iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 857 Artikel
   

Businessweek: Phil Schiller zum AppStore-Zulassungsverfahren.

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

In einem Interview mit der Businessweek adressiert Apples senior vice-president, Phil Schiller, die Kritik am AppStore-Zulassungsverfahren und liefert uns neben netten, aber leider Substanzlosen Zitat-Schnipseln

„We review the applications to make sure they work as the customers expect them to work when they download them. […] Developers are generally glad to have this safety net because usually Apple’s review process finds problems they actually want to fix

eine Hand voll Zahlen. Demnach werden knapp 90% der nicht zugelassenen Applikationen wegen technischer Mängel abgelehnt. Bugs und kleine Fehler im Code, verhindern die Zulassung nur temporär. Ein Service der Entwicklern helfen und die Nutzer vor frustrierenden Shopping-Erlebnissen bewahren soll. Gut 10% der Applikationen werden als „inappropriate“ zurückgewiesen, der Rest fällt in eine von Apple nicht näher beschriebene Grauzone. Im Artikel führt Schiller beispielhaft eine „application intended to help the user cheat at gambling in casinos“ an.

In einem Satz zusammengefasst: So wie es ist, ist es gut. Wir ändern erst mal nichts.

Montag, 23. Nov 2009, 17:45 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgendwann wird sich diese Ignoranz rächen ….

  • Wie kann ich im Apple Store/ Appstore/Itunes Store ohne Gutschein einkaufen? Ich hab nur ein Girokonto aber das ist nicht aufgelistet!

  • “application intended to help the user cheat at gambling in casinos”

    Diesen Blackjack Counter mit Cloaked Modus gabs aber lange im App Store. Wurde der eigentlich rausgenommen?

    Auch meine App viel leider unter inappropriate :P Anscheinend war ein Disclaimer, der illegale Tätigkeiten verbieten sollte, Apple nicht gut genug. Oder ihre Textsuche hat die als Bild gespeicherte Datei übersehen, was ich natürlich irgendwie unfair finden würde ;)
    Ein verdammt großes Plus würde Apple bekommen, wenn man eine aufschlussreiche Begründung mitbekommt. Dann nehmen sicherlich auch einige mehr die Wartezeiten in Kauf.

  • Ich bin mit dem AppStore zufrieden und finds gut das alles geprüft wird.
    Gut Ding braucht Weile !!!

  • nur doof das dennoch genug anwendung im store sind die total verbuggt sind. Da fragt man sich dann wie die es da rein schaffen, meist sind die allerdings von ziemlich großen entwicklern, denke das dort geld fließt oder der anteil für apple statt 30% erhöht wird.

    • Nein, ich denke nicht, dass extra Geld an Apple fließt.
      Es wird bei großen Herstellern einfach nicht so genau hingeschaut.

      Auch bei Entwicklern die viele Apps im App Store anbieten werden nicht mehr so genau unter die Lupe genommen. Sehr genau schaut Apple hingegen bei neuen Herstellern hin.

      Außerdem musst du auch bedenken, dass ein App, dass bei dir nicht ordentlich läuft nicht zwangsläufig Schrott ist. Jedes App verhält sich auf jedem iPhone anders. Grund dafür sind verschiedene Einstellungen, verschiedene installierte Apps, manchmal auch Hardwarefehler die nur unter bestimmten Umständen Probleme verursachen.

      Lass die Verschwörungstheorien also in der Schublade wenn du nichts genaueres weist.

  • Also bei uns haben Sie mal einen Bug gefunden, der uns völlig entgangen war (trotz Tester und wirklich ausgiebigem Test) Da kam dann eine genaue Anleitung, wie man den Bug nachstellen konnte. So habe ich persönlich auch nichts gegen die Prüfung. Ich war wirklich sehr positiv überrascht.

    Aber wenn man eine Ablehnung ohne ordentliche Begründung bekommt, finde ich das sehr zweifelhaft!

  • Wie ist das Ding? „substanzlos“. Ein Adjektiv, also klein.

  • Hohles Gelaber, es gibt genug Evidenz, dass sie die Apps nicht einmal starten. Es gibt jede Menge buggy Apps und ordentliche Apps werden monatenlang zurückgehalten wie zb Trillian.

    Was der App-Store braucht ist eine MüllAppfuhr und keine Eingangskontrolle. Die Plattform geht dann zugrunde wenn der Müll alles überschwemmt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21857 Artikel in den vergangenen 3757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven