Artikel Apple-Patent: Kontrollierende Bewegungen
Facebook
Twitter
Kommentieren (9)

Apple-Patent: Kontrollierende Bewegungen

9 Kommentare

iphone-movement-gestures.jpgDie von Apple unter dem Titel “Movement-based interfaces for personal media device” eingereichte Patentschrift stammt vom 1. Oktober 2007, ist seit dieser Woche hier einzusehen und beschreibt die Geräte-Interaktion mittels definierten Bewegungen.

Ein Beispiel möglicher Einsatzgebiete gab es bereits während der Präsentation des iPhone OS 3.0. Um die Undo-Funktion zu erreichen, wird das iPhone kurz geschüttelt – hier die Video-Demo.

Weitere Bewegungs-Gesten dürften folgen.

Im Patentantrag heißt es:

[...] methods and devices that enable a personal media device user to control a personal media device via user-initiated movements of the device and/or allows the user to receive motion-based information from the personal media device. [...] launching one or more applications, stopping or ending one or more applications, selecting or de-selecting one or more elements, increasing or decreasing one or more settings, moving through a list of elements, initiating or ending a communications session, playing music or video, pausing music or video, and initiating or ending an audio or video recording session.

via gizmodo

Diskussion 9 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Gute Sache, sofern das dann bitte einheitlich verwendet wird. In der Facebook App ist schütteln nämlich “reload”. Keine Lust mir bei jeder App zu überlegen, was schütteln, kippen, hochwerfen, etc. nun für eine Auswirkung hat :D

    — Mr.C
  2. Das Geschüttel ist doch leicht uncool – ich kann mir vorstellen, dass dies immer wieder zu ungewollten Vorhängen führt. Aber sicher darf man hoffen, dass derartige Funktionen auch abschaltbar sind.

    — Noo_Name
  3. Hmm, das verwenden andere Geräte doch schon seit längerem! Zum Beispiel Sony Ericsson. Auf diese Art kann zwischen Titeln hin und her geschalten werden.

    — Andreas80
  4. Hoffe doch dass es abschaltbar ist. Habe Apps wo das nicht geht und ich hasse es zb im Café einen auf Hampelmann zu machen und mein Handy zu schütteln.

    — Nachtwaechter
  5. Ich fände die Bedienung des iPhones über Gesten sehr reizvoll. Wenn ich z.B. von rechts nach links über die Tastatur streiche, der zuletzt geschriebene Buchstabe gelöscht wird oder z.B. der Browser zur vorherigen Seite blättert. Ich empfehle das Firefox Add-On “Mouse Gestures” das auf diese Weise das surfen erleichtert.

    — zorba

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13672 Artikel in den vergangenen 2523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS