Artikel China: Apple verkauft drei Tage lang 463 iPhone 5 pro Minute
Facebook
Twitter
Kommentieren (36)

China: Apple verkauft drei Tage lang 463 iPhone 5 pro Minute

36 Kommentare

Die zum iPhone 5-Verkaufsstart in China veröffentlichte Geräte Statistik ist beeindruckend. Im Laufe des ersten Verkaufswochenendes konnte Apple mehr als zwei Millionen Geräte unters Volk bringen und taktet sich so auf einen absoluten iPhone-Absatz von 463 Einheiten pro Minute ein. Drei Tage lange, jede Minute.

Ein Wert der mit dem weltweiten Start Mitte September mithalten kann. In den ersten 24 Stunden nach dem iPhone 5-Startschuss (ifun.de berichtete) zählte Apple in den USA, in Deutschland, England, Frankreich und Co. 1400 Vorbestellungen pro Minute und verdoppelte mal eben den Vorjahresrekord.

Apple Chef Tim Cook:

Das Kunden-Feedback zum iPhone 5 in China ist unglaublich und setzt einen neuen Rekord für das beste Startwochenende in der Volksrepublik. China ist ein sehr wichtiger Markt für uns; und die Verbraucher vor Ort können es nicht erwarten Apples neue Produkte persönlich zu nutzen.

Diskussion 36 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Merkwürdig. Gerade am WE habe ich in der nicht Apple gesteuerten neutralen Presse gelesen, dass der Start vom iPhone 5 in China sehr enttäuschend verkaufen wäre und das Apple das auch zugab. Wer lügt nun???

    — Wolfgangster
  2. Also ich habe immer nur gelesen, dass es nur 300.000 Vorbestellungen gab (ein Provider) und deswegen der Verkauf schlecht wäre. Aber von Apples Seite her habe ich nichts von schlechten Verkäufen gehört.

    Wieviel neu Nokia Handys wurden denn bisher verkauft. Würde mich mal interessieren, da ja die Aktie gestiegen, als die mit dem größten Provider einen Vertrag gemacht haben. Die Apple Aktie fiel ja da, obwohl sie anscheinend mehr verkaufen.

    — JamieFraser
      • Nee eher, da sie einen Wichtigen Vertrag geschlossen haben. Ich weiß nicht ob dieser Vertrag jetzt schon umgesetzt wird, sowas dauert Monate um es vorzubereiten.

        — Sub
  3. keiner lügt – nur eine frage, was man sagt. apple hat recht: besser und schneller hat sich bisher kein iphone verkauft.
    wenn man aber die anderen märkte nimmt, hat es sich dort besser und schneller verkauft am ersten wochenende.
    aber es müsste analysten eigentlich klar sein: auch wenn china anderthalb mal so viele einwohner hat wie die aufgeführten märkte zusammen ist die chinesische ober- und mittelschicht, die sich so ein handy leistet halt nur ein zehntel davon!

    — colouredwolf
  4. Der Hype sah nicht so aus, da Apple in China Listen hat, wer als nächstes sein iPhone bekommt, da es in der Vergangenheit öfters zu Gewalttaten kam. So steuert Apple dem ganzen entgegen.

    — Jannik Zeman
  5. In China nutzt Apple ein neues Reservierungssystem um die hart umkäpften iPhone Verkäufe diesmal ruhig verlaufen zu lassen. Mit Erfolg!? Denn tatsächlich gab es diesmal keine Schlägereien vor den Apple Stores und die Presse hatte kein weiters Futter, da alles ruhig verlief. Die Kehrseite für Apple ist in diesem Fall die Börse, welche sich nunmal gern von solchen Aktionen beeindrucken lässt und die Aktienpreise steigen lässt. In diesem Fall kam es aber zu sinkenden Aktienpreisen da Apple mal keine Negativschlagzeilen machte. Das die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr in China höher sein sollen, beeindruckt die Börsianer wenig bzw. scheint es nicht zu wollen.

    — Chris
  6. Wenn Apple irgendwo total viele iPhones verkauft wird darüber berichtet, oder der Aktienwert über 700 Dollar springt dann ist Apple ach so toll.

    Wenn aber der Börsenwert so wie jetzt ins unendliche fällt, interessiert das hier auf der Seite niemanden, weil könnte ja negativ sein!

    Was ein journalismus! kann man immer nur wieder auf dieser Seite drüber lachen!

    — dana
    • Schlaumeier. Das nennt sich Statistik. Aber okay, was soll man da noch Mühe investieren. Sind andere offensichtlich schon dran gescheitert.

      — Bernd
      • Das hat mit Statistik nichts zu tun. Hier hat jemand einfach 2 Millionen stupide durch die Summe der Minuten von 3 Tagen geteilt. Ergebnis: Eine Zahl ohne Aussagekraft, da nicht 24h verkauft wird.

        — Frank

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14449 Artikel in den vergangenen 2640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS