Artikel Apple: 100 Millionen iPhone-Einheiten in 2011 und ein verrückte Klage
Facebook
Twitter
Kommentieren (84)

Apple: 100 Millionen iPhone-Einheiten in 2011 und ein verrückte Klage

News 84 Kommentare

Brian Blair, Analytiker der Markt-Beobachter Wedge Partners, schätzt den möglichen iPhone-Absatz im kommenden Jahr auf gut 100 Millionen iPhone-Einheiten. Blair orientiert sich an den 48-50 Millionen, für das laufende Jahr prognostizierten Verkäufen und sieht Apples “year over year growth” bei knapp 100%. Sollten die Voraussagen eintreffen, dürfte Apples Anteil am globalen Mobilfunkmart im nächsten Jahr auf 10% ansteigen.

Neben diesen, überdurchschnittlich guten Voraussagen, sorgt die Einreichung einer Sammelklage in Kalifornien momentan für Verwirrung. iPhone-Nutzerin Biana Wofford wirft Apple vor, das iPhone 3G mit dem iOS 4 Software-Update wissentlich in einen unbrauchbaren Zustand versetzt zu haben.

Laut Wofford sind die Performance-Problem zu denen es beim iOS 4-Einsatz auf dem iPhone 3G kommen kann kein Software-Fehler, sondern Teil eines geheimen Apple-Plans die Verkäufe der vierten iPhone-Generation zu pushen.

Die Klageschrift (PDF-Link) wartet momentan noch auf ihre Zulassung – Frau Wofford selbst sucht nach Mitklägern.

Performance-Problem mit dem iPhone 3G? Lesenswerte Link:

Diskussion 84 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. in den Staaten kann man echt alles und jeden verklagen wegen Sachen, die kein normaler Mensch für möglich hält

    — xtian
    • Du kleiner Apple-Fanboy: Die Frau hat einfach Recht.
      Falls Du bei Goolge nach ner W****-Vorlage suchst: Es gibt zahlreiche Photos von Steve dort.
      Have fun!

      — Bernhard
      • Und warum hat Steve dann in einer E-Mail geschrieben, dass das Problem behoben wird? Damit alle denken, das 3G lohnt sich nicht mehr und ein iPhone 4 kaufen?

        — Max
      • Jaja klar… Wie groß war das geheule, als es hieß dass die 4.0 nicht aufs erste iphone (2g) kommt? Und jetzt stell dir mal vor was gewesen wäre, wenn sie das 3g auch noch ausgesperrt hätten… Die dinger sind einfach zu alt und halten von der performance einfach nicht mehr mit, so ist das eben. Aber apple ist ja böse, klar… Schaut euch mal an wie lange so ein android gerät mit updates versorgt wird, da ist nach spätestens nem jahr schluß.

        — Jeve Stobs
    • Ich finde das durchaus angebracht. Einige Freunde von mir haben ein 3G auf 4.xx und ich kann nur sagen, dass ich froh bin noch auf 3.13 zu sein. Die Dinger kann man nicht mehr im Alltag hernehmen. Ich meine für was brauch ich ein Supersmartphone, wenns mit der neuen Firmware alleine 10!! Sekunden braucht um die Smsapp zu öffnen. Das kanns doch ned sein. Die Frau machts richtig :)

      — Maxi K.
      • Würde ich da drüben wohnen würde ich mich sofort anschliessen.

        Das 3G ist nicht mehr nutzbar. Das ist ne Tatsache!

        — Layana
      • ich habe auf zwei 3gs den letzten prebuild vor dem ios 4 release laufen – ohne probleme…villeicht das mal versuchen

        — Fabian
    • In den USA bezahlt der Staat die Gerichtskosten. Und dein Anwalt will nur n Anteil wenn Di. Gewinnst, verlierst du vor Gericht fallen keinerlei kosten für dich an, also warum nicht alles und jeden verklagen?

      In dt ist das halt “leider” anders

      — Shiddi
      • Ganz ehrlich.
        Wenn das wirklich ein Trick von Apple war hat er bei mir funktioniert.
        Hab nämlich mein iPhone 3g aus Wut auf den Boden gezimmert.
        Dann tat es noch weniger als vorher.

        — Hugo
    • Jaja der Jan. Um Menschen mit einer Meinung zu demontieren muss man sie nur mit Aliens in verbindung bringen. Solange du den beteiligten von RTL immer zustimmst ist die Welt doch in Ordnung….

      — Brüno
    • Ich auch
      Aber viele Leute bemerken nicht wie langsam die
      3er geworden sind. Was nehmen die wohl für Tabletten?

      — Zuzt
      • Ähm… Gar keine… Mein 3G mit dem aktuellsten os läuft, aber ich Spiele keine Spiele auf dem iPhone, mach mehr mit musik und Internet, und für Internet opra super. Hab auch kein jailbreak.
        Es hat nur paar Fehler beim telefonieren… Aber sonst :-) ich hab’s lieb

        — Martin
      • Hahaha :-D mein iPhone kackt jetz doch voll ab :-D un ich zog nich mal!!!! Im+ hängt, Email hängt…. OMG… Vorhin gelobt… Ich Nehm alles zurück, geeeeeht gar nichts… Ich Liebs trz :-D
        <3
        Gruß gute Nacht

        — Martin
    • ich habe einen ipod touch der 2. und 4. generation und ich habe den 4g nur gekauft weil mein 2g so langsam ist. ich habe jetzt beide und meinen 2g auf 2.1 gedowngradet und er ist jetzt schneller als der neue 4g mit 4.1 z.b. beim doppel klick für musik oder beim laden jeder app

      — kasper
    • Man kann auch in Deutschland alles und jeden wegen dem dümmstem Zeug verklagen und viele machen das auch. Und eben so wie in den USA haben auch bei uns die meisten Richter Grips im Hirn und lassen die Klagen nicht zu bzw. entscheiden dagegen. Nur wird darüber meist nicht berichtet. Warum auch, man würde ja sehen, das die Klischees nicht stimmen, an die der dumme deutsche Michel so schön gewöhnt ist. Über irgendwen muss man ja lachen können, wenn schon nicht über sich selbst.

      — Stefan
      • Genau so sieht’s aus .. Ich könnte auch ifun verklagen weil ich mich durch die Nachrichten sexuell belästigt fühle.. Nur ob das Sinn ergibt ?!? :D

        — M2K
      • Nein. Die Streitwerte sind hier angebracht und in den USA völlig absurd. Dies führt zu diesen abnormalen Klagen und der Klagewut. Außerdem entscheidet dort ein Jury/ Geschworene, also normale Bürger. Was immer was im Land der Idioten bedeuten mag.
        Vergleichen läßt sich das wahrlich überhaupt nicht.

        — bmxartwork
  2. Unglaublich, heute klagt jeder in der USA, dem irgendwas nich passt. Soll die gute Frau doch mal ein älteres IOS einspielen oder sich belesen und alles is wieder tutti, OMG Ey….

    — Lars
    • Ein Grund für die Klage ist auch, dass es eben nicht möglich ist auf eine frühere Version zu wechseln. Höchstens mit “Hacker”-Methoden, die aber gegen Apples Nutzungsbedingungen verstoßen.

      — Reldeis
      • Es mag sein das Apples Richtlinien dies nicht vorsehen, aber ein sog. Jailbreak ist nach dem Gerichtsurteil in der USA meines Wissens nach kein Vertrag oder Rechtsbruch. Wenns nich stimmt, korrigiert mich =)

        — Lars
      • Genau zuerst downgraden damit die Performance wieder besser is, aber gleichzeitig ne jailbreak und cydia benötigen die das System wieder bremsen,

        — David
    • Ich glaube ihr solltet dden Hinweis vorsorglich mal an jede News dranhängen ;)

      Also… die AppStore Linkstruktur wurde verändert, damit kommt das iFun App grade nicht zurecht, aber ein Update zur Fehlerbehebung wurde schon eingereicht.

      — nici
  3. haha mal sehen ob das mit der sammelklage durchkommt.aber ich kanns irgendwie verstehen denn nicht jeder kann dich jedes jahr das neue iphone holen und da wär ich auch traurig wenn mein iphone aufgrund eines updates total hackt.

    — Peter Simpson
  4. Nur blöd, wenn man wie ich, mit seinem 3G auf ein Unlock angewiesen ist.

    Reduzierung der Sporlightsuche und Ausschalten der Rechtschreibprüfung hilft auch nur minimal.

    — MinxXi
  5. Ich würde mich der Frau sofort anschließen, würde ich in den USA leben. Mein altes iPhone 3G kann man seid dem iOS 4 update auch in die Ecke hauen! Langsam, langsamer, iPhone 3G mit iOS 4!! Außerdem bleibt es andauernd hängen seid dem update… Ich glaube schon das das bewusst von Apple so gemacht wird. Wieso auch sonst gibt es für iPhone 2G kein update mehr? Bestimmt auch bald für das 3G nicht mehr, nur um den Absatz der aktuellen iPhone produkt Generation zu steigern…!

    — Sascha
    • Sascha, wenn du das so siehst, dann verklag doch bitte HTC gleich mit – die geben für ihre erste Smartphone-Generation auch kein Update mehr. Ach, und Microsoft stellt den Support für XP ein – Verschwörung; die wollen allen ernstes, dass man Windows 7 kauft. Googles Services unterstützen den IE 6 nicht mehr – gleich verklagen.

      Es ist nun mal so, dass alte Geräte irgendwann nicht mehr unterstützt werden – landläufig nennt man das “Fortschritt”.

      — verwirrt ...
      • “…..wenn du das so siehst, dann verklag doch bitte HTC gleich mit – die geben für ihre erste Smartphone-Generation auch kein Update mehr….”

        a) ist das 3G nicht die erste Generation
        b) “auch kein” für das 3G gibt es ja das update daher funzt es ja so schlecht
        c) man sollte wenigstens die 3G wieder downgraden können!

        Gruss

        — itopf
      • a) hab ich auch nicht gesagt – und ist XP übrigens auch nicht
        b) Apples Strategie ist: Ein Update für alle. Ist natürlich wirklich Mist, dass es nicht funktioniert hat, aber wer sich ein Apple-Gerät kauft, kennt die Strategie _eigentlich_. Na ja, der absolute Laie vllt. nicht, aber ein absoluter Laie kauft sich das Vodafone 949, nicht das iPhone.
        c) ebenfalls Apple-Strategie. Das mag für viele in der Tat Sinn machen, eine Möglichkeit zum Downgraden nutzen zu können, aber nach drei Jahren iPhone sollte jeder wissen, wie eigen Apple ist (Stichwort Adobe) – und nachdem Jailbreaks heute auch für Laien machbar sind, die Garantie des 3G ohnehin schon abgelaufen ist und Apples Nutzerbedingungen die meisten eh net interessieren (außerdem Jailbreaks vor einer Zeit als zulässig erklärt wurden), ists nicht nötig, gleich vor Gericht zu ziehen und ne Verschwörungstheorie aufzustellen. Grundsätzlich geb ich dir in dem Punkt Recht, also net falsch verstehen, aber: Thats Apple – mitgehangen, mitgefangen ;)

        — verwirrt ...
    • Spiel iOS 4.1 nochmal komplett ohne ein Backup zu laden auf dein iPhone 3G. Dann wirst du feststellen, dass es fast genau so schnell läuft wie mit 3.x

      Das iPhone 2G ist über 3 Jahre alt. Und es hat länger Softwareupdates bekommen als die meisten anderen Smartphones O.o

      — Pazuzu
    • Dumm nur das der Kläger in der Regel kaum etwas vom Geldsegen bekommt – den Löwenanteil streichen die Anwälte ein

      — Chris
  6. Der Geschwindigkeitsvergleich ist auf einem 3GS und leider nicht auf einem 3G.
    Außerdem wäre der Vergleich auf dem 3G zw 3.1.3 und 4.1 interessant!

    — offroadbiker
  7. Das ist auch pure abzocke was Apple da abzieht.
    Leider werden doch die leute gezwungen sich den müll Ios 4 aufs Iphone 3G zu Installieren, da ja die neusten Apps die man bezahlt hat sonst nicht mehr nutzen kann.
    Ich kann nur hoffen das Apple da mal der wurm gezogen wird!

    — zippo
    • Ihr labbert Alle einen Stuss zusammen. Wenn deine Hardware veraltet ist musste auch neu kaufen um zukünftig Dinge nutzen zu können. Ich kann halt auch nur HD gucken wenn ich tv dafür habe und den passenden Receiver. Ihr seit ein Volk von dumm Menschen :D

      — Nicky
      • Lerne erstmal eine korrekte Rechtschreibung und schalte das Hirn ein. Ein iPhone 3G ist nach 18 Monaten nicht veraltet und bei einem erweiterten Support Vertag von 24 Monaten kann ich erwarten, dass der Hersteller diesen erfüllt und Probleme behebt, die durch ein Update des Betriebssystems und der Firmware entstehen.

        — Wolf Hamburg
    • Genau niemand zwingt dich dein iphone zu upaten!! Wie auch nimand dich zwingt deine apps abzudaten, mein gott vor noch 3 jahren ist niemand auf die idee gekommen, bei einem mobiltelefon ein firmware upgrade zu machen… Und ganz zu schweigen davon das mann erwartete fuer ein 2jahre altes mobiltelfon noch ein update zu bekommen

      — Topace
  8. Beim 3GS würde ich es verstehen, da wird ein Downgrade aktiv verhindert. Das mit dem Wachstum wird aber so nicht laufen, da die Smartphones immer billiger werden und Apple nicht mehr alleine ist.

    — Doc
  9. Die Performance auf meinem 3G mit iOS4.1 ist jämmerlich, hinzu kommt mindestens ein komplett Absturz pro Tag, jetzt hilft nur noch ein jailbreak und zurück nach 3.1.2
    In 6 Monaten gibt es dann ein neues Phone und das wird ein Android, die Apple Verarsche mache ich nicht mehr länger mit, vorallem wenn in der nächsten Generation 5 die SIM gefixt ist, da wird euch Apple Jüngern und Steve Jobs Gläubigen nochmal richtig Geld aus der Tasche gezogen. viel Spass noch mit dem Spielzeug, aber für Business taugt ein iPhone eben nicht

    — Wolf Hamburg
    • Schwachsinn! Vielleicht ist dein Mobiltelefon kaputt. Habe ein 3G mit 4.1 und läuft wieder “normal” im Vergleich zu 4.0.
      Mit nem iPhone 4 ist es natürlich nicht vergleichbar aber so lief es noch nie.
      Komplettabsturz, dass ich nicht lache. Frickeln unterlassen, dann passiert das auch nicht.

      — xtian
  10. Die Leute in den USA sind halt nicht so blöd wie ein Großteil hierzulande.

    Rechtschutzversicherung ftw!!!!
    Die Jungs und Mädels haben halt langeweile…. Is doh völlig okey.

    DIe alte wird reich und gut! :P

    — BOSSS!
  11. Ich habe es schon anfang an meinen freunden gesagt, es ist eine einfache strategie von apple. Apple willl einfach die leute gwingen aufs iphone 4 zu upgraden ;)

    — babanajak
  12. So abwegig ist die Klage nicht und passt meiner Ansicht auch nicht in die “In-Amerika-kann-jeder-alles-und-jeden-verklagen”-Schublade…

    …in dieser Schublade ist für mich noch immer der größte Hammer, die selbstironische Klage eines Richters in Amerika. Dieser hatte tatsächlich Gott verklagt um gerade das Rechtssystem in Frage zu stellen. Leider ist der Angeklagte nicht vor Gericht erschienen :D

    — iPat
  13. Ich verstehe es nicht….?! Wieso soll die Klage verrückt sein? In meinen Augen ist sie wirklich MEHR als berechtigt.

    — Buddy
  14. Ohh man ist die Frau gestört. Bei den Amis Muss immer alles mit Verschwörungen zu tun haben hihi. Ich verklage jetzt vw weil mein Auto mehr spricht verbraucht als die neuen und vw nötigt mich ein neues Auto zu kaufen :p

    — Nicky
  15. Die Frau hat natürlich Recht ! Aber Microsoft und Co. machen das ja genauso. Versuch doch mal WINdows7 auf einem 386er Pentium zu installieren. Apple hätte das 3G natürlich vom Update ausschließen sollen – aber dann hätten auch wieder welche gemeckert.

    — Flo
    • Dein Vergleich hinkt, mein 3G ist 18 Monate alt und da kann ich erwarten das der Hersteller Support liefert und zwar so das ich die Möglichkeit habe bei Problemen nach erfolgten update wieder ein downgrade durchzuführen.

      — Wolf Hamburg
  16. Na ich glaube nicht das sie damit durchkommt. Schließlich hat Sie beim Kauf des 3G ja auch Apples AGB’s aktzeptiert und da steht hundertprozentig irgendwas über das Betriebssystem drin.

    Apple sollte aber auch ein downgrade für die 3G Nutzer anbieten, gerade um Kunden zu halten.
    Das ist eine einfache Wirtschaftsformel die schnell nach hinten los gehen kann.

    Stellt euch mal vor das jeder 3G Nutzer sich jetzt nen HTC oder nen Android holt, ich glaube nicht das Apple das will.

    — Marco
    • ein HTC ODER ein Android?
      Android ist ein Betriebssystem, HTC nur ein Hersteller.

      Ich finde die Klage ist berechtigt, ich hinke hier selber noch mit einem 3G rum, selbst nach 4.1 ist die Leistung immer noch signifikant schlechter also mit den früheren iOS Versionen. Demnächst bestelle ich wohl eines der neuen Windows Phones von HTC, oder ich warte ob das Interface mit der neuen Android Version wirklich schöner ist.

      — Syree
  17. Ich werde mir kein neues IPhone mehr holen. Die verarsche klappt nicht mehr bei mir. Auch wenn ich schon gut in Apps investiert habe, i-wann is Schluss. Wenn jetzt auch noch apps für’n Mac kommen…. Das ist pure KundenBINDUNG!!!
    Und Kontrolle ..
    Viel spaß noch aber ohne mich Herr Jobs

    — Phipe
  18. iPhone 3G, Firmwareversion iOS 4.1 – ich kann keins der oben aufgeführten Probleme bestätigen. Zweifelsfrei war die Performance nach dem Update auf iOS 4.0 miserabel und für Apples Ansprüche ans iPhone bzw. die eigenen Produkte und deren Leistungsspektrum, vornehm ausgedrückt, unterirdisch. ABER seit dem Update auf iOS 4.1 ist das für mich kalter Kaffee. Und aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis weiß ich von Minimum einem knappe Dutzend anderer, die das genauso sehen.
    Meiner Meinung nach sind all die Leute, die die Firmwareupdates nicht mitmachen – Jailbreaker ausgenommen – schlicht selbst Schuld wenn ihr iPhone nicht mehr einwandfrei läuft.
    Die mitunter vorherrschende “Mir sollen die garen Brathähnchen in mundgerechte Häppchen zerkleinert in den Mund fliegen ohne das ich dafür auch nur den kleinen Finger rühre”-Mentalität stört bisweilen doch gewaltig …

    Seien wir gespannt auf iOS 4.2 – wer keinen Jailbreak anstrebt, sollte sich doch einfach mal die Zeit nehmen und sein iPhone auf den neuesten Stand bringen. Danach kann man nämlich auch viel besser mitreden und Kritik üben …!

    Das amerikanische Justizsystem ermöglicht im Erfolgsfall einer solchen Klage unfassbare Geldbeträge im mehrstelligen Millionenbereich – wäre das nicht so, gäbe es auch nicht eine solche Vielzahl kurioser Klagen. Die krudesten werden übrigens regelmäßig mit dem sog. “Stella Award” gekürt – die Liste der “Preisträger” ist ausgesprochen amüsant und lädt zum Schmunzeln ein … ;)

    — iPhon_er
    • Ein blöderer Vergleich ist Dir nicht eingefallen?
      1) Windows 7 wurde nicht für Pentium 90 Rechner entwickelt. IOS aber speziell für iPhones
      2) Pentium 90 Rechner sind sicher älter als 18 Monate. Das 3G nicht
      3) Pentium 90 Rechner funktionieren mit der damals passenden Software und deren Updates (z.B. Windows XP) tadellos
      4) Intel und Windows werden von 2 verschiedenen Firmen vertrieben. IOS und iPhone von derselben.
      5) usw. usw.

      — AWS
  19. Die die sich netzt beschweren fanden damals das “Mini-Update” auf das 3GS lächerlich. Das war aber ein gewaltiger Performance-Sprung und eben doch ein großes Update.

    — Benne
  20. Die Klage ist lächerlich, es wurde keiner zum Update gezwungen,wer nur ein paar Tage mit dem Update gewartet hätte, hätte von den Peoblemen gehört und sich das Update sparen können. Aber nein,man muss ja sofort updaten,das sind auch die Leute deren einziger Post hier aus “Erster” besteht.
    Und ja, 18 Monate alte Hardware ist alt! Für Android bekommt man da seit 12 Monaten keine Updates mehr…
    Wenn ich aktuelle Software nutzen will brauche ich ein aktuelles OS,und aktuelle Hardware,oder es wird langsam,das ist überall so!
    Das es keine Downgrade Möglichkeit gibt war bekannt,aber jetzt heulen…

    — Richie
  21. Die Amis haben echt einen an der Klstsche.
    Und sowas nennt sich Weltmacht.
    Klar – ein Volk das so fett ist hat ja auch nur noch Brei im Hirn.

    — Ladgaz
  22. .Hallo wer kann mir helfen? Mein IPhone hat sich
    aufgehängt. Es zeigt den Apfel und lädt. Abstellen lässt es sich nur mit beiden Tasten. Am Pc wird es nicht erkannt? Ich spreche kein englisch und komme deshalb bei Apple nicht weiter. Hat jemand einen Tip für mich. Im Voraus danke.

    — Zauberfrau
    • Apple Support in Deutschland anrufen oder nen Anwalt Deines Vertrauens, um ne Klage zu formulieren…
      Wenn ein JB installiert wurde, dann Reperaturservice von Apple nutzen – die setzen Dein iPhone wieder auf die aktuellste FW zurück – englisch brauchste hierbei in keinem Fall…
      Im schlimmsten Fall wirst Du 7 Tage kein iPhone haben, im günstigsten Fall löst der technische Support Dein Problem am Telefon:)

      — Damoklez

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13054 Artikel in den vergangenen 2420 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS