iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 000 Artikel
   

Bild- und Video-Effekte als iOS-Bestandteil: Neue Patentschriften unterstreichen Apples Ambitionen

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Kurz nachdem Mitte Januar die ersten Vorab-Versionen des anstehenden iOS-Updates auf Version 4.3 in Apples Entwickler-Portal zum Download angeboten wurden, drehten die im Code der Betriebssystem-Aktualisierung gefundenen Hinweise auf eine Photo Booth-ähnliche Videofunktion im iOS die Runde.

Den damals von Apple gewählten Beschreibungen nach zu urteilen (X-Ray, Kaleidoscope, Light-Tunnel, Compress & Thermic Camera), dürfte das nächste iOS-Update die iPhone-Kamere mit einer Hand voll Echtzeit-Effekten ausstatten, die wir bereits von der vorletzten Version des iPod nano kennen (Youtube-Video). Der Röntgen-Effekt zum Beispiel oder die mit „Glow“ und „Nightvision“ beschriebenen Bildmanipulationen die Ränder und Farben dramatisch überzeichnen.

Unterfüttert werden die Gerüchte heute noch mal durch diesen, jetzt veröffentlichten Patent-Antrag Apples. Eingereicht im dritten Quartal 2009.

In zahlreichen Schaubildern und Konzept-Beschreibungen skizziert Apple hier die Integration einer systemweiten Option zur Bild- und Video-Manipulation im Detail und beschreibt bereits den möglichen Aufbau der neuen Menu-Struktur in den iPhone Einstellungen.

Zukünftig – sollten die in dem Patent-Antrag beschrieben System-Erweiterungen umgesetzt werden – wird es in den iPhone-Settings einen Menu-Punkt geben, mit dem sich gewünschte Effekte setzen und so beim nächsten Kamera-Start nutzen lassen.

Doch neben „witzigen“ Live-Videos (z.B. in Form von animierten Hintergründen oder verwaschenen Farben für den nächsten FaceTime-Chat) denkt Apple auch über einfache Manipulationsmöglichkeiten für Bilder und Foto-Aufnahmen nach. Ein kurzes Schütteln des Gerätes könnte ausgewählte Schnappschüsse dann z.B. mit anderen Hintergrundfarben, einer Zeichen-Optik oder Verzerrungseffekten versehen – ohne dafür einen separaten AppStore-Download einsetzen zu müssen. Ob wir die neuen Werkzeuge bereits mit dem nächsten iOS-Update nachgereicht bekommen, oder noch auf den Verkaufsstart des iPhone 5 im Sommer (bzw. im September) warten müssen, lässt sich momentan noch nicht sagen.

Wer seine Videos bereits jetzt verfremden und dazu nicht auf Apple warten möchte wirft einen Blick auf den hier vorgestellten AppStore-Download FaceMan.

Mittwoch, 23. Feb 2011, 17:02 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bislang war es für mich Teil der Apple-Strategie auf solche Spielereien zu verzichten und es den App. Entwicklern zu überlassen derartiges anzubieten.

    Das OS so schlicht wie möglich, alles andere via App.
    Und das fand ich gut.

  • Für so ein sinnloses Spielzeug haben die Zeit, aber ein einfaches Ein und Ausschalten von Bluetooth (siehe JB) schaffen sie nicht.
    Es nervt so sehr, sich für eine BT Verbindung durch alle Einstellung zu drücken.
    Lächerlich, diese Foto Stümpereien im Vergleich

    • Srimme ich voll zu. Anstatt so einem unnützen Schund der das OS nur noch weiter verlangsamt sollte Apple SBSettings, LockInfo und ein besseres Benachrichtigungssystem dem iOS spendieren.

  • HAAAAALLLLLO!!!!
    Apple hat das Event am 2. Bestätigt!!!!
    One more thing die MBPs:DD

  • Wie lächerlich ist es denn sowas patentieren zu wollen?!!
    Jede Webcam aus den 90gern konnte sowas in echtzeit!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19000 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven