen könnten sie die Programme nicht mehr so bekommen.
    99,0% Der Software die wirklich gebraucht und dauerhaft benutzt ist legal. Das mag im Musik und Spielebereich ganz anders aussehen; heißt aber noch lange nicht das diese Sachen alle so sehr
    gebraucht und vermisst würden das sie auch gekauft würden.

    Und “protzt” nicht gerade der Appels “App Store” mit einem Umsatzrekord nach dem anderen; merkwürdig ( aus Sicht der Kopierschutz Befürworter) wo doch von von Anfang an kopieren nicht wirklich das Problem war…

    — Stefans()
  30. Ohne JB ist das iPhone nur halb so toll. Wenn ich nur an die SMS Apps denke, SBSettings oder Copy and Paste, Flash Plugin, Download Plugins… ach ja, all die Funktionen, die es auf jedem anderen Handy gibt. Hauptsache manche ziehen über JB her, ohne es jemals ausprobiert und verstanden zu haben.

    Darüber hinaus finde ich gecrackte Apps nun auch nicht so katastrophal, es wird sich nichts ändern, vielleicht verklagen sie Hackulous und das wars dann. Wer cracken will, soll es tun. Apple und EA werden dadurch auch nicht armer. Und wenn sie das für den Anstieg der Preise nutzen wollen, dann ist das Heuchelei. Ich finde das Sicherheitsrisiko sind die Cracks allerdings nicht wert.

    Ich finde es auch nur anständig Firmen für gute Produkte Geld zu zahlen, nur sind eben die teuersten nicht gleich die besten. Die App Store Preise sind meist echt super! Aber im Prinzip: jedem das seine. Das ist nun mal so im Internet.

    — Apo
  31. Hiermit möche Ich eine Abstimmung einrufen:
    Alle die den User “the_smart” nicht mögen einfach “Raus” schreiben.

    — Apfelars_h
  32. Pingback: Crackulous kopiert iPhone-Apps und bringt das Ende der Welt » MACNOTES.DE

  33. ähm apo?

    Du hast wohl noch nicht ganz verstanden wer mit den apps Geld verdient..

    EA und Apple ja, aber EA hat nicht alle sachen im Appstore gemacht.

    Ich spreche hier jetzt mal einfach im Namen von Fornsworn und Johnlocke ;)

    — blueleader
  34. ich finde es einfach sehr vermessen von manchen leuten, mich, nur weil ich mein iPhone gejailbreaked habe, als nutzer von crack apps zu betiteln! ICh kann nichts dafür, dass dieses programm über cydia vertrieben wird, und das es mich für meine bedürfnisse absolut nicht interessiert, kümmer ich mich auch garnich drum.
    mich deshalb beschimpfen lassen zu müssen ist doch schon sehr banane! ich nutze den jailbreak wie viele meiner vorredner um schönere themes, bessere smsapps, copy&paste oder sbsettings installieren zu können…dinge, die das tägliche miteinander meines iphones und mir vereinfachen und verschönern…crackapps haben damit rein garnichts zu tun, denn auch wenn es keiner glauben mag, kaufe ich trotz cydia weiterhin für mich sinnvolle oder schöne apps im appstore…
    so nachdem ich meinen senf hier auch nochmal kund getan habe, hoffe ich daraufhin nicht wieder als cracker beleidigt zu werden … vielleicht sehen es manche leute ja auch mal ein und informieren sich mal ein wenig mehr, bevor sie mit ihren halbwahrheiten andere beleidigen …

    — Slug Slayer
  35. Pingback: Kali Anti-Piracy: Privater Schutz gegen illegale AppStore-Kopien

  36. Wenn es für “alle” Applikationen eine Testversion geben würde, dann wäre auch ich immer bereit, 0,79Cent zu bezahlen. Jedoch sind einige Apps Aufgrund der Beschreibung nicht korrekt zu beurteilen. Erst nach der Installation erkennt man, ob es sich lohnt und ob es die gewünschten Funktionen auch korrekt umsetzt.

    So hat man schnell für 10 Apps 7,90€ bezahlt, um dann feststellen zu müssen, dass diese Apps nicht das sind, was man erwartet…

    — StefanNero
  37. solange es menschen gibt wird es jailbreaks/hacks und was weiß ich was geben.
    liegt einfach in der menschlichen natur.
    die paar leute die den jailbreak machen (sind sowieso wenige die das “risiko”aufnehmen), die benutzen eher die 3rd person apps und davon sind ie meisten jugendlich ohne viel geld.
    cracks gibts bisher überall und wird es auch immer geben solange wir noch die demokratie haben.

    — jailbreaker 3.0
  38. I’ve filled the source code heavily with comments explaining exactly what it’s doing and how it’s doing it. My hope is that Crackulous can be a learning resource for all the prospective iPhone developers out there, and will be able to revolutionize the cracking scene by producing a standard for application quality and functionality that can easily be reproduced to great effect.”

    — AMino
  39. Damit haben wir den Gewinner in der Kategorie
    ‘Geistreiche Kommentare’ für heute. Er macht
    seinem Namen alle Ehre…

    — Troll-Futter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13085 Artikel in den vergangenen 2426 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS