iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 979 Artikel
   

Apple räumt AppStore-Rabatte für Bildungskunden ein

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Mit dem „Discount for Educational Institutions“ hat Apple eine kleine aber durchaus begrüßenswerte Änderung in den hauseigenen Entwickler-Richtlinien und in der iTunes-Connect Verwaltungsoberfläche für AppStore-Programmierer umgesetzt. So können die bei Apple registrierten Entwickler zukünftig entscheiden ob sie Ihre Applikationen 50% preisreduziert an Bildungseinrichtungen abgeben wollen. Voraussetzung: Die Uni bzw. Lehreinrichtung die ihre Klassen-iPads mit dem AppStore-Download ausstatten wollen, müssen mindestens 20 Kopien auf einmal abnehmen.

Dienstag, 10. Aug 2010, 10:31 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mist! Hab bei der Überschrift gehofft, das ich als Student jetzt alle Apps günstiger bekomm. Naja, Wunschdenken halt :/

  • Nette Geste; bitte jetzt eine Info an Frau Bulmahn: die Ausstattung von Bildungseinrichtungen mit ipads sollte fuer jede Schulklasse mit unterrichtlichem Bezug gewährleistet werden. Leider gibt es das nur an Privatschulen. Danke trotzdem fuer die Geste

    • Tja ich bin an ner Privatschule aber die würden eher reinigungskräfte Physik unterrichten lassen bevor die uns sowas in die Klasse holen..
      Landschulheim schloss heessen, Hamm (LSH) falls euch das was sagt..

      • Lerne dort mal schön die Zeichensetzung…

        Bestimmt Geld von Papa hinten reingeschoben, damit iPhone finanzieren, nur damit man cool ist.

        Zwar völlig aus der Luft gegriffen und Stereotypemäßig, aber ich hab noch nie von deiner Schule gehört, du 15 Jähriges Kind…

  • Na klar. Am besten bezahlen Studenten garnix. Die armen.

  • Als angehender Lehrer und Apple Fan bin dennoch der Meinung, dass Klassen nicht unbedingt ipads brauchen…

    • iPads vielleicht nicht, aber iMacs. Das wäre mal ein längst fälliger Schritt, von dem (meiner Meinung nach ungerechtfertigten) Windows-Monopol weg zu kommen. Wenn die Schüler das Arbeiten am Computer von Grund auf an nem Mac lernen würden, würden wesentlich mehr Menschen Macs haben, als das jetzt der Fall ist. Aber da nur an Win-PCs unterreichtet wird, gibt es anfangs oft Berührungsängste Macs. Völlig zu unrecht, wie ich finde.

      • Das kannst du einem Steuerzahler aber nicht verklickern

      • Unsere Schule (EMG Stuttgart) hat macs und Macbooks:)

      • Es gibt kein MS Monopol. Bei einem Monopol, sei es Nachfrage oder in dem Fall Angebot, gibt es immer nur einen. Es gibt aber viele Anbieter

    • Expertenmeinung

      Ich stimme schnicks zu, wir Lehrer haben an unserer Schule demnächst Whiteboards, da freu ich mich schon drauf. Sollte als Technik-Sprung genügen…

      Wenn jeder Schüler künftig so ein 200-Euro-Netbook hätte, wäre das sicher auch wieder eine interessante Weiterentwicklung für den Unterricht.

      Bis dahin spielen wir eben die Unterrichtsfilme vom iPhone ab (per Kabel auf TV), sowas macht ja auch schon Eindruck!

    • Es geht in dem obigen Beitrag nur um die Geste des Preisnachlasses: nicht um Win oder Mac. Ich freue mich und beneide auch die Kollegen in anderen Bundeslaendern, die nicht in Berlin jedesmal ihren Finanzausschuss überzeugen muessen, was gut fuer die Schueler ist. Im Uebrigen sind die Wartungskosten unserer Win-Netzwerke enorm: die der Macs gleich Null.

    • Und wer soll bitte das alles bezahlen?
      Dir ist bewusst dass Macs schon etwas teurer also „normale“ windows PCs sind oder?

  • die meisten schulen in meiner umgebung nutzen linux

  • …imacs sicherlich – aber die haben mit dem app-store wenig zu tun.grundsätzlich wäre ein unterricht an beiden system wünschenswert…aber bezahlen muss das auch jemand.und das geld sollte zunächst anders in bildung investiert werden. zudem könnten sich schüler ausgegrenzt fühlen, die zu hause „nur“ einen win-pc haben…sicherlich ist die entscheidung, welchen pc man anschafft, abhängig von der art der schule…auf der didakta wurden pc’s vorgestellt, die die tafel ersetzen sollen – hier wären zwei betriebssystem sinnvoll…spielerisch den umgang mit pcs lernen ist besonders in den klassen 1-6 sinnvoll…naja – alles zukunftsmusik (gerade angesichts der anschaffungspreise)….

  • Ich selber begrüße es zwar auch nachhaltig Werbung im bekannten Kreis für die Macs zu machen jedoch wenn die ganze Welt auf Apple umschwenkt bin ich mir sicher das es immer interessanter wird Viren und Co für Macs zu entwickeln und so unser doch recht sicheres System irgedwann nicht mehr sicher ist :(

  • Und wenn Apple/Mac die Marktstelung hätte wie Windows würde sich Apple auch wie MS verhalten, halt wie ein Monopolist. Tut Apple ja in einigen Bereichen schon Heute.
    Und das wäre auch nicht gut. MAC OS & Windows & Linux ist gut so wie es ist.

  • Klar, wieso sollte nicht gleich jedes Schulkind ein iPad oder so von der Schule oder vom Staat gesponsort kriegen? Es ist dann nur noch eine Frage der Zeit das Kinder sowas auch zuhause haben müssen. Und dann gibt es sicher Eltern, die sowas nicht kaufen können.
    Meiner Feundin wurde vor ein paar Tagen nahegelegt für ihre Tochter die aufs Gymnasium geht (6. Klasse) ein Laptop anzuschaffen, der Pc zuhause ist ja nun leider nicht tragbar. Sorry, aber das finde ich langsam echt überzogen.

  • Warum immer alles mit Technick ausstatten? Wo ist Zeit geblieben in der Kinder ihre Aufsätze mit einem Stift auf ein Blatt Papier schreiben? Es reicht doch schon wenn die Kinder zu Hause nichts anderes mehr machen, als vor irgendwelchen technischen Geräten zu hocken und das Leben vor sich hinträumen. Absolut unverständliche Idee!!!

  • WTF klassen iPads würde es in meiner schule nie geben
    Erstens solltwn die ihr geld dafür ausgeben dass verhindert wird dass das blöde scheißgebäude weiter zusammenfällt und die lehrer würden uns jede art an spaß vermiesen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18979 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven