iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 757 Artikel
   

Apple Pay in China: Großer Andrang macht Apple zu schaffen

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Der Apple-Pay-Start in China zeigt sich erwartungsgemäß als großer Erfolg. So groß, dass Apple teils mit den Neuregistrierungen nicht mehr hinterher kommt. Bereits am ersten Tag wurden Medienberichten zufolge 38 Millionen Kreditkarten für Apple Pay aktiviert. Der große Andrang machte Apple offenbar stark zu schaffen, ein Apple-Sprecher bestätigte, dass das große Interesse für technische Probleme bei der Registrierung sorgte.

apple-pay-china-500

Bereits in der ersten Stunde nach Freigabe der Registrierung hätten 10 Millionen Nutzer ihre Kreditkarten mit Apple Pay registriert. In der Folge hatten Nutzer teils massive Probleme beim Zugriff auf das System. Auf Social-Media-Plattformen häuften sich Berichte über Verbindungsprobleme und -abbrüche beim Versuch, den Service zu aktivieren.

Apple dürfte dieser Ansturm nicht überraschen. China ist nach den USA der weltweit zweitgrößte Markt für das Unternehmen und eine Apple-Managerin gab bereits im Vorfeld die Prognose ab, dass China das Potenzial habe, sich zum größten Markt für Apple Pay zu entwickeln.

Freitag, 19. Feb 2016, 14:46 Uhr — chris
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und wir deutschen warten immer noch. /-:

    • finde ich auch gut so. deutschland ist android land.

    • Das liegt daran, dass Apple zu viel Geld will. Bei uns würde die Bank quasi draufbezahlen.

      • Das liegt eher an 1Mrd chinesen vs. 83 Mio. Deutschen.

        Würdest Du auch nicht anders machen, oder?

      • LuckySlevin1006

        Australien = rund 23 Millionen Einwohner ;)

      • Das erklär mir mal rechnerisch wie Banken da drauf zahlen xDDD

      • Ganz easy: Apple will die Hälfte (!) dessen, was die Banken mit KK-Zahlungen verdienen. D.h. es fällt ein großer Umsatz weg. Und das macht keine Bank mit. Zumal die Höhe der Gebühren von der EU gedeckelt wird. Dank der Betriebskosten bleibt da für die Bank kaum noch was übrig, während Apple für fast keine Kosten Geld bekommt.
        Dazu kommt dann noch das KKs hierzulande nicht so verbreitet sind. -> Apple Pay ist für Händler und Banken unattraktiv und kostet nur Geld und bringt kaum Vorteile.

  • Dass die Menschen immer so geil darauf sind Geld auszugeben.

  • Was machen die Banken richtig was unsere falsch machen (oder umgekehrt). Welches Begründung gibt es dafür das es in Deutschland kein Apple Pay gibt die AUCH für China, USA, Australien, England gilt?

    • Dafür gibt es sehr viele Gründe. Einer der Gründe ist, dass die Banken in Deutschland ihr eigenes System gerade gestartet haben (Paydirekt) und das Geschäft unter sich ausmachen wollen. Ein weiterer Grund ist, das in Deutschland Kreditkarten nicht sehr verbreitet sind, in Deutschland gibt es vornehmlich die Girokarte (V-pay oder Maestro). Und schlussendlich ist Kartenzahlen in Deutschland leider noch immer die Ausnahme, es gibt so viele Stellen an denen man nicht mit Karte zahlen kann oder man für einen Mindestbetrag einkaufen soll usw. Haben Sie mal versucht beim Bäcker die Brötchen, oder am Kiosk die Schachtel Zigaretten zu zahlen? Das ist nicht möglich!

      • +1

      • Paydirekt ist aber derzeit nur als Bezahlform für Online Shops konzipiert, während Apple Pay ja auch im Ladengeschäft eingesetzt werden kann.

      • Ok.. Punkt 1: falsch. Paydirect ist ein externes System und die Banken sind deren Kunden und zahlen Gebühren für die Nutzung. Ergo für Banken ineffizienter als ApplePay. Aber da der Sitz von Paydirect in Frankfurt a.M ist war es ein leichtes an alle Banken heranzukommen.. Aber naja ApplePay wird kommen und wird sich durchsetzen. Vor allem im Einzelhandel. Die anderen von dir angesprochenen Punkte sind richtig. Vor allem das die Kreditkartenzahlung in Deutschland noch nicht so boomt. Das bemerke ich bei meinen Kunden (Ich erstelle hochwertige Onlineshops für Mittelständige und große Unternehmen): MasterPay und Co werden kaum genutzt. Auch Kreditkartenzahlungen über PayPal sind vergleichsweise zu Sofortüberweisung PayPal Guthaben oder Kauf auf Rechnung (Billpay oder PayPal Plus) eher gering. Die meisten Menschen zahlen per SEPA, Sofortüberweisung.de, PayPal / PayPal Rechnung oder AmazonPay..

      • Ich bezahle mit meinem Geld lieber nur die Brötchen und nicht noch die Banken etc.

    • Ein weiteres Problem in Deutschland sind die Gebühren, die Apple von den Banken für jede Transaktion haben möchte. Diese sind den deutschen Banken zu hoch!

  • Deutschland ist in Sachen Kreditkartenakzeptanz absolutes Entwicklungsland. ApplePay wird hierzulande noch ein paar Jahre auf sich warten lassen, wenn es denn überhaupt kommt.

  • Zum Anfang habe ich mich darüber geärgert das Apple Pay nicht in Deutschland zur Verfügung steht.
    Mittlerweile ist es mir vollkommen egal geworden. Ob ich nun die EC Karte oder eine andere Karte nehme, spielt keine Rolle mehr. So oder so wirst du dein Geld los.

  • 38 millionen chinesen haben ein neueres apple gadget ?
    viel mehr dürften es aber nicht mehr werden, denke ich.

  • Die Zahlen sind schon krass.
    In China sind in den letzten 2 Jahren angeblich knapp 110 Mio Nicht-Android-Smartphones verkauft worden, wovon ein Großteil angeblich Apple Geräte waren.
    Wenn man den Zahlen Glauben schenken kann, hat sich jeder dritte, wenn nicht sogar jeder zweite chinesische Käufer eines iPhone mit Touch ID (ab 5S) für den Dienst registriert.

    Apple hat eine neue Gelddruckmaschine entwickelt. Da man mit Apple Pay sowohl im Netz als auch lokal im normalen Laden bezahlen kann, könnte Apple in Zukunft an jedem Einkauf ihrer Kundschaft mitverdienen. Alleine in China sind so in naher Zukunft mehrere hundert Millionen pro Jahr möglich, denn die Apple-Klientel hat ja eher mehr Geld zum Ausgeben zur Verfügung.

    Würde mich nicht wundern, wenn sich Apple mit den kolportierten 0,15% pro Transaktion, ein weiteres solides Standbein aufgebaut hätte. Einige Milliarden Dollar aus Vermittlungskosten so nebenbei einnehmen, das kennen sonst nur Banken.

  • An den Banken liegt es nicht, die Sparkassen z.B (40 % aller Girokonten) haben schon öffentlich signalisiert, dass sie ApplePay anbieten wollen sobald es verfügbar wird.
    Die 0,15% Provision an Apple wird kein Ablehnungsgrund sein.
    Eher liegt es an zwei Sachen:

    1. Zahlen nur 37% mit Debit- bzw Kreditkarten.
    Bargeld ist immer noch sehr präsent. Das wird sich aber im Laufe der Zeit ändern, da auch für die Unternehmen die Kosten des Bargeldverkehrs und der Aufwand immer größer werden.

    2. Es wird noch etwas dauern bis alle Terminals auch NFC fähig sind. Besonders der Einzelhandel macht nicht wirklich mit, siehe Bäckereien.
    Die Supermarktketten und Tankstellen werden da eher unter den ersten gehören die es anbieten. VISA wird bis 2017 alle ihre Terminals auf NFC umgestellt haben. Die meisten Geräte sind eh geleast.

    P.S. Komme aus der Branche

  • „Bereits in der ersten Stunde nach Freigabe der Registrierung hätten 10 Millionen Nutzer ihre Kreditkarten mit Apple Pay registriert.“
    Es handelt sich eher um normale Debitkarten, die sind omnipräsent hier in China, Kreditkarten eher weniger. Prüft da mal die Originalquellen, ich lese immer „bank cards“.

  • es liegt er daran das die Banken stur sind und das die Leute lieber per Bargeld bezahlen Versuch mal an nen Zigaretten Automaten mit Karte zu bezahlen :D ich kann nicht mal bei meinem lokalen McDonald’s per Karte bezahlen
    ist echt peinlich das soetwas in Deutschland nicht geht
    in tschechischen Republik kannst du in jedem scheiß Laden kabellos bezahlen obwohl da die das Internet egal wo man ist total für’n arsch

  • Vielleicht hätten die erstmal in einem kleinen Land im Herzen Europas starten sollen, indem das Internet noch Neuland ist. Da wäre nichts überlastet ;)

  • Also, sind einige von Euch, die lustigen die 3 Euro mit der Karte zahlen und alle anderen hinten in der Schlange aufhalten, weil sie glauben sie seien modern.
    Fresst bitte scheiße ihr idioten!

  • Warum, zahlt man ständig wertlose Sachen mit Karte? Ich hoffe es kommt mal ein digitaler Crash!!!
    Dann seit ihr lustigen, die ersten die Verhungern!!!
    Dann winselt ihr wie reudige Hunde!
    Aber dafür seit ihr modern!

  • Ich persönlich meide Bargeld wie den Teufel. Nichts ist unsicherer (einfach zu verlieren, umständlich langsam, dreckig, einfach zu rauben) . Was bringt einen zu der Aussage Bargeld sei sicher? Ne ist es nicht. Zum Glück kann ich mich in Köln weitestgehend bargeldlos bewegen. Meist mit Visa (dkb Konto). REWE, Tankstellen, mäcces, Restaurants, Starbucks, Bahn, Aldi, Lidl, Gemüseladen des Vertrauens, Metzger. Fast überall auch kontaktlos mittlerweile.

  • Das mit den 50% stimmt nicht, aber ja, die Banken wollen bisher nicht einlenken, weil der Prozentbereich für sie immer noch zu hoch ist. Des Weiteren klappt Apple Pay auch mit Debit Karten.

  • Die Hälfte? Wo hast du den Schwachsinn schon wieder her? Hauptsache idgendwas geschwätz halt

  • Vor allem die Leute die immer nach dem passenden Kleingeld suchen sind immer am schnellsten und halten nicht den Betrieb auf ?!? Meine Karte ist in ein par Sekunden durch

  • Klar weil ein paar Scheine Papier mehr wert haben !? Wenn der Markt Crasht ist dein Papier Geflunsel nix mehr wert aber Hauptsache auf Ahnung machen hier

  • Würde ApplePay auch mit einer EC Karte funktionieren? Das sind doch in D die gebräuchlichsten Karten mit denen man fast überall zahlen kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18757 Artikel in den vergangenen 3283 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven