Artikel App Store-Piraterie: Tweetbot-Macher nennen Raubkopierer beim Namen
Facebook
Twitter
Kommentieren (99)

App Store-Piraterie: Tweetbot-Macher nennen Raubkopierer beim Namen

99 Kommentare

Die Entwickler der 12MB großen Applikation Tweetbot, einer der populärsten iOS-Clients zu Zugriff auf das Kurznachrichten-Netzwerk Twitter, reagieren auf den, vor allem durch die Veröffentlichung des Jailbreak-Werkzeugs Evasion provozierten Anstieg schwarzkopierter Applikationen mit einer zugegeben kreativen Taktik.

Beim Erststart der raubkopierten App füllen die Macher das Twitter-Feld mit dem Satz “Ich habe mir einer schwarzkopierte Version der @tweetbot App getestet und mich für den Kauf entschieden” und stellen den 2,69€-Piraten vor die Wahl den Tweet zu senden.

Die Quote der bedenkenlosen Klicks überrascht.

Sucht man bei Twitter nach dem englischen Original, finden sich zahlreiche Nutzer die mit dem Piracy-Eingeständnis keine Probleme zu haben scheinen. Die Tweetbot-Macher gehen von schierer Dummheit bzw. Nutzern aus, die den “Senden” und den “Abbrechen”-Knopf auch konzentriert nicht unterscheiden können.

Gerade für Twitter-Anwendungen ist die Zunahme an Raubkopien mehr als ärgerlich. Neben den verpassten Umsätzen beanspruchen die nicht zahlenden Nutzer auch sogenannten User-Tokens, von denen jeder Twitter-App nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung steht.

Tweetbot steht sowohl in einer iPhone-Version als auch in einer Ausgabe für das iPad zum Download im App Store bereit. Mac-Nutzer greifen zur OS X-optimierten Anwendung.

Diskussion 99 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Das ist der Grund, warum ich solche Jailbreak-Pisser hasse. Die sollen gerne ihre Erweiterungen und Anpassmöglichkeiten beibehalten. Aber sowas finde ich echt unter aller Sau.

    — Jannik Zeman
      • wenn man den einen Jailbreak bräuchte, um gecrackte Apps zu nutzen, würde ich das ja so stehen lassen, aber dem ist ja nicht so… geht ohne ja auch ohne Jailbreak.

        (was die Sache natürlich nicht besser macht…)

        — Thomas
    • Du bist echt rotzhol…. Jailbreaken sind ja auch alles Software Diebe…. Schon mal versucht zu denken bevor du sowas von die gibst? Na ja zumindest kannst du mit Unwissenheit glänzen….

      — Fire
      • Also ich muss sagen, dass ich nicht einen einzigen Jailbreaker kenne, der nicht mindestens eine geklaute App auf seinem iPhone hat. Meistens sind es dann auch die teureren Apps wie Navigon, aber auch immer Apps > 0,89 Euro. Ich finde es lächerlich zu behaupten, dass man den Jailbreak ja nur für SB-Settings und diesen ganzen Quatsch bräuchte. Das ist so die typische Ausrede die nie stimmt. Es gibt einfach keinen sinnvollen Grund für einen Jailbreak. Kein einzigen! Und ich freue mich auf 6.1.3

        — Andi
      • Kauf dich mal ne Tüte Deutsch.

        Manchmal hat man echt den Eindruck, als seien hier fast nur RTL2-Kiddies unterwegs.

        — Lumia 920
      • @Andi:jetzt “kennst” Du einen.
        Abgesehen davon erfüllt das fast den Tatbestand der üblen Nachrede, was Du da von Dir gibst. Ich erspare es mir, zum hundertsten mal die Anwendungen herunter zu beten, wegen denen ich den JB gemacht habe.Du bist offensichtlich merkbefreit.

        — Thorsten G.
    • Was regt ihr euch auf? Er hat doch recht! Anapssungen/Tweaks ja, Raubkopien nein.

      Auch wenn der Tonfall zugegebenermaßen etwas überzogen ist…

      — Archetim
      • Warum haben die Leute so einen Hass auf den jailbreak? Das kann euch doch so dermaßen egal sein, was irgendwelche Leute mit ihren Geräten machen. Und ich hab übrigens auch einen jailbreak drauf und keine raubkopie.

        — General Überholung
    • Ich finde die Aussage sehr gut!
      Er schreibt, dass er nichts gegen Erweiterungen hat, aber meiner meinjng nach sind die, die sich illegal Anwendungen laden, alle gleich!
      Ih habe selber ejnen JB, aber ich zahle sogar fuer JB Anwendungen!

      — phchecker17
      • dann schau dir mal seinen text an, der ist sicherlich anders gemeint als geschrieben aber so wie er da steht ist es unteraller sau !
        ps: die apps im cydia sind top supportet und das bisschen Geld auch auf jedenfall wert !

        — fire2002de
    • Tonfall ist daneben, aber inhaltlich hat er recht:

      Jailbreaken zum Installieren von Tweaks: ok
      Jailbreaken zum Installieren von Raubkopien: nicht ok

      Lesen hilft übrigens, er schreibt nicht, dass er Jailbreaker generell hasst, sondern bezieht seine Aussage auf “diese [im Beitrag angesprochenen] Jailbreak-P*sser”.

      — otnememento
      • Ich kann nicht erkennen, dass da irgendwo von “Jailbreak-Pissern” gesprochen wird.

        — Thorsten G.
    • Und warum kannst du dich nicht ordentlich zu Word melden du A… Loch <<< ja das könnten die anderen zu dir auch sagen !!! Vielleicht mal vorher ein bisschen überlegen beim beleidigen !!! Ud nicht jeder der im Schützenverein ist ist ein Mörder oder Attentäter !!

      — Sascha
      • DOCH, hier in Deutschland schon. Genauso wie alle Moslems = Islamisten und Terroristen sind.
        Scheiß Medienverseuchtes dummes Volk.
        Nein, bin kein Moslem und auch kein Deutscher und das ist gut so.

        — YUCKFOU!
      • @YouFuck:

        Du motzt über diese Land das dich aufgenommen hat und ernährt und bist doch selbst die übelste Intolleranz in Person !

        Zu deinem letzten Satz: Ja, das ist wirklich sehr gut so ! Und ich hoffe es bleibt auch so

        — Blue
      • Hahaha, bestimmt Asiate ;D
        Sei froh das du kein Deutscher bist, ich bin’s und ich schäme mich nur noch für meine “Mitbürger”, vorallem im Ausland.
        Aber ich mache hier keinem einen Vorwurf, wie können nix dafür das schon beim Schulsystem (also in ganz jungen Jahren) einiges schief läuft ;)

        — kleiner Pirat
      • Schon amüsant zu lesen, dass mein Nickname einigen unter euch mir einen asiatischen hintergrund suggeriert. Bin hier geboren und aufgewachsen als nicht deustcher mit ner menge Diskriminierung. Daher meine Meinung über Deutsche.
        Ich bin was ich bin so wie jeder für sich auch, weder besser noch schlechter, habe aber leider die falschen Worte gewählt und wollte niemanden auf den Schlips treten. Zum Glück gibt es auch gute deutsche, aber hier im Blog eher weniger…
        have a nice day bitches ;)

        — YUCKFOU!
    • Man was sind denn hier wieder für Helden unterwegs. Echt schlimm wie “Jailbreak” mit “ich will klauen” gleichgesetzt wird.

      Für geklaute Apps braucht man keinen Jailbreak. Das geht auch gut ohne Jailbreak!

      — Willy W.
      • Aber einfacher mit ;)
        Es ist aber schade das man mit den Leuten immer auf eine Stufe gestellt wird, ich hab nur JB tweaks drauf, für die ich sogar in Cydia bezahlt hab (haha, man muss sogar schon “sogar in Cydia gekauft” schreiben xD)

        — kleiner Pirat
    • Wo ist das Problem`? Er ist doch vollkommen im Recht.
      Lernt lesen … “Solche Jalibreak-Pisser” (Die die raubkoieren), nicht zu verwechseln mit “Diese JB-Pisser.” ( das wäre nämlich genau das, was ihr als Schubladendenken bezeichnet)

      — Markus
    • Dir passt die Jacke oder genau so schlecht gelaunt. In dem er betohnt das er gegen erweiterungen ja gar nix hat gehe ich mal davon aus das er auch gegen deren Nutzer nix hat. Nur gegen diejenigen die kein schlechtes Gewissen gegenüber anderen haben und das auch noch öffentlich posten.

      — Futzi.2
    • Ouu.. Als erster gepostet und dann noch so Niveaulos. Lieber überlegst du dir erst was du hier von dir geben möchtest/musst bevor du unten das nächste mal auf den grünen Button drückst.. Tsss..
      Nebst dem ich meine Tweaks bezahle, Spende ich je nach Idee/Umsetzung auch.

      — Iphoneusermobile
  2. Kann der Programmierer die User tokens nicht mit der AppleID verknüpfen und die raubkopieenbetreiber so ausbremsen ?

    — Ich bin gespannt
    • Sie könnten ja auch einfach keinen User-Token requesten… aber das wär wohl zu einfach… und zu wenig kostenlose PR… denn die PR die sie durch die Aktion jetzt haben sind die paar User-Tokens schon wert.

      — Andi
    • Irgendsowas wird es sicher unter iOS geben. Unter Android kämpft ja gerade Falcon Pro mit diesem Problem. Im jetzigen Update gibt es eine Lizenzprüfung über Google Play. Damit erhält nur jede Kauflizenz auch ein Token. Würde mich doch sehr wundern wenn es ähnliches nicht auch unter iOS gibt.

      — Sonari
  3. Ich hätte nichts gegen einen JB, solange es dort keine Möglichkeit zu illegaler APPs gäbe!
    So bin ich dagegen ohne wenn und aber!
    Ich möchte auch nicht umsonst arbeiten…

    — Bernd
    • Fährst du ein Auto, das schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren kann und nutzt das gelegentlich aus?
      Oder läufst du überall hin, weil man mit einem Auto schneller als erlaubt, oder auf Strecken fahren kann, die nicht für Autos zugelassen sind?

      Heio
      • Kein Problem, kleiner Pirat, dann ein Beispiel für 3jährige: MANN SOLLTE DIR DEN MUND ZUKLEBEN, WEIL DU DAMIT QUATSCH REDEN KÖNNTEST!

        Heio
      • Oder verbieten wir doch Arbeit, weil man davon krank werden könnte!?
        Oder sperren wir doch gleich alle Arbeitgeber ein?

        Heio
    • Lol? Du weißt aber schon was ein Jb. Ist? Du wirst natürlich sofort dazu gezwungen alle Apps aus dem AppStore zuladen…. Erkundige dich erst mal, dann korrigier mal deine Aussage bzw. Pass sie an. MfG

      — Fire
    • Wie schön, Bernd, dass Du so intelligente Kommentare abgibst. Dann sollte es keine iOS-Geräte mehr geben, DENN es gibt möglichkeiten, alle belibigen IPA´s auf ein nicht gejailbreaktes iDevice zu bekommen.
      Sollte man nun alle verbieten?
      Unqualifizierte Grütze. Cydia ist hauptsächlich eine Plattform für qualifizierte Entwickler, denken wir mal nach, iOS 3, ich hatte meine Ordner, und Apple “konnte” oder eher wollte nicht, iOS 4, Wi-Fi Synch, wo Apple auch noch das schöne Icon vom Cydia-Entwickler 1-zu-1 übernommen hat, dann kamen neulich auch die RingerX VIP Vibrationsmuster dazu, die ich nach belieben schon “damals” einstellen konnte.!
      Aber dieses dumme Geschwätz über, illegale Apps, Raubkopierer an die Wand, bla bla.
      Ich eine, warum sollte man sich nicht mal die ein oder andere App laden – ZUM TESTEN (wie angedacht) – Es gibt zig Apps, die ein Schweinegeld kosten. UND seien wir mal ehrlich, die meisten nutzen wir ein, zwei Tage und sie gefallen uns nicht.

      Warum wird dem Nutzer keine Möglichkeit gegeben – der Cydia Store, bzw. einige Entwickler tun dies – lassen ihre Apps/Debs wochenweise uneingeschränkt testen.

      Soviel erstmal zum Thema.

      — Passi
  4. Sehe es wie Jannik. Raubkopien sind ein Argument GEGEN Jailbreak. Im Laden klaut man sich nicht auch das was man haben will

    — SleepingSunBln
      • das ist wie mit den Terroristen ! die essen Brot ! wir auch verdammt wir sind alles Terroristen ! aahhhh

        — fire2002de
      • @Heio
        Ein Argument gegen Autos? Du verurteils dauernd die Sache an sich nicht die Ursache, den Fahrer. Ein Auto muss gefahren werden, wie es gefahren wird ist entscheidend, ein Iphone zu JBen, ist ähnlich wie ein Fahrzeug zu Tunen, ein getuntes Fahrzeug mit 200ps eignet sich zwar zum Rasen, bedeutet zwar nicht das der Fahrer ein Raser ist, aber es ist davon auszugehen. Keiner kann behaubten das die 200ps “nur für den Sound” sind…aber klar im Zweifel für den Angeklagten. ;)

        — Magnadoodle
    • Moment mal. Ich habe ein Jailbreak auf dem Gerät und habe nicht eine App geklaut. Ganz im Gegenteil habe ich für ca. 15 euro Entwickler aus dem Cydia unterstützt (Axio und andere Erweiterungen).
      Umgekehrt kann auch ein Schuh draus werden: Die teuer gekaufte TomTom App läuft nun nicht mehr, weil sie wohl ein JB erkannt hat. Sorry aber das ist eine bodenlose Frechheit von TomTom. Immerhin ist die App mit meinem TomTom Konto und HD-Traffic verknüpft was Beweis genug für die Echtheit sein sollte.

      JBer pauschal als “Piraten” abzustempeln ist absolut inakzeptabel!!!

      — derdurden
  5. @Jannik Zeman:
    Dann müsstest du, von der Logik deines
    Posts, 90% der PC-/Mac-User hassen,
    da man sich ja dort auch alles illegal
    beschaffen kann.
    Aber okay, wenn du meinst
    “Alle sind gleich”.dann leb in deiner
    (Alb-)Traumwelt weiter.

    @Topic:
    Lustige Idee, so auf Raubkopierer aufmerksam
    zu machen.
    Bitte mehr solch guter Ideen.

    Balthasar der Dunkle
    • Auch manche Mac Apps machen das gleiche. Cleanmymac macht es zum Beispiel so, wenn der Key auf der blacklist steht, bekommt man eine Nachricht wo drin steht “Da du eine gecrackte Version hast, Kauf es dir doch einfach! Wir geben dir 50% Rabatt”

      Ich finde gerade diese Ideen sehr cool. Allgemein die Mac App Entwickler sind um einiges cooler als die von Windows.

      (Persöhnliche Meinung.)

      — r0fl
  6. Jailbreak mit Raubkopierern gleichzusetzen ist, wie nicht in den Supermarkt zu gehen, weil dort auch Leute herumschleichen, die Ware klauen.

    — Pascal Kimoon
  7. wenn tweetbot erkennt, dass es sich um eine geklaute version handelt, warum können sie sie dann nicht sperren? außerdem dachte ich installous ist nicht mehr im cydia store? wirklich seltsam.

    @bernd: man auf einem normalen offenen system doch auch illegale apps installieren. und auf einem TV illegale filme schauen, darum muss man doch nicht gleich das ganze produkt meiden. im gegenteil: cydia bietet ja auch kostenpflichtige tweaks von ebenfalls hart arbeitenden und ehrlichen programmieren an.

    — el
  8. Muss ja zugeben, dass ich auch “getestet” habe. Aber die Funktionen haben überzeugt und ich habe sowohl die iPhone als auch die iPad Version gekauft. Aber ohne den “Test” hätte ich es wohl nicht gekauft.

    — Crocdoc
    • Testen kann man JEDE Applikation. Man muss nur darauf achten, dass man die App inzwischen innerhalb von 3h mit iTunes zurückgibt. In Android ist es auch schlimmer geworden, aber dort muss man eine App innerhalb von 15 min zurückgeben.

      — Dirk
  9. Ich wäre dafür wenn jemand mal ein JB veröffentlicht, dort aber jegliche Form zur Illegalen APP Verbreitung untersagt und etwas fafür tut… Freiheit hin oder her… Hat alles grenzen!

    — Bernd
    • Außerdem geht das per Definition eben nicht! Entweder ich ermögliche uneingeschränkten Zugriff aufs System oder nicht.

      Selbst wenn Cydia z.B. das Einbinden fremder Repos unterbinden würde, wo man die benötigten Patches herbekommt, wer soll das dann überwachen? Und selbst wenn: Mit einem JB ist man ROOT, da kann man alles installieren, auch ohne Cydia.

      — Archetim
  10. Aufpassen bei Eurer Berichterstattung!
    Der obige Screenshot zeigt kein Tweet von einer raubkopierten Tweetbot Kopie, sondern es macht sich hier lediglich jemand darüber lustig.
    Deswegen auch der Text in Anführungszeichen und der haha Hashtag dahinter!!!
    Das ist im Original-Tweet nicht der Fall.
    Nicht das der arme Kerl jetzt belästigt wird ;-)

    Marcus
  11. Jailbreak und Raubkopieren IST NICHT das gleiche – stimmt.
    (Ich nutze keinen JB mehr).

    Ich finde es bedenklich, wie verbreitet es ist, dass Leute glauben, sich an der Arbeit Anderer bereichern zu können, ohne diese dafür zu entlohnen.
    Hoffentlich muss jeder von diesen Raubkopierern auch mal für umsonst arbeiten – dann bekommt man mal ein “Gefühl” dafür!

    — M.W.
  12. Jeder, der einen JB zur illegalen Softwarebeschaffung nutzt, dübel ich eigenhändig nen Hanfstrick in die Decke.. Der Anteil derer, die mit JB illegale Sachen runterladen oder gecrackte CydiaApps nutzen, ist VERDAMMT hoch, Habe es mir einmal auf einem anderen Gerät angesehen, aber nein danke..

    Wer es ohne die Piraterie nutzt bitte sehr, ich empfinde es mehr als Spielerei, obwohl Sachen wir BT Stack(Maus/Tastatur), Lautstärkeerhöhung und gewisse andere Sachen wie NC Settings auf dem iPad recht praktisch sind, aber die Performance ist echt im Keller mit dem Kram meiner Erfahrung nach.. Meine Geräte bleiben “sauber”

    Maulwurff
  13. Ganz ehrlich… Twitter-Clients als Raupkopie zu installieren finde ich unter aller Sau..

    Nicht nur bekommen die Entwickler kein Geld, sondern brauchen zusätzlich noch User-Tokens, womit weniger ehrliche Kunden es kaufen können..

    Und hier gilt auch nicht die Argumentation, dass man sich es sich eh nicht kaufen würde..

    — Michael
    • was würden die wohl alle machen, gäbe es kein internet? wäre das ein bericht aus der zeitung, würde keiner hier auf die idee kommen und einen brief schreiben, um das scheiße zu finden. es lebe das internet!

      p.s.: gut, dass bei den kommentarangaben nie automatisch der aktuelle standort oder eine wohnadresse mitgesendet wird, sonst würden sich die menschen hier reihenweise abschlachten.

      — alansmithee
  14. Man kann jede App gecracked ohne JB installieren. Kostet rund 12 Dollar einmalig, Vorgehensweise beschreibe ich hier jetzt aber nicht. Der Jailbreak ändert daran erstmal gar nichts, dagegen zu wettern bringt also nichts.

    Habe ich selbst bei kostenlosen Apps schon genutzt, zB habe ich so Google Maps auf dem iPad in nativer Auflösung oder das alte Twitter 3.5.1 in iPhone 5 Auflösung nutzen können.

    Mit JB geht das jetzt natürlich viel einfacher, da man die App jetzt einfach aus dem AppStore laden kann (Google Maps) bzw. die gesicherte ipa einspielen kann (Twitter) und dann direkt die info.plist auf dem Gerät via iFunBox bearbeiten kann.

    Ich habe allerdings noch nie kostenpflichtige Apps gecrackt installiert. Alle meine AppStore Apps (ca. 1500) und Cydia Tweaks sind gekauft – vor allem die Cydia-Tweaks sind echt günstig.

    — Benne
    • Sry, aber man braucht mittlerweile nur noch ein Windows Tool, mehr nicht. Die Apps werden einfach mit einem Enterprise Zertifikat versehen und fertig.
      Sich für 12€ in einen Dev Acc einschreiben zu lassen, ist schon längst wieder retro.
      Ich frag mich ja, wie lange Apple noch braucht, um dieses Sicherheitsleck endlich zu stopfen. Geht schon seit Monaten so…

      — LiquiD
      • Arbeite nicht so gerne mit irgendwelchen Tools, lieber das Zertifikat, damit kann ich mit dem AppSigner und dem iPhone-Konfigurationsprogramm arbeiten.

        — Benne
  15. ich habe Internet und könnte mir jetzt Filme und Bilder und Musik runterladen ja man könnte sogar den Mailaccount von LAdy Gaga hacken, und da dies ja möglich ist wenn man einen Internetzugang hat, sind jetzt alle die einen Internetanschluß haben Piraten die alles raubkopieren…

    so sieht es doch auch.. kopfschüttel…

    bring meiner Mutter am Wochenende direkt mal ne Augenklappe mit..

    — vibes
  16. Für mich ist vor allem PWNTunes der Hauptgrund für einen Jailbreak. Das Iphone/Ipad mit Musik völlig ohne Piss-Itunes zu befüllen, ist es mir Wert!

    Darüber hinaus nutze ich regelmäßig iFile, um auf Dateien zuzugreifen, auf die ich sonst keinerlei Zugriff dank Apple habe und die dann alles vollmüllen, wenn man nicht aufpasst!

    Ich muss gestehen, dass ich auch Hackulous genutzt habe, als es das noch gab, aber nur um mal ein paar Apps anzutesten. Navigon und viele andere “teure” Apps habe ich dennoch gekauft.

    — oluv
  17. die sollen mal nicht heulen! adobe stellt auch nicht die nutzer an pranger die ihre 3500 EUR MasterBundle illegal verweden und davon gibts sicherlich mehr als dieses tweetding… die machen doch schon ok geld. was wollt ihr mehr… es wird immer schwarze schafe geben. get over it and move on!

    — snipa
  18. Hi, mir sind auch einige Jailbreaker bekannt, die fast ausschliesslich gecrackte Apps benutzen. Ich weiss nicht, ich besitze hunderte von gekauften Apps, Die Kindergarten Zeit ist schon einige Jahre her, ich bin selbst Hobby Programmierer und zahle gerne einen angemessenen Betrag für eine App. Ja ich habe auch ein Jailbreak gemacht um etwas mehr Komfort zu haben. Diverse Apps sind auch dort gekauft. Bitte nicht alle Jailbreaker pauschal als Raubkopierer bezeichnen, vor allem wenn man auf dem heimischen Pc/Mac selbst fast nur Raubkopien benutzt,…Bitte einmal darüber nachdenken!

    — AndreasH
  19. Werden Urheberrechtsverletzer nicht neuerdings eingesperrt? Gilt das auch für Jailbreaker, die Apps “stehlen”??

    — iCook
  20. Also ich warte immernoch auf die 1. raubkopie auf meinem iPhone. Der Cydia Store ist spottbillig wenn man die Leistung und den effekt sieht.
    Denke das da viel Arbeit hinter jeder App und jedem tweak Steckt und das kann man oft schon mit nichtml 1 Euro belohnen.
    25 – 75 Euro Investition um ein iPhone x 1000 zu bekommen sind sicher ein fairer Preis !!!

    — Alex
  21. Mal was ganz anderes: Ist eigentlich keinem diese grottenschlechte und sinnfreie Übersetzung aufgefallen?? Jungs ihr könnt das besser!!

    — Mitch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14449 Artikel in den vergangenen 2640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS