iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 003 Artikel
   

CES Zubehör-Nachtrag: Game Grip, iRig, Sphero, Armband, Beacon & Co.

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Die Consumer-Show CES und auch die wohl wichtigsten Zubehör-Neuvorstellungen des noch jungen Jahres liegen zwar bereits hinter uns, im Laufe der vergangenen vier Tage haben sich jedoch noch eine Hand voll Nachzügler angesammelt, die wir heute kurz erwähnen möchten:

  • Mophie: Game Grip
    Mophie, die Macher des JuicePack Zusatzakkus in Case-Form, werden wohl noch im Laufe des Jahres die iPhone 4 kompatible „Game Grip“-Hülle auf den Markt werfen. Das Metallgehäuse verfügt über Akku-betriebene Stereo-Speaker und soll gerade Spielern die bessere Kontrolle des iPhones ermöglichen. Als kleines Extra setzt die „Game Grip“-Hülle das Klicken der iPhone-Tastatur bei Bedarf in kurze Vibrationsstöße um und versorgt euch beim Schreiben einer SMS so mit fühlbarem Feedback – eine iControlpad-ähnliche Spieler-Tastatur bleibt der „Game Grip“ trotzt seines viel versprechenden Namens jedoch schuldig.

  • iRig: Mic for iPhone
    Von IK Multimedia – unter anderem durch AmpliTube (AppStore-Link) bekannt – dürfen wir in diesem Jahr das iPhone-kompatible Mikrofon „iRig“ erwarten. Leider mit einem zu klobigen Adapter-Stecker ausgestattet, wird das iRig für etwa 50€ über den Ladentisch gehen und soll Musikern die hochqualitative Aufnahme eigener Songs direkt am Telefon ermöglichen. „Non-musicians will have an indispensable tool for recording high quality podcasts, speeches, lessons, interviews, video soundtracks or any other source that can be recorded on the go with their mobile device.“

  • Orbotix: Sphero
    Der Roboter-Ball „Sphero“ von Orbotix richtet sich an die iPhone-nutzenden Bastler und soll sich – wir kennen es von den AIBO-Hunden – frei programmieren und über das iPhone steuern lassen. Klingt erst mal komisch, kann im Ansatz jedoch schon mal beobachtet werden: Youtube-Link. Die Kommunikation mit dem Sphero-Ball (selbiger hat einen Durchmesser vom 8cm) regelt das iPhone via Bluetooth, informationen zur Programmier-Schnittstelle gibt es hier.

  • BodyMedia: Armband BW
    BodyMedia erweitert die Auswahl an Zubehörartikeln für gesundheitsbewusste iPhone-Besitzer. Das Armband BW ist mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet und überträgt zahlreiche Kenndaten der persönlichen Lebensgestaltung (verbrannte Kalorien, Schlafdauer, abgelaufene Schritte etc.) an die kostenlose iPhone-Applikation „BodyMedia FIT“ (US AppStore-Link). Vorerst soll die $250 teure Arm-Manschette jedoch nur in den USA vertrieben werden.

  • Griffin: Beacon
    Nachdem es um die Zubehör-Bude Griffin zusehends ruhiger geworden war, meldet sich der in Texas ansässige Ausstatter nun gleich mit zwei interessanten Neuvorstellungen zurück. Den „CarTrip“ haben wir bereits hier abgehakt, die Universal-Fernbedienung „Beacon“ ist neu. Im Aufbau nicht von dem Gear4-Konkurrenzmodell, der UnityRemote zu unterscheiden, will auch Beacon den Wust an Fernbedienungen im Wohnzimmer ersetzen. Der kleine, runde Kasten beinhaltet zwei Infrarot-Sendemodule mit denen sich Fernseher, Stereoanlage und DVD-Player steuern lassen. Angesprochen wird Beacon von einer iPhone-Applikation die per Bluetooth mit der Box kommuniziert. Verkaufspreis: Ca. 80€.

  • Hauppauge: Live TV
    Konkurrenz – Schmonkurrenz. Auch die WinTV-Entwickler von Hauppauge werfen sich in diesem Jahr in das iOS-Getümmel und versuchen mit ihrer TV Streaming-Box „Live TV“ gegen Elgatos Netstream-Lösung zu bestehen. Der mit voller W-Lan Konnektivität ausgestattete TV-Empfänger kann ausgewählte Sender direkt an ein iOS-Gerät streamen und soll den Handel im Februar für ca. 150€ erreichen.
Mittwoch, 12. Jan 2011, 16:16 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was hat denn Griffin mit dem Hivedock zu tun?

  • Hi
    Gibts den Adapter für Aufnahmen jeglicher Art auch separat schon i-wo für ein 3 GS?
    Will nämlich ein Video aufnehmen und eine externe Soundquelle benutzen?

    Danke Schonmal im Vorraus

  • „wird das iRig für etwa 50€ über den Ladentisch gehen und soll Musikern die hochqualitative Aufnahme eigener Songs direkt am Telefon ermöglichen.“

    Ja, aber hochqualitative Aufnahmen mit einem Mikro für 50 Euro halte ich für ein Gerücht. Gute Studiomikrophone fangen nicht grundlos bei 1000 Euro an.
    Man sollte nicht zu viel von dem Ding erwarten, selbst kleine Garagenbands investieren mehr in ihre Mikrophone. Das Ding dürfte maximal gut sein um schnell etwas aufzunehmen was einem durch den Kopf schwirrt ehe man es wieder vergessen hat. (Mein Großvater hatte aus diesem Grund in jedem Raum – bis auf Badezimmer, Keller und Speicher – ein Klavier stehen, stets mit einem Bogen Notenpapier und Stift bestückt)

  • „Konkurrenz – Schmonkurrenz“ ^= „Parking offence? – Schmarking offence!“? :)

  • Der Roboter-Ball ist ja witzig, würde ich auch kaufen nur ein preis ist nicht bekannt denke die Katze fährt voll drauf ab ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19003 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven