iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Apple setzt iTun.es-Links ein, verzichtet auf Jailbreak-Erkennnung, arbeitet an Sharing-Option und möchte keine Spenden im AppStore

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39
  • iTun.es-Link: Wohl in erster Linie um dem Kurznachrichtendienst Twitter schönere Kurzlinks anbieten zu können, setzt Apple seit wenigen Stunden – und einhergehend mit der auf ifun.de beschriebenen Einführung der PING-Playlisten – auf den hauseigenen Link-Service iTun.es. Solltet ihr euren Ping-Account – falls vorhanden -also für die Twitter-Nutzung konfiguriert haben, dürften auf in eurem Nachrichten-Verlauf bald die neueren Links auftauchen. via macstories

  • Jailbreak-Erkennung: Die von Apple mit dem iOS 4.0 eingeführte Programmierschnittstelle zur Erkennung eines Jailbreaks fehlt der aktuellen Firmware-Version 4.2.1 wieder, dies berichtet Network World, kann sich die dafür verantwortlichen Gründe jedoch nicht erklären. Mit Hilfe der Jailbreak-Erkennung hätten Entwickler sensitiver Applikationen vor der Ausführung wichtiger Anwendungen das Gerät auf einen Jailbreak hin überprüfen und entsprechend reagieren können.
  • Keine Spenden: Bislang bietet der AppStore „Non-Profi“ und gemeinnützigen Organisationen leider keine gesonderte Möglichkeit Spenden über In-App Käufe einzusammeln. Ein Umstand der viele Entwickler bislang jedoch nicht davon abhielt, trotzdem Spenden-Knöpfe in ihre Applikationen einzubinden und den Standard Einnahmen-Split von 70% (für den App-Ersteller) zu 30% (für Apple) hinzunehmen. Am Ende des Tages dürfte die schnellen Handy-Spenden trotz des großen Einnahmen-Verlustes, mehr Geld generiert haben als der die Alternative, Nutzer zum Ausfüllen eines Überweisungsträgers zu animieren. Jetzt hat Apple die Hintertür geschlossen. Informationen des Business Day-Blogs nach, unterbindet Apple nun die Spendensammlung für gemeinnützige Organisationen über In-App Käufe. Ob Apple den zahlreichen Krebs-, Kinder-, und Opfer-Vereinen einen Alternative anbieten wird, steht momentan noch offen.

  • Einfache Weitergabe-Möglichkeiten: Nach wie vor scheint Apple sich verstärkt auf neue Konzepte zu konzentrieren, die es langfristig erlauben sollen, iPhone-Applikationen ohne Rechner und großen Mehraufwand im Freundeskreis weiter zu geben. Ein Schluss den unter anderem diese Patent-Beschreibungen nahelegen. So könnten euch zukünftige iOS-Versionen ermöglichen, die eigenen Lieblings-Apps direkt von einem Gerät auf ein anderes zu übertragen. Der Empfänger würde dann entweder bei der nächsten Rechner-Synchronisation zu Kasse gebeten werden oder könnte ein spezielles Sharing-Guthaben vorhalten, von dem sich der Kaufpreis der ausgetauschten Applikation abbuchen ließe.

    Aaron wants to share an application stored on his iPhone (or „sharing device“ 202) with Brent’s iPhone (or „receiving device“ 204). Aaron’s iPhone displays a list of applications which are available to share with Brent. Aaron selects, via a suitable user input such as speech, touch gestures, stylus input, keypad input, etc., at least one application to share with Brent’s iPhone.

Samstag, 11. Dez 2010, 15:41 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann Apple mit der Schnittstelle auch sehen ob mein Gerät gejailbreakt ist und dann die Garantie verweigern?

    • Wenn sie dein Gerät haben, wenn du es einschickst, und es noch startet, dann sehen sie es ohnehin, also was soll die Frage? Man sollte das Teil halt wiederherstellen, bevor man es zu Apple gibt.

      • Ja das würde ich dann auch machen, aber meine Frage war ob Apple das ausnutzen kann und alle Daten sammeln kann von Geräten die jailbrocken sind.

    • Im Apple Store und somit auch bei Apple Care haben sie die Möglichkeit auch ein entferntes Jailbreak zu sehen – also vorsicht. Habe es selber im Apple Store erlebt wie sie einem Kunden nach gewiesen haben, dass er zuvor ein Jailbreak drauf hatte, obwohl er es wohl entfernt hatte.

    • Ja, mittels Mobile Device Management Protokoll über den Apple Push Notification Service haben sie den diesbezüglichen Status ALLER iOS Geräte ab 4.x (bzw. bis 4.2.1) im Blick.. Und nicht nur bzgl. JB.
      Big Brother is watching us
      iMick

  • Apple hat den ersten Schritt zur legalisierung des jailbreaks begonnen(unwahrscheinlich) bzw. Wenigstens das katz und maus spiel beenden wollen nach der devise wer jailbreaken will soll es doch tun.
    Wir unterstützen weder blockieren es
    Das wär cool

    Danke Apple

      • Das Gerät hab doch ich gekauft und dann kann ich doch damit machen was ich will. Oder sehe ich das falsch?

      • Nein. Durch den Kauf der Hardware ist sie in deinen Besitz gekommen. Für die Software hast du allerdings nur Nutzungsrechte.

      • Immer die Halbwahrheiten…
        Für die Garantie spielt ein jailbreak erst mal keine Rolle.
        Z. Bsp. bei Display- (kein Bruch:)), Ton, Empfangsproblemen etc.
        Hat der Fehler aber direkt was mit dem jailbreak zu tun, Bootschleife z. Bsp., dann kann die Garantie abgelehnt werden.

        Genau so z. Bsp. kann ein Druckerhersteller beim Einsatz von Fremdpatronen nicht die Garantie für einen defekt am Papiereinzug ablehnen.

        Wie legal oder illegal das nutzen eines jailbreakes mit iOS und dessen Endbenutzerlizenzvertrages und/ oder der dt. Gesetzgebung ist, steht wo anders.

  • ich hab noch 4.1
    was heusst das im endeffekt für mein iphone.
    kann das wirklich gepserrt werden?

  • Macht eich doch nicht alle ins Hemd. Wer Bammel hat vor irgendwelchen tatsächlichen oder eingebildeten Folgen, der sollte eben nicht jailbreaken.

  • Vor allem muss man ja im Kopf behalten, wie sehr Apple vom jailbreak profitiert. Die Community bringen Ideen und Apple fügt es ein paar Versionen direkt ein. Ob es Ordner sind, Hintergrundbilder etc. Einen bessere marktstudie als die jailbreak versuchskaninchen gibt es doch gar nicht und das wissen die auch.

  • Wann kommt eigentlich mal nen jailbreak fürs iPhone 4?

  • Nicht das die drauf kommen mein jailbreak iPhone zu Sperren.!!!;)
    Da setzt ich ein dicken Haufen in ein Paket und schicke es an Apple Inc.:-D

  • Expertenmeinung

    Nicht gegen Jailbreak, falls sich aber Apple was gegen Raubkopien einfallen lassen würde, wären bei mir 2 Daumen oben. Lächerlich, wegen 1-2 Euro rumzupfuschen…

  • Harte Nummer für Enterprise-Kunden und MDM-Hersteller, dieser kommentarlose Entfall der JB-Detection API!
    Für das Klientel dieses Tickers dafür vermutlich weniger relevant bzw. eher begrüßenswert, gell?
    (das soll jetzt nicht abwertend klingen)

    iMick

  • Wenn Apple das mit der direkten Weitergabe von Apps schaffen würde, das wäre toll und dann hätten Sie geschafft was es bei Palm schon vor 8 Jahren gab. Es fände es toll

  • Jailbreak ist meines Wissens Legal genau wie ein Unlock und das war es auch immer so die Teile der Apple Lizenzbedingungen die das in den USA rechtstechnisch schwierig gemacht haben sind in Deutschland eh nich gültig! Was viele leider verwechseln ist Jailbreak und Appraubkopien diese sind nämlich auf jeden Fall illegal genau wie bei anderen Systemen! Aber Jailbreak an sich kann maximal zu einem Garantieausschluss führen aber ist meines Wissens nach nicht Rechtswiedrig! Wieso sollte es auch.

  • Das ist egal wo du den JB gemacht hast. Legal ist er ja in den Staaten, aber Apple verweigert auch dort die Garantie bei JB Geräten.

  • Jaklar ist es illegal aber was sollen sie machen?
    Glaub nicht das die dich anklagen weil du paar Apps aus Installous lädst.
    Von Millarden iPhone Besitzern machen das bestimmt 1/4 auch…
    Wenn Apple diese Problem mal mit einer iOS schließt denk ich wird es nur seine Zeit brauchen bis sich die JB Szene daran macht.
    Es arbeiten bestimmt fast doppelt soviel Leute daran Programme für Cydia und Co zu programieren als bei Apple in der Softwareentwicklung selbst:-D

  • So ein Schwachsinn wie hier verzapft wird… Ein jailbreak ist natürlich legal, solange du nicht gecrackte Apps aus dem AppStore damit installierst… Die Sache mit der Garantie ist eine ganz andere Geschichte.. Es ist auch legal, wenn ich mein IPhone jetzt mit voller Wucht auf den Boden schmeißen würde (Gott bewahre). Trotzdem muss in solch einem Fall mutwilliger Zerstörung Apple keine Garantie dafür übernehmen, weil es mein eigenes Verschulden ist. Wäre es jemand anders gewesen, müsste seine Haftpflicht den schaden übernehmen, auch hier wäre Apple außen vor. Legalität hat also nichts, aber auch gar nichts mit dem Fall eines Garantieverlustes zu tun… Natürlich könnte man im Zweifelsfall vor ein gericht ziehen… Aber wer will das schon

  • Hallo,

    der Jailbreak ist deswegen illegal, weil er in die Software eingreift, genauso wie ein Crack, obwohl man das Spiel besitzt.

    Gruß Peter

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven