iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 977 Artikel
   

Basics für den Mac: Falsch rotierte iPhone-Videos um 90° drehen

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Ein Thema das in den gestern abgegebenen Kommentaren zu unserem VideoFix-Artikel auftauchte: Wie lassen sich iPhone-Videos am besten um 90° drehen?

Eine berechtigte Frage. Manchmal hinken die im iPhone integrierten Sensoren zur Geräte-Ausrichtung etwas hinterher und kennzeichnen die mit dem Gerät aufgenommenen Filme fälschlicherweise als Hochkant-Aufnahmen. Natürlich bietet der AppStore auch hier entsprechende Downloads an die die Video-Rotation direkt auf dem iPhone ermöglichen (Rotate Video HD und vRotate zum Beispiel – um hier zwei Kandidaten zu nennen), da ein Großteil der Videonachbearbeitung jedoch auf dem Rechner erfolgt, haben wir eine kurze Youtube-Anleitung aufgenommen die euch zwei schnelle Beispiele gibt, wie sich die iPhone-Clips auch mit den Boardmitteln des Macs drehen lassen.

  • In iMovie: Den Clip markieren, „C“ drücken und die Rotationsrichtung im Vorschaufenster auswählen.
  • Im Quicktime Player 7: CMD+J drücken um das Eigenschaften-Fenster einzublenden, hier die Video-Spur und „Visuelle Einstellungen“ auswählen und die Rotationsrichtung über die Pfeiltasten festlegen.

Über entsprechende Tipp für Windows-Nutzer freuen wir uns in den Kommentaren. Google liefert diese Anleitung für den „Windows Movie Maker“.

Mittwoch, 30. Mrz 2011, 12:18 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geht das auch irgendwie mit Aperture?
    Dort landen meine iPhone Videos normalerweise. Ein Export zu iMovie und dann Reimport zu Aperture ist doch etwas umständlich.

  • Eine gute VideoApp z.B. CinemaFx for Video kann dieses Feature von Haus und bietet vieles mehr zur Bearbeitung. Also Geld kann man sich sparen und man legt etwas drauf und hat alles in einer App zur Hand!

  • Komisch – ich habe Quicktime Video Player 10. Und dort habe ich nichts gefunden, womit ich die Ausrichtung ändern könnte. Hab ich da was übersehen?

  • Mit iMovie auf dem iPhone oder iPad lässt es sich auch drehen. Einfach den Clip in iMovie laden, mit 2 Fingern drehen und speichern – fertig.
    Mike

  • Hmm seltsam, ich habe noch nie was drehen müssen! Könnte schwören, dass das iMovie automatisch gemacht hat!?

    • Mit Sicherheit nicht, da iMovie ja keine korrekten Sensordaten zur Orientierung hat. Das Problem tritt z.B. auf, wenn man während des Filmens das iPhone/iPad dreht.

  • Unter Windows Suche ich auch sowas, habe mehrere Filme die um 180 grad gedreht sind. Vielen dank für Infos

  • Geht das auch für einzelne Sequenzen, sprich wenn man während der Aufnahme gedreht hat und nur diesen Teil richtig ausrichten will?

  • Lustig, dass im iMovie die Vorschau anfangs korrekt angezeigt wird, und nach dem drehen sie dann falsch ist. :-)

  • Also ich drehe immer meinen röhrenmonitor um 90 grad… Kostet auch nichts… :-p

  • Hallo,

    Ich habe alle meine Videos in iPhoto importiert. Kennt jemand eine komfortable Variante zum drehen? Möglichst ohne iMovieimport, drehen und Reimport in iPhoto. Geht das nicht irgendwie in iPhoto oder mit nem kleinen Tool, das es gleich in iPhoto dreht?
    Ich habe so ca. 1000 Videos und will die nicht alle einzeln drehen und dann wieder importieren und in die Ereignisse einfügen und Datum und Uhrzeit und Ort anpassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18977 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven