Artikel Aural: Eine neue Podcast-App. Ganz ohne Einstellungen
Facebook
Twitter
Kommentieren (11)

Aural: Eine neue Podcast-App. Ganz ohne Einstellungen

11 Kommentare

Pure hat uns gestern zu den Applikationen gebracht, die sich ausschließlich dem anzuzeigenden Inhalt widmen und dabei weitgehend auf Zusatzfunktionen verzichten. Was Pure für Flickr ist, bietet Aural (AppStore-Link) jetzt den Podcast-Freunden an.

Die 2,69€ teure Applikation verzichtet – dies fällt im direkten Vergleich mit Genre-Größen wie Downcast auf – auf fast alle Spielereien, mit denen die im AppStore vertretenden Podcast-Apps heute um Nutzer buhlen. Kein Sleep-Timer, keine OPML Ex- bzw. Import, keine Sortiert-Optionen und eine sehr simple Playlisten-Struktur…

aural1

Nach dem Start erlaubt Aural das Suchen und Hinzufügen der persönliche präferierten Podcasts über die integrierte Suche, lädt dann die jeweils aktuellste Folge aus dem Netz (manuell lassen sich auch ältere Episoden nachladen) und spielt ausgewählte Episoden auf Zuruf.

Wisch-Gesten auf dem Display spring je 15 Sekunden vor oder zurück – viel mehr Interaktion bietet Aural nicht an. Und: Die Macher sind sich ihrer Sache sicher. Mit einem reduzierten Funktionsumfang lässt sich im AppStore inzwischen sogar werben.

Sensible defaults. Aural has no settings. We have very sane defaults.

aural2

Diskussion 11 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Was für ein Unfug, dass nun Purismus das Nonplusultra sein soll. Ist ja auch schön einfach, da muss man nicht viel programmieren. Für mich ist das ein falscher Weg, ich möchte ein Programm auf meine Wünsche einstellen können. Ich brauche Sleeptimer und eine einstellbare Abspielgeschwindigkeit. Und ich möchte auch einstellen können wann und was heruntergeladen oder nur gestreamt wird, wie oft auf Updates kontrolliert wird und ob Downloads im WLAN oder im mobilen Netz erfolgen. Außerdem ist die Bedienung wichtig. Buttons sind o. k., eine zusätzliche Gestensteuerung ist von Vorteil. Wichtig ist auch wie Kapitel Marken und Shownotes angezeigt werden. Vor- und Zurückspringen Buttons: da möchte ich die Zeit einstellen können usw. usw. Für mich ist iCatcher die beste Podcast App, besser als Downcast und Instacast.

    — thatsmile
  2. Die App springt nicht wie beschrieben je 15 Sekunden vor und zurück, sondern 15 Sekunden zurück und 30 Sekunden nach vorne. Das ist genau falsch herum. Wenn man noch mal schnell etwas anhören möchte, was man nicht richtig verstanden hat, dann muss man nach vorne weniger weit springen um wieder zum vorherigen Punkt zurückzukommen. Das ist schon das erste Setting, was ich so nicht nutzen könnte.

    — thatsmile
  3. Ich hätte gern ‘ne minimalistische und aufgeräume PodCast App, wo ich die gehörten PodCast taggen kann?!

    Gibt’s das iwie? Und wie zum Geier bekomm ich die PodCast von iTunes in die (absolut häßliche!) InstaCast App?! Im MusikPlayer sind die drin.. komisch komisch.

    — Flava
  4. Für mich macht PocketCasts knapp gefolgt von Apples Podcasts die Sache am Besten. Keine App ist perfekt, aber die beiden kommen mir am meisten entgegen.

    Und beide sind auch optisch nicht schlecht.
    Übrigens: ich verwende beide mehr oder weniger parallel. Pocketcasts für Audio, Podcasts für Video. Podcasts kann ich für längere Audiopodcasts nicht verwenden, da hier nur die systemspezifischen Beschleunigungen zur Verfügung stehen.
    Pocketcasts macht das in 0,1er Schritten und merkt sich das für jeden Podcast extra.

    — stq66
  5. Ich verwende instacast als Podcastapp und bin damit ganz zufrieden eben wegen der ganzen einstellmöglichkeiten und weil es im zusammenspiel mit der Mac App möglich ist gehörte Podcasts automatisch zu Flattern

    — Franz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13830 Artikel in den vergangenen 2546 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS