iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 334 Artikel
Kommentare geschlossen

Ankommen: Neue App für Flüchtlinge demnächst auch für iOS

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Mit der gestern neu vorgestellten Smartphone-Applikation „Ankommen“ bietet sich jetzt die erste Smartphone-Applikation für Flüchtlinge an, die nicht von freiwilligen Helfern, sondern von offiziellen Stellen entwickelt und angeboten wird.

ankommen

Das Gemeinschaftsprojekt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), der Bundesagentur für Arbeit (BA), dem Goethe-Institut und dem Bayerischen Rundfunk (BR) positioniert sich als „Wegbegleiter für die ersten Wochen in Deutschland“ und kombiniert Sprachlern- mit Service-Angeboten.

Vorerst ausschließlich für Android-Geräte verfügbar, soll sich „Ankommen“ in Kürze auch auf iOS-Geräten einsetzen lassen und Antworten auf viele praktische Fragen des Alltags liefern. Etwa: Welche Schritte durch das Asylverfahren muss ich beachten? Wann muss mein Kind in die Schule? Wie erhalte ich eine Arbeitserlaubnis? Was tun, wenn ich krank werde?

Während das BAMF die Gesamtverantwortung für die Applikation übernimmt, sorgen sich die Bundesagentur für Arbeit und das Goethe-Institut um die Inhalte. Der BR hat die technische Entwicklung der App realisiert.

Dr. Michael Griesbeck, Vizepräsident des BAMF, kommentiert:

„Mit der App können sich Asylsuchende gleich nach ihrer Ankunft in Deutschland über ihre Rechte und Pflichten im Asylverfahren informieren. Die App vermittelt auch erste Informationen über Grundwerte in Deutschland.“

Donnerstag, 14. Jan 2016, 9:38 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nichts zu Beißen haben, kein Dach übern Kopf aber Hauptsache nen Smartphone in der Tasche :) Ihr seid meine Helden!

    • Genau weil unten ja alle arm sind und sich das hier klauen. Seid ihr bescheuert? Dort haben die auch eine Mittelschicht die sich was leisten können. Und wenn Familien noch in Syrien und Afghanistan leben, würde ich auch den Kontakt mit einem Telefon halten. Nicht jeder Ausländer ist arm wenn er herkommt. Diese einfache denken. Regt mich auf.

      • Bezüglich des Smartphones gebe ich dir recht, insbesondere weil das nicht viel kosten muss. Aber 100m von hier ist ein Neues Flüchtlingsheim, da leben nur Männer so zwischen 16 und 30 würde ich schätzen, ca 150. nicht eine einzige Frau. Da frage ich mich schon warum dort als erstes die abhauen die sich wehren könnten und die Kinder, Frauen und alten zurück lassen. Kann ich mir nicht ganz erklären.

    • ..ein Grund mehr zu Android zu wechseln ..!

    • solche Dreckskommentare sollten hier gelöscht werden :)

  • Das bamf hat allen Ernstes mit der BA eine iPhone App für Flüchtlinge erstellt? Bekommen die etwa ein iPhone bei der Einreise? Haben die nicht andere Probleme?

    • Die meisten Flüchtlinge haben bereits ein Smartphone wenn sie hier ankommen. Du kannst ja mal überlegen, wie wichtig so ein Gerät mittlerweile während der Flucht ist.
      Und wenn es Kriegsflüchtlinge sind, heisst es ja nicht, dass sie unbedingt aus armen Verhältnissen kommen müssen.

  • …..ihr wisst doch – das Land in dem Milch und Honig fließen und die Trauben von den Bäumen hängen. Und wenn die Ernüchterung dann Oberhand gewinnt, werden zum Dank unsere Mädels belästigt…also alles so wie es laut Mutti auch sein sollte..

  • das Smartphone ist doch der wichtigste Gegenstand

    wer von euch würde denn sein iPhone hier lassen wenn ihr vor Bomben flieht?

    mein Smartphone wäre für mich der wichtigste Helfer

  • Bald gibt es ja die Nuller Bus Tickets für Flüchtlinge damit diese Kostenlos mit dem Bus Reisen dürfen. Bin gespannt wann der erste Telefon Internet Flat Tarif für Flüchtlinge kommt. Selbstverständlich für Kostenlos :)

  • Leute es ist ja nicht so, dass die Herren (und vereinzelte Damen) zuvor alle in einer Wellblechhütte lebten!

    Viel schlimmer werden dann die Apps werden die analog zu den Büchern detailliert schildern an welches Stellen man als Asylant/Migrant den deutschen Staat best möglichst ausnehmen kann.

    Persönlich fände ich eine vereinfachte Navi App mit den schnellsten Routen aus Deutschland ganz nett, die jeder Asylbewerber unmittelbar aufgespielt bekommt und den Bedarf unmittelbar nach der ersten Straftat (jedwede Art) erfährt! Wäre mal ne sinnvolle Nutzung der Steuergelder.

  • Ich sage lieber nichts, sonst bin ich gleich ein ausländer feindlicher A……

  • Bitte schließt die Kommentare. Hier kommt nur geistiger Dünnschiss wie man sieht.

    • Nein, hier entlädt sich nur die Wut wie mit den Flüchtlingen umgegangen wird. Jeder hat das Recht auf Schutz, wer aber eine Straftat begeht in einem Gastland der muss sofort raus oder ins Gefängnis. Die Polizei, die Bundeswehr, die Straßen, die Bahn,… alles ist total marode in Deutschland, Eltern müssen um freie Kindergartenplätze kämpfen, für die eigene Bevölkerung ist nichts da, im Gegenteil, man redet schon von einem Flüchtlingssoli.

      Jeder Flüchtling kann hier ohne Papiere einreisen, unser eins, der aus dem Urlaub kommt, wird strengstens überwacht bei der Einreise. Ich hoffe das die ersten Anschläge dort passieren wo die realitätsfremden Politiker sitzen.

      Klar, es gibt jede Menge gebildete und wirklich hilfesuchende Flüchtlinge, DIE muss man unbedingt unterstützen und schnell in die Gesellschaft integrieren, aber alles Gesocks was hier mehr schadet muss sofort raus. Meine Meinung.

      • Genau, Menschenrechte nur für gebildete und nicht für Gesocks. Ironie aus.

        Ab wann wird man denn eigentlich zum Gesocks gezählt?

  • das Smartphone ist doch auf einer Flucht der wichtigste Gegenstand

    ich würde ja noch nicht mal ohne iPhone zur Post laufen

  • Das Smartphone wird dann halt vom deutschen normal Bürger geklaut

  • Ja, bitte die Kommentare schließen. Dachte wirklich, die Leser hier sind schon etwas weiter und weniger dumm, aber ist leider nicht so :(

  • Ausweispapiere verloren, iPhone gerettet. Da sieht man wie wichtig das Smartphone geworden ist. Ach ja, seine eigene Meinung sollt man in Deutschland nicht haben oder gar kundtun, das wird dann z.B. als geistiger Dünnschiss bezeichnet.

  • Bitte die Kommentare schließen. Hier wird nur geistiger Abfall gepostet

  • Die App wird hoffentlich den Flüchtlingen helfen, den verwirrenden Gang durch die Behörden etwas besser zu bewältigen. Bei den anderen Kommentaren hier bin ich echt sprachlos, was für ein kleingeistiger Neid. Seid ihr echt neidisch auf die Flüchtlinge, weil die vielleicht als einziges ihr Smartphone gerettet haben? Unterhaltet euch mal mit euren Grosseltern oder Eltern, viele von denen waren auch mal auf der Flucht.

    • Also mit Verlaub, das hat aber mal gar nichts mit meinen Eltern und Grosseltern zu tun, die im Krieg flüchten mussten. Das fängt schon mal damit an, dass sie nicht in ein fremdes Land, sondern innerhalb Deutschlands, dem Land, in dem sie geboren wurden, vor den Russen flüchten mussten.

      • Andererseits waren damals die deutschen Flüchtlinge in anderen Ländern auch nicht gern gesehen, denn immerhin haben die Deutschen die übrigen Länder zuvor in Schutt und Asche gelegt.

  • Brot hat mehr Hirn als der Großteil der bisherigen Kommentatoren.

  • Es macht sicher Sinn solche Apps für alle Plattformen zu erstellen. Weshalb sollte es nicht auch Iphone Besitzer geben die ein friedliches Leben suchen. Und Leute, das Asylrecht ist in unserem Grundgesetz verankert. Ich verstehe durchaus Ängste und Bedenken und vermutlich hat man damals über „einzelne“ und nicht über ganze Völker nachgedacht aber Gesetze dienen nun einmal nicht dazu sie zu ändern wenn sie mal unbequem werden. Straftaten gehören bestraft, egal ob von einheimischen oder von Asyl suchenden begangen. Aber es gibt noch immer mehr straftaten in den eigenen 4 Wänden als von Asyl suchenden begangen werden. Ich habe Pflegekinder und die haben schlimmeres durchgemacht …

    • Blöd nur, dass das Asyl aus dem Grundgesetz nur für einen winzigen Teil zutrifft….. der Rest flieht vor Bürgerkriegen und das beinhaltet nur subsidiären Schutz…aber nicht nach dem Grundgesetz….

      • Aber es gibt andere Gesetze (z.B. das Asylgesetz) und bindende internationale Abkommen (Genfer Flüchtlingskonvention, Menschenrechte), aufgrund derer die Schutzsuchenden befristete Aufenthaltserlaubnisse in Deutschland bekommen.
        Gesetzte und Abkommen für die Aufnahmepflicht gibt es also genügend.

  • Selten so eine spannende Diskussion zu Migranten gelesen. Ironie aus…

  • Wir schaffen das! Jeder bekommt ein Begrüßungsgeschenk in Form eines iPhone 6s Plus damit auch vernünftige, ruckelarme Video nach Hause verschickt werden können. Selbstverständlich gibt es eine SIM inkl. LTE Round the World Flat für umme.

  • Omg, Leute bitte!
    Viele von den Flüchtlingen sind vor Krieg und Gewalt geflohen. Das heißt sie sind nicht unbedingt arm und ungebildet . Viele haben ein normales Leben wie wir in Deutschland geführt mit Smartphone, Fernseher, etc. Wenn hier auf einmal Krieg ausbrechen würde und wir fliehen müssten, dann würde die erste Wahl neben Geld bei den meisten auch auf das Smartphone fallen.

  • Normalerweise enthalte ich mich, was solch eine Diskussion angeht, weil das sowieso nichts bringt. Auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass Deutschland die Grenzen dicht machen sollte, weil es einfach zu viele werden und irgendwann mal auch das Kontigent ausgeschöpft ist und man auch auf seine Bürger acht geben sollte. Auf der anderen Seite kommt mir das kotzen, wenn ich hier und auf anderen Scoialmedia Plattformen solche ekligen Kommentare und möchtegern Witze lese. Man merkt, dass die egoistische und rechtsradikale Denkweise brav von Generation zu Generation weitergegeben wurde und nur ein Fünkchen ausreicht, damit der selbe Mist wieder von vorne beginnt.

  • Ich würde aber nicht um die halbe Welt flüchten, sondern in das erste Land, wo ich sicher bin.

  • Oh jetzt kommt die Pro Flüchtlingstruppe und möchte nicht das man seine Freie Meinung äußert zu diesem Thema. Wenn es euch nicht passt überlest doch die Kommentare.

    Klar kann man nicht alle über ein Haufen werfen Fakt ist das mehr Pack und Schmarotzer rein kommen als Leute die wirklich Hilfe benötigen. Habe 20 Meter vor meiner Haustür nen Flüchtlings Camp komisch nur das die alle Die dicksten iPhones haben fette Nike’s ect. Also so schlecht kann es denen ja garnicht gehen. Jeder der sich bemüht den Grundgesetzen unseres Landes anzupassen und zu Integrieren ist Herzlich Willkommen jeder der auch nur ansatzweise 1x auffällig wird durch Raub Körperverletzung oder sonstige Straftaten sollte ohne wenn und aber direkt zurück. 90% meiner Kollegen Verwandte oder Arbeitskollegen kommen selbst aus den verschiedensten Ländern und wissen sich zu benehmen. Desweiteren würde man deren Töchter Frauen Schwester Kinder oder sonstiges begrabschen würdest du in deren Land wahrscheinlich öffentlich gesteinigt werden. So ein Pack hat hier nichts zu suchen die sollen Ihr Essen mit der Keule fangen und zurück in den Dschungel wo die hergekommen sind. Erst vor wenigen Tagen wurde vom Arbeitskollegen seiner Tochter das iPhone 6 an der Bushaltestelle von 3 Migranten geraubt. Leider ist man selbst nie dabei wenn sowas passiert sonst würden die mal im genuß einer Bordsteinkante kommen soll ganz gut Schmecken habe ich gehört. Aber für alle Gutmenschen die sich alles schön reden wollen es kommt der Tag an dem ihr oder euer näherer Verwandten und Bekanntenkreis betroffen sein wird dann können wir uns zu dem Thema ja nochmal unterhalten.

  • Nehmt es uns nicht übel, aber das Schlagwort „Flüchtling“ in der Überschrift hat uns auch diesmal wieder dazu veranlasst die Kommentare zu schließen. Wir haben leider nicht die Ressourcen hier den ganzen Tag zu moderieren. Und hier muss leider viel moderiert werden…

  • Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18334 Artikel in den vergangenen 3223 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven