iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 004 Artikel
   

CeBIT 2010: Die ARD zur Tagesschau Applikation

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

15 Minuten hat iFUN-Leser Fabio mit den Projektverantwortlichen der Tagesschau-Applikation auf dem Messestand der ARD verbracht und informiert uns per eMail (Danke) über sein Kurzinterview. Auszüge daraus haben wir im Anschluss kurz zusammengefasst:

tagesflow.jpgDie App wird auf jeden Fall noch im Laufe des Jahres ihren Weg in den AppStore finden. […] Man zeigt sich sehr unbeeindruckt von der Kritik, besonders der seitens Springer. Dafür habe sich Apple bereits gemeldet und anklingen lassen, dass man sich auf die Tagesschau-App sehr freue. Die netten ARD-Mitarbeiter wagen auch schon augenzwinkernd zu vermuten, dass sich die App lange in den Top-25, wenn nicht sogar lange auf Platz 1 der kostenlosen App-Charts aufhalten wird.

Zur App selber: Diese wird von einem Subunternehmen im Auftrag der ARD erstellt, bisher liegt wohl ein Prototyp vor, den konnte man aber noch nicht zur Messe mitnehmen. Stattdessen zeigte man mir folgendes kleines Flash-Projekt: www.tagesschau.de/tagesflow (Youtube-Link)

Wann die App fertig werden soll, weiß man noch nicht, da man sich bereits Gedanken um die Funktionalität auf dem iPad macht und dort nicht so einfach „umgreifen“ kann, muss die Bedienung im Vorfeld entsprechende konzipiert und angepasst werden. Außerdem gibt es wohl noch einige Baustellen, wie zum Beispiel kleine Performance-Probleme. Dennoch sollte die App auch auf dem iPhone classic laufen – eventuell mit leichten Rucklern.

Die bisherige Berichterstattung zur ARD-Applikation haben wir in dem Artikel „ARD-Applikation: Kritiker bilden Allianz“ vom 24. Februar kompiliert.

Donnerstag, 04. Mrz 2010, 11:10 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hallo iFun, der Link scheint falsch zu sein.

  • 19 Sekunden – Clip aus 15 Minuten Gespräch???

    • Die Web-Applikation wird nach der CeBIT nicht mehr verfügbar sein und basiert zudem auf Flash. Das Video dient in erster Linie als kurze Demo. Für all jene Leser die diesen Artikel gerade auf dem iPhone bzw. nach der CeBIT lesen.

  • Wohne in Amsterdam, hier sind App’s von öffentlich-rechtlichen selbstverständlich und sehr beliebt. Was die Nachrichten angeht, ist das iPhone für den grössten Teil der mobilen Abrufe verantwortlich über NOS JOURNAAL (gratis). Verstehe die Diskussion in Deutschland nicht. Es wäre inakzeptabel, wenn Springer diktiert was wir sehen dürfen und was nicht.

    • Was die machen ist lediglich der Versuch es zu verhindern ob alleine oder im verbund. Darüber kann ich nur lachen genauso wie die es von der ARD machen. Springer und Co. Is der letzte Dreck was nachrichteninformationen angeht.
      her mit der ARD APP.

    • Naja, dem Springer Verlag geht es nicht ums „nicht sehen dürfen“, sondern darum, dass die App kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Die Kosten, die bei der Entwicklung, dem „zur Verfügung stellen“ und später entstehen, werden mit der GEZ bezahlt; da die GEZ aber nur für die Grundversorgung an Kultur und Nachrichten da ist (z.B. Radio und TV, Nachrichten, Sendungen/Serien für die Allgemeinheit) widerspricht es dem Grundgedanken der GEZ – und nur darum geht es Springer. Jeder zahlt dafür, aber nur ein sehr, sehr kleiner Anteil an GEZ-zahlern kann und wird diese App nutzen.

      Ich bin auch dagegen. Wäre die App nicht kostenlos, würde darüber keiner Meckern.

      • DasFragezeichen

        Setzen, sechs. Grundversorgung IST NICHT Minimalversorgung.
        Man, man, man. Nach deinem Prinzip ist also auch Fußball WM im ÖR zu teuer, da nicht jeder guckt?
        Bei dir scheint die Propaganda gewirkt zu haben…
        Und werter BILD Anhänger / Mitarbeiter: Springer geht es natürlich um den Grundgedanken. Genauso wie sich Springer um seriöse Berichterstattung sorgt.. Wäre ja total abwegig, wenn es nur darum geht, dass Springer Angst hat, durch kostenlose und vor allem niveauvolle Nachrichten verdrängt zu werden. Es geht erst recht nicht um Geld. Springer ist doch immerhin ein Verlag mit Moral. Ach Moment… falsch rum :D

      • Alleine das man für das iPhone GEZ Gebühren zahlt ist ein Grund dafür dass das App kostenlos sein muss.

  • Man, was freue ich mich auf DIE neutrale Berichterstattungs-App!

    • Ich hoffe du hast nur den Ironie-Tag vergessen. Wenn Politiker in Aufsichtsräten der ÖR ihr unwesen treiben dürfen, so ist da absolut nichts neutral.

      • Vollkommene Neutralität gibt es nicht, aber ich finde die deutschen Nachrichten machen da eine sehr gut Arbeit (vorallem, wenn man sie mit dem Angebot im Ausland, oder den privaten vergleicht!).
        Aber du hast Recht, finde auch, dass keine Politiker in den Aufsichtsräten sitzen , bzw. nicht die alleinige Macht haben sollten.

      • DasFragezeichen

        Premade: Das war beim ZDF (aka CDU TV)! Werf diesen rechten Schrottsender nicht mit der ARD in einem Topf!

  • …“zeigte man mir folgendes kleines Flash-Projekt:“…

    LÖL :D

  • Ist ja super wie proBild-Mitarbeiter hier meinungsmache betreiben. GEZ ist ne Gebühr die so viele milliarden einspielt, dass eine Entwicklung für Nachrichten mit kosten von 30k-50k nicht ins Gewicht fällt.

    Zudem ist das iPhone gebührenpflichtig wenn man sich den Anspruch der GEZ anschaut.

    Das bedeutet, dass auch für das iPhone, über Web hinaus die Inhalte abrufbar sein müssen.

    Haut Springer auf die Finger, ist einfach Fakt. Und diese Kerneridiotie, die verwendet wird um Meinungsmachern noch mehr Boden zu geben muss einfach aufhören. Wenn’s nach Bild geht sollten wir alle unwissend bleiben.

    Diese diskussion ist völlig absurd! Besonders von einem Verlag, der nicht mal Transparenz im abrechnungsmodell bieten kann.

    • Manches mal drängen sich bei der hochgeschätzten Springerpresse die Vergleiche mit italienischen Verhältnissen à la Berlusconi förmlich auf. Nur ist der Kerl eben einige Schritte weiter. Wehret den Anfängen!!! Hoch lebe professioneller nichttendenziöser Journalismus!!!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19004 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven