iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 866 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

Apple listet Kopfhörer-Kompatibilität

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24
Das Bild einer Katze

Der Knowledgebase-Artikel #HT3310 dürfte fast ein Lesezeichen Wert sein. Vorgestern von Apple veröffentlicht beschäftigt sich der Eintrag mit den Unterschieden der bislang von Apple vertriebenen Kopfhörer-Modellen und zeigt die Feature-Kompatibilität zu den verschiedenen Endgeräten.

headsets.png

So liefert das aktuelle Headset des iPhone 3GS (im Apple Store für 25€ zu erwerben) zwar das Audio-Signal aller iPod-Generationen, ist jedoch nur bei aktuellen Modellen in der Lage Einfluss auf die Geräte-Lautstärke zu nehmen. Danke Mario – via fscklog.

Sonntag, 12. Jul 2009, 10:46 Uhr — Nicolas
Das Bild einer Katze
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich persönlich finde die Apple OEM Kopfhörer nicht das Wahre. Wer mal ein paar Bose In-Ear hatte, weis wofür er das Geld angelegt hat. Zudem ist das Garantieverhalten bei Apple „Kundenunfreundlich“. Ich hatte bei beiden Kopfhörermodellen probleme mit gebrochenen Leitungen (normal wenn man das Iphone beim Sport in der Hosentasche hat). Apple hat 3 Monate gebraucht, Bose 2 Tage und ich hatte einen neuen Satz, neusten Modell und alles geliefert mit UPS…

    CM2C

    • Da kann ich mich echt nicht beklagen, bei meinen Kopfhörern gabs nen 24h Service. Woran das liegt verstehe ich jetzt auch nicht, aber was ich auch noch sagen kann ist, dass die Leute bei Apple Care sich wirklich immer viel Zeit nehmen und sehr freundlich sind.

    • Hab mir vor ca. einem Jahr auch die BOSE In-Ears gekkauft. Bin sehr geteilter Meinung was die Kopfhörer angeht:
      Verarbeitung
      Robustheit (60 Grad Bundwäsche & Schranktrocknen konnten den Kopfhörern nichts antun)
      Soundqualität, wobei das wohl Geschmacksache ist
      die beiliegende Tasche ist sehr praktisch als iPhone-Etui

      – Die Silikon-„Stopfen“ fallen ständig von den Kopfhörern ab – mitlerweile habe ich meine verloren.
      -Tragekomfort, sitzen in meinen Ohren nicht richtig fest, für Sport nicht geeignet, fürs Bett auch nicht da man nicht auf der Seite liegen kann (Kopfhörer drückt sehr am Ohr)
      – Umgebungsgeräusche werden kaum gedämpft
      -kein Mikro, keine iPhone-Steuerung

      Mittlerweile habe ich mir die Apple-In-Ears gekauft und benutze die BOSE nicht mehr.
      Mit den Apples bin ich eigentlich sehr zufrieden – die haben für mich nur einen Nachteil. Der Körperschall überträgt sich sehr stark.

      Ich glaube den wirklich richtigen Höhrer für mich habe ich noch nicht gefunden.

      • Wobei InEar und das Hören von Körperschall bzw. das bewegen/Schrubbern der Kabel zusammengehören.
        Ich kenne das zumindest nicht anders…

      • Das bestätigt Meinung zu den BOSE. War in einem BOSE Laden und wollte die immer so hochgelobten BOSE In-Ear Kopfhörer mal ausprobieren. War auch kein Problem. Nur hatte ich kein Plan wie sie denn richtig reinzustecken sein, da die Abschirmung der Außengeräusche gleich null war. Der Verkäufer meinte zu mir, dass sei normal. Ah ja, danke. Apple In-Ear wieder reingesteckt, das sinnlose Geplapper von drumherum gar nicht mehr wahrgenommen und raus aus dem Laden.

        So viel zu den tollen BOSE In-Ear. Ich rate jedem, der sie sich anlegen will, sie vorher wirklich mal zu testen, um sich seine eigene Meinung zu bilden und zu sehen, ob das wirklich das ist, was man unter In-Ear Kopfhörern versteht.

        Ach ja, dass Volumen Control mit den „alten“ iPhones nicht möglich ist, war ja bereits zur Einführung der Apple In-Ear Kopfhörer bekannt. Erst alle Geräte die danach kamen und meistens auch mit Kopfhörern, die mit eben jener Funktion ausgestattet waren, unterstützen dies.

  • Ich hab mir die shure 310 bei eBay gekauft. Kosten normal 250€, hatte aber das glück sie für 120€ zu bekommen. Nach einem Jahr war ein Kabel angerissen. Hab sie eingeschickt und von shure brandneue bekommen, und das ohne Rechnung!

    Der klang ist halt der Oberhammer. Da kannst du auch auf volle lautstärke aufdrehen und dein Nebenmann in der ubahn hört nix davon!!!

    Wer wirklich auf klang achtet für den sind die ein muss!

  • die besten in ears macht noch immer shure oder koss und als günstig tip die philips für 50euro…und die apple dinger grenzen an vergewaltigung von der qualität her..problem ist auch das der iPod als solches kein guter mp3 player ist,der sound ist nicht saftig genug,der equalizer witzlos(nur presets,keine frequenzregler)

    • Aha der ipod ist ein schlechter mp3 player ? sehr interessante fundierte Mindermeinung.

      • der iPod ist beschissen als mp3 player,les mal vernünftige audiomagazine anstatt apple fanzines…selbst ein creative zen für 100euro knallt mehr als ein iPod

  • Was hilft mir der beste Sound, wenn ich keine Steuerung habe?

  • Ich habe die sure 530 … Besseren Sound kann mN nicht haben. Bin voll zufrieden und will keine anderen mehr haben. Sind zwar teuer aber jeden Cent wert

  • ich sag nur – sennheiser-in-ear – alles andere ist rausgeworfenes geld !!! die teile rocken !!!!

  • Habe diese tollen Teile denn auch Microfon und ipone steuerung eingebaut. Wenn nicht dann ist das leider ein no go.

    • jung,entweder guter sound ohne iPhone steuerung oder beschissener sound mit beschissenem klicker-gibt von shure auch ein mikrophon aufsatz..reicht für jeden der das ding als headset nehmen will. ich pfeife drauf und geniesse lieber fetten sound als lieder per headset skippen zu können. wofür gibts playlisten

  • Die Sennheiser in-ear sind super und für 50 Euro sehr preiswert. Gibt es eigentlich Bestrebungen seitens Apple, mal ein paar vernünftige Bluetooth Stereo Kopfhörer herauszubringen, am Besten in-ear, ohne großes empfangsteil, nur kleine Fernbedienung?! Oder gibt es vergleichbares bereits?

    • Ich habe inzwischen vier verschiedene A2DP-kompatible Bluetooth-Headsets mit dem iPhone 3GS bzw. einem 3G mit OS 3.0 getestet und alle waren absolut unbrauchbar…! :(

      Selbst die grundlegenden Features funktionierten nicht wie erwartet und „Extras“ wie etwa die Voice-Commands übehaupt nicht…! Offenbar hat sich Apple die Bluetooth-Spezifikationen so hingebogen, wie sie es für richtig halten und leider wohl auch nicht wirklich mit den Herstellern solcher Headsets kommuniziert, um diesen die Unterstützung des iPhones entsprechend nahe zu bringen…

      Was nützen einem Standards wie Bluetooth bzw. A2DP, wenn Apple seine ganz eigene Vorstelung davon umsetzt und mal wieder sein eigenes Süppchen kocht…?!

  • Ich hatte auch schon mehrfach Probleme mit den Standard Kopfhörern allerdings wurde von Apple alles super schnell abgewickelt innerhalb 24 std. Also dort ein Pluspunkt. Bose kopfhörer sind bestimmt ihr Geld wert allerdings glaube ich das die bei mir eh schnell hin wären. Würde sie dann nur für besondere Anlässe verwenden.

  • Als Headset und für gelegentliches Musik hören kann die originalen Kopfhörer schon nehmen.
    Mit den Bose bin ich eigentlich ganz gut zufrieden.
    Blos der Klang ist mir ein klein wenig zu basslastig. Die Silikonstöpsel hatte ich auch schon mal verloren, bekam aber gratis Ersatz (1x laut Support).
    Am Anfang hatte ich immer die mittlere Größe verwendet. Die Kleinen ließen sich aber dann noch ein gutes Stück weiter ins Ohr drücken. So halten sie nun noch besser und der Klang ist auch noch voller.
    Ich hätte nicht gedacht kleine Ohren zu haben, also testet ruhig alle Stöpsel durch.

    Sennheiser hatte ich auch mal ausprobiert (wegen eingebauten Mic).
    Hab sie am nächsten Tag gleich wieder zurückgebracht. In-Ear Kopfhörer sind zum telefonieren einfach nicht zu gebrauchen. Ständig meine eigene Stimme so dumpf zu hören war mir zu irritierend.
    Haltet euch zum Test mal die Ohren zu und redet ein paar Sätze – so klingt das beim Telefonieren.

    Gruß
    RSC

  • Das mit dem selber hören passiert nur wenn du beim telefonieren beide InEars im Ohr hast. Nimmt man einen davon raus, klingt das Gespräch ganz normal! Beim normalen Telefon hast du ja auch nicht zwei Hörer am Ohr oder?
    Also die Sennheiser sind für den Preis ein Hit und das Micro ist 100 mal besser als das originale von Apple! :)

    • Also das Ding hat 2 Lautsprecher, ich hab 2 Ohren, also stöpsel ich auch beide rein :)
      Ne ernsthaft wenn man das mal gewohnt ist, will man es nicht mehr anders. Außerdem würde mich der eine runterhängende LS beim telefonieren extrem stören.

      Übrigens ist der Effekt (dumpfe eigene Stimme) trotzdem noch vorhanden. Schwach aber vorhanden.

  • Was mich vielmehr stört ist die fehlende Volumensteuerung und Playback Control bedeutet doch nur Play, stop, und Next. Leider nicht zurück. Ich empfnde das für einen Hersteller von mp3 Playern als eine Katastrophe. Mein Sony tefefon konnte da mehr.

    • 3 mal klicken = letzter Song bzw. Wiederholung des laufenden Songs.
      Die Lautstärke verstell ich bei meinem iPhone in der Hosentasche, indem ich eine dieser zwei Lautstärketasten an der Seite drücke – kleiner Geheimtipp. :D

      Sag mir jetzt bitte mal was man sonst noch alles mit irgendwelchen Tasten steuern könnte. Vielleicht könnte man ja die Kamera auslösen und mit den Lautstärkereglern noch gleichzeitig zoomen. Zumindest konnte das mein „Sony-Telefon“. :D

    • Das ist ein Fortschritt gegenüber der Erst-Erscheinung. Sony hat solch eine Performence nicht in 2 Jahren hingekriegt.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21866 Artikel in den vergangenen 3758 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven