iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
   

CoPilot-Video: Sieht schon mehr nach Navigation aus

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

copilot.jpgNavigadget beliefert uns mit einem Video (Google-Video Link) aus den Hallen der Consumer Electronics Show (CES). Aufgenommen am Stand von ALK Technologies, zeigt der 30 Sekunden Lange Clip die Navigations-Software CoPilot-Live auf dem iPhone. Hintergrund-Infos oder ein Wort zum möglichen AppStore-Launch gibt es noch nicht, das Feature-Set der Windows-Mobile Version lässt jedoch auf eine „echte“ Navigations-Lösung schließen, also keine Google-Maps ähnliche Karten-Darstellung wie bei G-Map.

„We asked them if Apple would let them put this navigation software in iTunes App store and they didn’t have much info when that would happen.“

Der Preis der WM-Version liegt bei $100 – inklusive dem Kartenmaterial Nordamerikas. Danke Philipp.

Donnerstag, 15. Jan 2009, 1:21 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Fragst sich nur wieviel das Kartenmaterial kostet…

  • hoffentlich folgt tomtom auch bald!

  • diese ewigen ankündigungen der navi-firmen nerven langsam. zeigen können sie alle, aber die sollen so langsam mal was anbieten, und dann auch in deutschland. ich moment fahre ich mit xgps sehr gut. es macht das, was es machen soll, navigieren… und das kostenlos. klar ist dort alles ein wenig „einfacher“ gehalten, aber es funktioniert…

    bin gerne bereit für navi-software von tomtom und co geld auszugeben, aber dann sollen die mal zusehen. mich würd mal interessieren ob es an apple liegt, oder die navi-anbieter einen anderen verkaufsweg wollen um ihren gewinn zu steigern…

    • Die machen dich alle keine Ankündigungen, sie zeigen nur dass sie schon quasi eine fertige navi Lösung haben. Und ja es liegt an Apple dass die bisher noch keine navilösungen Inn appstore zulassen

      • mich interessiert so was nur, wenn es in greifbarer nähe ist, und vor allem für deutschland, nicht für die usa. aber ich denke denen ist der gewinn auch zu niedrig, 30% an apple ist schon viel. vielleicht sind die ja noch am verhandeln. oder es wird eben nicht zugelassen, weil apple selbst was bastelt, allerdings sollten die sich erstmal auf andere dinge konzentrieren.

    • was ist der vorteil von xgps gegenüber der integrierten funktion von „karten“? nur, dass keine onlineverbindung nötig ist? also praktisch nur gut fürs ausland? danke

      • du lädst nach belieben einen kartenausschnitt runter, und kannst navigieren. allerdings wird für die anfrage einer routenberechnung noch eine online-verbindung benötigt, aber nur kurz. dir wird die geschwindigkeit angezeigt, die wird angezeigt wenn du von der route abkommst, in die falsche richtung fährst, er berechnet dann selbst eine neue route zum ziel, die karte bewegt sich mit dir, dreht sich wenn du abbiegst, etc.

        Die ganzen Ankündigungen sind ja gut und schön, ist mir auch egal an wem es liegt das nichts kommt (Apple oder Navi-Anbieter), ich kann nun schon recht komfortabel navigieren…

        :)

      • Vorteile:

        – Automatisches Umrechnen bei Verlassen der berechneten Route.

        – Die Karte wird auf Wunsch automatisch gedreht, dass man sozusagen automatisch immer nach oben fährt.

        – Bereits heruntergeladene Daten werden gespeichert und müssen so beim nächsten mal nicht erneut geladen werden.

        – Man kann bestimmte Bereiche, in denen man z. B. oft fährt herunterladen und offline benutzen und fährt man in Bereiche die nicht offline sind zieht er die Daten automatisch aus dem Netz.

  • Wie läufts eigentlich mit GPS für den ipod touch? Damit man auch den als navi nutzen kann.

  • Oh man eine Navi Software von „ALK“ Technologies?? Das kann doch nix werden… ;)

  • Bevor ich ein iPhone hatte habe ich CoPilot als Symbian-Version auf den Nokia N73 und zuletzt auf dem N95 8GB benutzt. Neben TomTom, zum Vergleich. CoPilot ist eine vollständige Navi-Software. Die Routenberechnung ist allerdings nicht so gut/intelligent wie bei TomTom. Trotzdem kommt man ans Ziel.

  • Ich glaub ja Apple bastelt zusammen mit Google (Streetview) an einer Navi-Lösung und versperrt deshalb allen Drittanbietern den Zugang zum AppStore. Tomtom hat doch auch schon längst eine Lösung in der Schublade.

    Nur kommt Google mit Streetview nicht aus den Puschen und daher dauerts noch ein Weilchen.

  • Solange fahr ich noch mit Nokia E65 und Tomtom im Auto :-)

  • Sauerei!
    Viele Leute bauen ‚ehrenamtlich‘ am Strassenmaterial und andere kassieren!

  • Was ist denn XGPS ?? finde das im AppStore nicht, kann mir da wer helfen wie die genau bezeichnung dafür ist, würde mir das auch gerne mal ansehen!

    TomTom hat schon vor 1 jahr eine FIX-FERTIGE Lösung fürs iPhone präsentiert, ich kann es echt nicht verstehen warum da nichts kommt von APPLE. Noch dazu machen sie ja werbung damit, das man navigieren kann, nur frag ich mich was sie genau damit meinen, ausser das es nicht geht…

  • na toll..

    wenn ich ehrlich bin kann ich es nicht mehr sehen diese ganzen vorführungen auf den messen und blabla..

    fakt ist, es gibt davon zigtausend beispiele und keines ist bis heute käuflich ^^

  • Pingback: News-Mix: Ads, Multitouch, Google, Navigation, AppStore & Server

  • hatte tomtom damals, als der appstore rauskam, nich abgesagt weil apple angekündigt hatte echte navilösungen nicht zuzulassen?
    hat sich da was geändert?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3760 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven