iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Bloomberg: Unbegrenzter Download-Zugriff auch für gekaufte Songs

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Beim Kauf einer iOS-Applikation bietet euch Apples Download-Richtlinie, bereits erworbene Applikationen jederzeit erneut aus dem AppStore herunterladen zu können, nicht nur das gute Gefühl, das Geld für die eigene App-Sammlung (auch nach einem Haus-Brand) nicht umsonst ausgegeben zu haben – auch könnt ihr euch ein Speicher-intensives Backup eurer iOS-Anwendungen sparen.

Mit etwas Glück dürfte uns ein ähnlich liberales System bald auch den Kauf von Musik erleichtern. Aktuell lassen sich die im iTunes Store gekauften Tracks nur ein mal herunterladen – ein erneuter Download geht wieder ins Geld.

Nach Angaben des Nachrichtendienstes Bloomberg soll Apple nun in Verhandlungen mit den großen Musik-Vermarktern von Vivendi, Universal Music, Sony Music, Warner Music und der EMI Group stehen. Das Ziel: iTunes-Kunden sollen die Möglichkeit eingeräumt bekommen, bereits getätigte Musik-Einkäufe beliebig oft von Apples Servern zu ziehen. Ein Ansatz den wir vor zwei Tagen bereits ausführlich behandelt haben.

Die Ergebnisse der laufenden Gespräche sollen frühestens zur Jahresmitte verkündet werden, könnte jedoch auch erst auf Apples, traditionell im September stattfindenden Musik-Event zur Sprache kommen.

A deal would provide iTunes customers with a permanent backup of music purchases if the originals are damaged or lost, said the people. The service also would allow downloads to iPad, iPod and iPhone devices linked to the same iTunes account, they said. The move would be a step closer to universal access to content centrally stored on the Internet.

Freitag, 04. Mrz 2011, 10:25 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffe das Ganze gilt auch rückwirkend!!!!

    • und wie das???

      Wohl eher nicht! Wie stellst Du Dir die Umsetzung der nachträglichen Änderung überhaupt vor? Meinste Apple erstattet Dir dann was? hahaha, sehr gut!

      • Ich denke, er meint, dass er seine bereits in der Vergangenheit gekauften Songs erneut kostenlos herunterladen kann, wenn die Änderung in Kraft tritt.
        Nicht direkt mit einem dummen „hahaha“ antworten, wenn du die Kommentare nicht verstehst.

      • @ Ben
        hahaha(!) als ob er das meinte.
        Wenn er das ernsthaft gemeint hätte, wär´s ja noch ein Stück weit dümmer!

      • @mojito, offensichtlich bist du derjenige der hier nichts kapiert! für mich ist der sinn der frage klar und ich sehe nichts lustiges dahinter!

      • Auch mich interessiert Phil’s Frage sehr. Lieber Mojito überdenke bitte deine Gesprächskultur und geniess die Sonne!

      • @Mojito:
        Was ist daran bitte lustig? Du scheinst den Kommentar als Einziger nicht zu verstehen.
        Es wäre durchaus wünschenswert und logisch, wenn Apple das rückwirkend umsetzt.

      • Ihr müsst recht haben, ich schnall Euer anliegen wirklich überhaupt nicht. Die Frage kann sich doch eigentlich garnicht stellen. Apple führt doch jetzt nicht mehrere Datenbanken und gleicht zum einen ab, hast Du es gekauft um dann nochmal zu checken, ja aber auch nach dem so und sovielten Tag im Jahre soundso…Das wird ganz klar darauf hinauslaufen, dass der Abgleich auch weiterhin nur über Dein iTunes account mit der „Bereits gekauft“-Liste abgegelichen wird. Anders wäre es viel zu viel aufwand und würde zu „Ungerecht“ / „Gleiches Recht für Alle“ und das „nur weil wir früh dran waren sollen wir jetzt bestraft werden“ Aufschreie führen. Leute, das ist unvorstellbar für mich und deshalb sagt mir jede Faser meines Seins, dass diese Frage nur dumm ist…

    • Klingt nicht schlecht aber besser wär wenn jedes Lied wieder 99 Cent kosten würde :D

      • Jedes Lied 99 Cent…muahhh…wer ist denn so beschklopt und zahlt mehr als max. 50 Cent für ein MP3 Lied????? Da Zahl ich lieber 33 Cent pro Tag und kann so viel hören wie ich…meine Frau…und mein Sohn will. Das mir die Titel dann nicht gehören…wayne interessiert’s…die Musik ist so schnelllebig…

    • Also ich denke mir auch nix Böses bei-ich habe nämlich auch ganz viel Musik geladen und würde mir auch wünschen,dass wenn das kommt,es auch rückwirkend für bereits gekaufte Sachen gilt!

  • Das wär schon klasse! Ok, ein Hausbrand kommt jetzt nicht sooo oft vor, aber es kann ja auch mal ne Festplatte abschmieren.

    • Und so eine Platte kann man natürlich auch nicht sichern…

    • Selbst 1TB HDD-Festplatten kosten nur noch 100 Euro.
      Was ist so schwer daran sich zwei externe Festplatten zu kaufen und den Inhalt der internen Festplatte regelmäßig auf die externen zu spiegeln? (Redundantes Backup, deswegen 2 Backupplatten)
      Dank TimeMachine ist das doch wirklich kinderleicht.
      Datenverluste durch einen Hausbrand sind in diesem Fall übrigens wahrscheinlicher als ein großer Datenverlust durch einen Festplattencrash. Das irgendwann mal eine Festplatte verreckt ist nicht unüblich, das zwei Festplatten gleichzeitig abnippeln ist schon etwas unwahrscheinlicher, kann beispielsweise durch Überspannung aber immer noch passieren. Das hingegen 3 Festplatten gleichzeitig den Geist aufgeben obwohl sie nicht gleichzeitig am Netz sind… …da fackelt eher die Bude ab.

      • redundantes sichern, zwei gespiegelte festplatten…….
        ich würde die angekündigte lösung vorziehen, natürlich am liebsten rückwirkend.

      • Die angekündigte Lösung ist ja auch sinnvoll – gerade im Brandfall wenn alle Backups dahinschmelzen.
        Sich redundante Backups anzulegen ist jedoch normal. Jeder der auch nur halbwegs wichtige Daten auf seiner Festplatte speichert und ein bisschen Grips hat legt sich ein redundantes Backup an.
        Wer nichtmal ein einfaches Backup anlegt ist – so böswillig das klingen mag – dämlich. Selbst wenn auf der Festplatte nur Musik, Filme und Urlaubsbilder liegen. Es ist weit umständlicher das alles anderweitig wieder herzustellen als die 1:1 Kopie von der Backupplatte zurück zu spielen.

      • Wo kaufst du festplatten für 100€ grigst du heutzutage mindestens 2. ^^

  • Find ich super die Idee, so könnte man unterwegs oder auf Partys seine Musiksammlung individuell anpassen ohne erneut zahlen zu müssen. Schließlich kaufe ich ein Album im Laden auch nur einmal und kann es so oft ich will kopieren ( natürlich nur für den Privathebrauch)

    • und wenn du die cd verlierst gehst du zum Laden und verlangst eine neue? Ich finde deine argumentation hackt…

      • Auch wenn die Betriebsysteme besser werden, so kann ich für mich behaupten das ich so alle 1 – 1 1/2 Jahre meinen PC formatiere. Und dieser Aufwand immer alles zu sichern und stundenlang sich damit zu befassen ob wirklich alles gesichert ist – hab ich keine Lust zu. Kurz gesagt: eine Datei auf dem PC ist um ein vielfaches gefärdeter verloren zu gehen als eine doofe CD. Ich fände eine solche Lösung nur zeitgemäß und würde gleichzeitig endlich mal einen Vorteil gegenüber einer CD bringen – nämlich das ich jederzeit auf meine gekaufte Ware zugreifen muss und nicht bei Verlust neu beschaffen muss. Bei dem Medium Internet bei weitem eine längst fällige Lösung (im AppStore funktionierts ja auch prima)

      • Die Windowsnutzer und ihr ewiges Formatieren, wie süß ^.^
        Dagegen bereits käuflich erworbene Musik beim gleichem Anbieter beliebig oft erneut laden zu dürfen ist natürlich nichts einzuwenden.
        Ach ja…und was das beliebig häufige Kopieren käuflich erworbener CDs angeht..Sven…das Gesetz räumt es dir ein 7 Kopien zu erstellen, nicht beliebig viele. Wobei das eh…ach…*winkt ab*…

  • dass dieses prozedere rückwirkend geschieht,träumt :(
    frag mich immer noch, wer mussik über itunes kauft…zu teuer und der service,den man bei jeder cd am start hat, kommt schleppend.

    • Ich kaufe z.B.Musik über iTunes und bin eigentlich ganz zufrieden damit! Habe fast alle meine Songs die ich von früher kenne (und geliebt habe) bei iTunes wiedergefunden und geladen (naja,billig war das nicht grade..)
      Aber es wäre natürlich noch besser wenn man so oft d.Songs laden könnte wie man will.
      Dann könnte ich die Weihnachts-Alben löschen erstmal und im Dez.wieder laden (zum Beispiel).

  • Nur so beginnt das Ganze einen Sinn zu machen. Wenn ich etwas kaufe, möchte ich es auch uneingeschränkt nutzen können. Guter Ansatz.

  • Sollte bei einem Downloadmedium selbstverständlich sein.

    PS: kann man für das iPhone irgendwie die Schrift für das Kommentare schreiben grösser machen. Ist ja unerträglich diese 1,5 mm hohe Schrift :(

  • Ok. Gefunden! Querformat ist die Lösung :)

  • Das wäre eine faire und verbraucherfreundliche Lösung. Hoffentlich wird sie umgesetzt.

  • Für Filme fänd ich das auch gut. Die nehmen zu viel Platz auf meinem MacBook weg. Wenn ich die mal löschen könnte und bei Bedarf wieder runterladen, wäre das schon praktisch.

  • das wäre super…bei meinen Filmen hatte ich schon das prob dass sie weg waren. aber durch ne supportanfrage mit Nachweis dass ich die Filme schon gekauft hatte haben sie mir die nochmal zum laden zur Verfügung gestellt

  • Gibts denn eine Möglichkeit eine Liste seiner gekauften AppS irgendwie einzusehen?

    Ohne dafur jetzt extra iTunes und Book hochfahren zu müssen???

    Danke im voraus und sry für OT

    Lupopa

  • >Haus-Brand

    Ein ordentliches Backup sollt man schon räumlich getrennt aufbewahren. :-)

    [Klugscheißermodus off]

  • Bloombergs Glaskugel zeigt da aber Dinge, die so sicher wie das Amen in der Kirche sind. Die Frage ist lediglich WANN diese Umstellung kommt.
    Ärgerlich und unsinnig ist diese Handhabe schon seit langem… Aber die MI hängt der Gegenwart eben drei Jahrzehnte hinterher. Innerlich verabschieden die sich gerade von der Schallplatte.

  • Komisch!?

    Ich habe vorgestern ein Lied gekauft und gestern wollte meine Mutter das auch haben… Also ich in den Store mit ihrem iPhone und das Lied raus gesucht.

    Dann stand dort „gekauft“ anstatt „kaufen“ und ich konnte den Song kostenlos nochmal runterladen.

  • also so dumm wie der 2. kommentar beschrieben wurde ist er gar nicht!!!! eine freundin von mir hat vor 2 wochen ohre komplette itunes mediathek erstattet bekommen, weil ihr der mac geklaut wurde!!!! die dame an der hotline meinte nur das sie das nicht oft machen, aber sie machen es!!!

    • Juchu, Zeit um mal wieder Leute zu beleidigen.
      Deine Freundin hat kein Backup erstellt? Gott ist deine Freundin dumm.
      Davon abgesehen natürlich…ärgerlicher Verlust. Die Welt ist zu unehrlich.

  • @defibrilator: vor geraumer zeit hat ifun darüber berichtet…. applist.me oder ähnlich…. ich such dir den artikel mal raus

  • Das mit ein mal herunterladen stimmt nicht ganz. Nach einem totalem Crash durfte ich alle 91 Alben erneut herunterladen und zwar umsonst. Ein Anruf bei Apple hat gereicht. Ich wurde allerdings darauf hingewiesen, dass das nur einmal möglich ist. Fand ich dennoch ziemlich cool.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven