iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 979 Artikel
   

App Store-Bewertungen: Die fünf Sterne müssen weg

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Als sich das Video-Portal Youtube im März 2010 von den bis dato gängigen 5-Sterne Bewertungen verabschiedete, begründete Julian Frumar – der damals verantwortliche User Experience Designer – die Umstellungen mit zwei Sätzen: Im Schnitt klicken unsere Nutzer zu 90% das 5-Sterne Kästchen an. Fast alle anderen Klicks landen in der Ein-Sterne Kategorie.

Die Verteilung der Nutzer-Rezensionen in Apples Softwarekaufhaus unterscheidet sich nicht erheblich von der Fallstudie Youtube. Zwar bekommt die 5-Sterne Kategorie nur selten 90% der abgegebenen Stimmen, im großen und ganzen entscheidet sich die Mehrheit der Nutzer jedoch entweder für eine gute oder eine schlechte Note. Ein Verhalten das uns zum Punkt kommen lässt: Apples sollte sich bei der anstehenden Frühjahrsputz-Aktion komplett vom Sternchen-System verabschieden.

Mehr als ein „Daumen hoch“ bzw. das enttäuschte „Daumen runter“ braucht es nicht, um die eigene Meinung über ein Spiel, ein Offline-Wikipedia oder eine der Musik-Streaming Applikation kund zu tun. Viel zu oft landen Feature-Wünsche in den 3-Sterne-Kommentaren die eine noch bessere Bewertung beim Einbau von Funktion X versprechen. Interessant wäre jedoch die Nutzer-Meinung zur aktuellen Version und nicht zu dem was sein könnte. Entscheidungen sind gefragt. Gut, oder schlecht? Daumen hoch oder Daumen runter.

Transparente In-App Käufe: Punkt 2 auf unserer Liste. Bislang zeigt der AppStore nur die populärsten In-App-Käufe der gerade aufgerufenen Anwendung an. Dies hat zur Folge, dass die Hinweise auf Zukauf-Optionen bei frisch veröffentlichten Apps meist komplett fehlen und die Kommentare mit Abzock-Meldungen frustrierter Kunden überschwemmt werden. Apples App Store braucht eine transparente Übersicht aller angebotenen Kauf-Optionen, am besten inklusive einer kurzen Beschreibung des Gegenwertes. Ansonsten sammeln sich in den Kommentaren Infos wie der folgende Hinweis. Auch hier erfahren wir über die eigentliche Meinung zum Spiel leider nichts.

Einfache Betrugsmeldungen: Punkt 3. Niemand will sich durch 10 Support-Schritte klicken um dann Beschwerden zur „Qualität gekaufter Inhalte“ abzugeben. Jeder App Store Download brauchen einen „Ein Problem melden“-Button. App funktioniert nicht wie beschrieben. App startet nicht. Und vielleicht noch ein Feld zum Ausfüllen.

Gehen genug Beschwerden eine – ein pfiffiger Algorithmus der Downloads und Fehlermeldungen gegeneinander gewichtet ist schnell geschrieben – fliegt der Download erst mal aus dem Verkauf. Entwickler melden sich beim App Store Team, erklären sich und finden eine Lösung.

Die Kontaktaufnahme mit dem Entwickler. Das Rezensions-Formular braucht die klare Unterscheidung zwischen „Kundenrezension“ und „Nachricht an den Entwickler“. Zwei Kategorien die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Donnerstag, 29. Mrz 2012, 15:51 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schließe mich euch in allen 3 Punkten an!

  • Das alles wäre ein Traum und ein super Qualitätsgewinn!

    • Naja, es gibt auch Fälle da ist eine App zwar gut aber nicht so gut, dass man sie uneingeschrängt weiterempfehlen würde. Wie drückt man das denn durch Daumen hoch/runter aus? Bei einem YouTube-Video ist das völlig egal aber bei einer App die Geld kostet ist es schon interessant ob jetzt viele vielleicht nur 4 Sterne gegeben haben, weil einige wichtige Funktionen fehlen (kommt ja durchaus vor).

      • Ganz deiner Meinung, es ist eben nicht immer alles nur schwarz oder weiß, gut oder schlecht.! Ich gebe fast nur 3 oder 4 Sterne Bewertungen, nur wie soll man dies ausdrücken mit nur Daumen rauf oder runter.!??

      • Daumen seitwärts…wie bei den Filmbewertungen einiger Tv-Zeitschriften.

  • Apple sollte sich lieber um den junowallet Spam kümmern. Durch den Spam ist es kaum möglich das Bewertungssystem überhaupt zu benutzen. Die Junowallet Spammer geben generell 5 Sterne, egal wie schlecht die App ist. Und hilfreiche Texte zu finden is auch inzwischen mühselig.

  • Wo ist hier der „Gefällt mir“ Button? Den würde ich jetzt nämlich gerne drücken ;-)

  • Ich persönlich finde das 5-Sterne System gelungener, als diese bipolare Welt bestehend aus „Super“ und „Extrem schlecht“. Natürlich gibt es Nutzer, die die Abstufungen weder benötigen noch verstehen (ich denke, jeder hat schon einmal einen „Ich würde 0 Sterne vergeben, wenn es gehen würde“-Post gesehen), doch helfen mir Rezensionen bei der Kaufentscheidung – erst recht, wenn „nur“ 4 oder 3 Sterne vergeben wurden. Auch bei YouTube fand ich das Sterne-System besser, weil einige Videos eben nicht gut genug für einen „Daumen hoch“, aber auch nicht schlecht genug für einen „Daumen runter“ sind – und so gar nicht bewertet werden (können)….

    • Habe irgendwo schon mal nen neutralen Daumen gesehen, wäre auch ne Option, wobei ich die Sterne schon recht gut finde. Allerdings bin ich auch für die Möglichkeit keine Sterne zu vergeben

    • du vergisst vlt., dass hier der Nutzer die Chance hat das aktuelle Ergebnis (zB: 54% positiv) zu beeinflussen. Wenn du es für schlechter hälst, klickst du halt den Daumen runter Button. Wenn besser, den anderen.

      Und da es immer Tausende bis Millionen sind die das tun, funktioniert das sogar gut!

  • grundsätzlich gute Idee, aber man kennt die „Geiz ist geil“ -Haltung und wenn eine neue Angry Birds Version 79 Cent kostet ist das einigen schon zuviel und der „Daumen runter“ gewiss, obwohl Angry Birds Space leider trotzdem geil ist.
    Ich würde mir vom AppStore erstmal wünschen, dass der JunoWallet Spam verschwindet und die Entwickler für TV-Apps rausfliegen, die mit „bewertet uns mit 5-Sternen und ihr bekommt mehr Programme“ ihre kack-apps schönfärben.

    • Man muss ja aber erst die 0,79€ investieren, bevor man bewerten kann. Und wem das zuviel ist, kann nicht bewerten. Und wem die 0,79€ zuviel sind und es trotzdem kauft, um eine schlechte Bewertung abzugeben, dem kann sowieso nicht geholfen werden

  • Vom Prinzip her finde ich eine Sterne-Bewertungssystem besser als nur „Daumen-Rauf-Daumen-Runter“. Mit den Sternen lässt sich feiner abstufen. Das Problem: 90% der Nutzer können damit nicht umgehen. Ich raufe mir immer die Haare wenn ich Bewertungen lese in denen Nutzer fragen wie Sie Problem XY lösen können oder schlecht Bewerten weil Sie eine Funktion vermissen. Die Entwickler können doch gar nicht auf eine Bewertung antworten, wie soll man da Problem XY lösen können? Bekommen die Entwickler die Bewertungen noch einmal separat zu sehen oder auch nur im Store? Dann haben die vermutlich besseres zu tun als sich durch dutzende Länder-Stores zu klicken und dort die Bewertungen zu studieren.

    Unterm Strich ist Daumen-Hoch-Daumen-Rauf also vermutlich die bessere Lösung ergänzt um eine klare und einfache Möglichkeit mit dem Entwickler in Kontakt zu treten.

    Wäre schon toll wenn zumindest ein Teil von eurer Liste umgesetzt würde. Ihr Schreibt vom „ausstehenden Frühjahrsputz“. Sind den Neuerungen oder Nachbesserungen von Apple angekündigt?

  • Kann in allen 3 Punkten zustimmen!!!
    Schickt ihr solche Vorschläge auch an Apple? Nur hier drüber zu schreiben, was man gerne hätte ist ja recht sinnlos…

  • Ich würde 3 * bevorzugen. Ich gebe meist 5, 3 oder 1. Wenn die App Top ist 5, logisch, 1 bei Grütze und 3 wenn die Idee der App prinzipiell gut ist aber es an der Umsetzung noch hapert oder wichtige Funktionen fehlen oder nicht richtig funktionieren

  • Ist eh so, dass man nur eine Bewertung schreibt, wenn man die App entweder heiß und innig liebt, oder total sch*** findet, von daher wundert es mich nicht

  • Dann könnt Ihr doch hier auch einfach auf die Kommentarfunktion verzichten und auf „Daumen hoch / Daumen runter“ reduzieren.

  • Bin auch der Meinung, bis auf Punkt eins.
    Wenn eine App mittelmäßig ist,
    warum dann der Daumen hoch?

    Dann könnte man ja auch die Schulnoten abschaffen
    Entweder taugt der Schüler was oder er ist s……. .

  • Super Idee !!!
    Würde die ganze Sache mit auswahl und bla definitiv viel einfacher!

    Daumen hoch für diese Idee !

  • Eines muss man noch bedenken. Alles was dazu führt, dass weniger Apps gekauft werden, liegt einfach nicht in Apples Interesse!
    .
    Wenn sich Apple also überlegt, etwas am App Store zu ändern, dann nur mit dem Ziel, noch mehr App-Verkäufe zu generieren.
    Und ein gut informierter Kunde kauft nicht mehr sondern eher weniger.

  • Was hier nicht zum Tragen kommt, ist die Zensur von Apple!
    Ich habe ein Produkt (Zeppelin Air von B&W) im Apple Store mit drei Sternen bewertet und ausführlich rezensiert und die Bewertung wurde nie veröffentlicht. Ich dachte mir, eventuell ist etwas schief gegangen bei der Übertragung also wollte ich die Bewertung erneut vornehmen. Das ging nicht, da man je Produkt unter einer Apple ID ein Produkt nur einmal bewerten kann! Dann habe ich unter meiner zweiten ID erneut eine Bewertung vorgenommen mit dem wenig überraschenden Ergebnis, dass die Bewertung erneut nicht veröffentlicht wurde!

    Zu diesem Fall habe ich auf der Apple Support Homepage einen Post veröffentlicht und ratet mal, was passiert ist. Richtig, der Post wurde binnen weniger Minuten gelöscht. Darüber sollte man mal einen längeren Bericht schreiben.

    Meine Vermutung ist, dass Apple überwiegend schlechte Bewertungen zu den im Store angebotenen Produkten nicht will und deshalb bei wenigen Bewertungen nur die positiven zulässt. Wie gesagt, das vermute ich. Beweisen kann ich es nicht.

    • Im AppStore trifft das nicht zu. Dort sind mittlerweile geschätzt über 60% 1 Stern Bewertungen was die aktuelle Qualität der Apps in etwa widerspiegelt. Wenn man die Alternativ-Apps weglässt und die Apps die nur für sehr kleine Spartengruppen interessant sind bleiben von den 500k Apps nichtmals mehr 20.000 „vernünftige“ Apps über, wovon bestimmt nochmal mehr als die Hälfte irgendwelche Spiele sind, die vielleicht nicht jedermanns Geschmack trifft

  • und es sollte eine Möglcihkeit geben Apps zu testen. Vielleicht könnte man das so lösen, dass man alle Apps innerhalb von 10min umtauschen kann. 5min wurden ja auch reichen. Dann wüsste man wenigstens über Performance, in-app Käufe und Prinzip der app Bescheid.

  • Zuerst müsste man die Apps mal testen können 15 Minuten reicht schon und dann würden etliche Apps nicht mehr da sein. Mann kann sich nicht auf die App. Store Bewertungen verlassen. Ich hoffe das Apple da mal was machen kann

  • Gut/Schlecht alleine reicht leider nicht. Oft ist es so, dass man eine App prinzipiell nicht schlecht findet, aber trotzdem nicht 5 Sterne vergeben würde. Genauso umgekehrt, wenn man nicht ganz zufrieden ist, aber die Entwickler trotzdem nicht mit schlechter Bewertung strafen will. Daher sollte auch eine neutrale Bewertung möglich sein.
    Sehr hilfreich wäre die Möglichkeit, die Apps direkt aus der App heraus zu bewerten, ohne den Umweg über den AppStore bzw. iTunes. Man wird oft in einer App per Popup gefragt, ob man bewerten möchte, muss dafür aber die App verlassen. Das hielt mich schon oft davon ab, eine Bewertung abzugeben, später hatte ich auch nicht mehr die Muße, dies nachzuholen.

  • Wäre Zeit, ja!

    Wenn ich allerdings daran denke, wie lange Apple zum Umsetzen im Youtube-App. unter iOS dafür benötigte und dass es auf’m Apple TV immer noch nicht umgesetzt ist… Na vielen Dank…

  • Auf dem iPhone gibt es den „Problem melden“-Button ja, allerdings bringt es überhaupt nichts…

  • Vielleicht sollte man auch einfach den oftmals auch sich selbst als Intelligent darstellenden Mitmenschen erklären, wie das Rezessionssystem funktioniert, und dass das keine Plattform zum Entwicklerkontakt ist. (Feature Requests -> Entwickler per Email Kontaktieren)

    Aber halt: Hier wird schon wieder unnötig Tarffic generiert, was der iPhone-Ticker in letzter Zeit (siehe Maclife-Taktik) öfters tut…

    Darum kümmert sich Apple, auch ohne uns.

  • Cool wäre auch die Angabe auf was einzelne Apps genau zugreifen

  • ich gebe meist 4 sterne oder 2. deswegen ist dies für mich keine gute idee. außerdem würde das ja auch bedeuten, dass die iTunes wertungen früher od später auch so enden und bei musik ist das undenkbar!

  • Finde das prinzipiell ne gute idee!
    Aber ich bin trotzdem der Meinung es kein „Super gut“ und „Super schlecht“ geben sollte! Wieso führt man nicht noch zu den zwei Daumen einen dritten ein welcher eine neutrale oder „ganz nett“ bewertung abgibt ! Er konnte dann ne orangene Farbe bekommen!! Wäre meiner Meinung nach noch besser!

  • Was zurzeit wirklich nervt: Wenn ich einen Bug in einer App finde, der mich wirklich nervt, dann muss ich immer losziehen und die Seite des Entwicklers zu der App finden um so darüber zu informieren

  • Ob nun Daumen hoch und runter, plus und minus, oder die gewohnten Sterne. Solche Bewertungen sind sehr subjektiv zu sehen und dienen mir allenfalls als Fingerzeig. Umschreibungen wie cool, klasse und supergeil sind auch nicht aussagekräftiger.
    Hinweise auf mögliche Abo-Fallen und sonstige Abzockerei finde ich hingegen weitaus hilfreicher. Manche Leute machen sich hier dankenswerter Weise recht viel Mühe.
    Vielleicht sollte man noch einmal das Thema kurzfristiges Rückgaberecht bei vermeintlichen Fehlkäufen ins Gespräch bringen, jedenfalls bei besonders teuren Apps.

  • gutes Konzept!

    oder alternativ eine klare Erläuterung, was die Bewertungsstufen bedeuten…

  • Eine undifferenzierte Beurteilung (Daumen hoch/runter) finde ich weitestgehend wertfrei, letztendlich destruktiv und ja, in gewisser hinsicht auch entmündigend. Ohne differenziertes Feedback kann kein Produzent sein Produkt sinnvoll (nämlich kundenspezifisch) weiterentwickeln. Egal ob der Kundendaumen hoch oder runter zeigt, der Produzent kann nur mehr oder weniger blind am Kunden vorbei entwickeln/produzieren, bis sich durch gegenseitigen Frust eine typische loose/loose-Situation ergibt.

    Insbesondere die mittleren (kommentierten!) Bewertungen bieten das entscheidende Potenzial für eine konstruktive Weiterentwicklung von Produkten (nicht nur Apps) bis hin zu Spitzenprodukten – und genau das wollen wir doch ;-)

    Fazit: wenn’s drauf ankommt, lieber Kopf als Daumen ;-)

    demgemäß:
    Vorschlag des Autors: unüberlegtes Mainstreamgefasel(*)
    iphone-ticker.de: klasse Portal, weiter so(****)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18979 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven