Artikel Android-Nutzer gehen seltener Online
Facebook
Twitter
Kommentieren (67)

Android-Nutzer gehen seltener Online

67 Kommentare

Die Statistiken sind hinlänglich bekannt, wurden zum vergangenen Black Friday aber noch mal mit neuen Zahlen untermauert: Im Gegensatz zu iPhone-Besitzern nutzen Android-Kunden ihre Smartphones unverhältnismäßig seltener für den Ausflug ins Netz. Wirft man allein einen Blick auf die am Freitag generierten Online-Verkäufe, sticht iOS die Google Konkurrenz um den Faktor 3,4 aus. Und dies, obwohl sich die Geräte mit dem “offenen” Betriebssystem inzwischen wesentlich besser verkaufen als Apples iOS-Familie.

Michael Bartholomew:

Although Android devices are clearly beating out iOS devices from an overall sales-figure perspective, it is apparent that iOS users are considerably more likely to use their devices to access the internet and purchase items.

Horace Dediu hat die Traffic-Differenzen detailliert aufgeschlüsselt und in mehr als 10 Diagrammen hier archiviert.

Diskussion 67 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Die Android-User sind meist Kids, die diese Geräte haben, weil is “in” ist! Aber kein Geld fürs surfen!

    — bunte70
    • Genauso könnte man sagen, die iPhone Kiddies müssen ständig ihr iPhone rausziehen und damit rumspielen und aller Welt zeigen, dass sie eins haben.

      — SK0711
      • naja ich als iphone kiddi benutz es eher nur zum surfen un whatsapp aber ich wunder mich manchmal wie viele spiele die android kiddis spielen die iphone kiddis sind da irgenwie älter haha

        — Juschan
    • Ich persönlich kenne viele, die sich ein Android-Smartphone holen, weil alle eins haben. Die denken ein Smartphone ist ein Handy, mit dem man sich zu Hause im WLAN Apps runterlädt um sie dann unterwegs offline zu spielen oder was weiß ich. Sie haben keine Internet-Flat. Zum Glück kenne ich es als iPhone-Benutzer besser.

      — iNoun
      • Ich hatte iPhone und bin zu Samsung gegangen. Zugegeben finde ich die Apps bei Android noch nicht soooooo gelungen und misse da etwas das iOS ber was so die Hardware angeht musse ich kein iPhone. Im Endeffekt muss jeder selber wissen was er macht und niemand muss jetzt sagen das es “in” ist ein Androiden zu haben.
        Ich habe mir das Note geholt da ich unterwegs gerne mal was bearbeiten will, kein Tablet rumschleppen will und keine 3,5″ zum bearbeiten. Der Stift dazu macht auch Spaß und kann sogar weiterhin meine Bilder an Apple TV und co schicken.
        Jetzt kommen aber bestimmt alle es ist unsicher und so. Nein ist es nicht: es kommt drauf an was und wie man welche Apps behandelt. Klar viele laden Apps runter ohne zu wissen worauf diese zugreifen. Dadurch kommt dann viel Negatives wobei man immer hingewiesen wird was diese App an Zugriffe braucht aber niemand sich die durchliest. Folglich selber schuld.
        Ich bleibe vom PC her weiter beim Mac, da fühle ich mich wohl und Apple kassiert weiter durch Musik und Filme/Serien von mir Geld.

        — Christian
    • Ich weiß nicht was ihr von uns Teenagern, alias “Kiddies”, denkt, aber ich finde es irgendwie ein bisschen seltsam das ihr Immer alle in einen Topf schmeißen müsst. Es gibt natürlich welche die iPad iPhone etc. nur zum angeben benutzen und welche die mit ihrem Smartphones nichts tun außer spielen, aber hier zu verallgemeinern ist so wie manche in dieser Community immer sagen alle Androiduser wollen ein iPhone können es sich nur nicht leisten. Man sollte hier erwachsen und sachlich bleiben.

      — DieGansVomLand
  2. Ich hatte mal für 3 Wochen ein S3. Das Surfen mit Android ist einfach ein Zustand. Kein Wunder das es keiner macht..

    — Basti
    • Ich habe privat ein iPhone und beruflich ein S2 ich kann über keines der beiden Geräte meckern wenn es ums Surfen geht. B2t: das mit der Jüngern Generation und Android ist aber auf jedenfall so, spiele sind für die kleinen das non plus Ultra. Die mieserable Quallitat der apps kommt zum Teil aber auch durch die tausend Geräte die es zu unterstützen gillt. Fakt ist nur, jeder sollte sich das holen was ihm persönlich zusagt und nicht auf das dumme Geschwätz anderer hören. Kein Mensch braucht die Leistung von Oberklassen smartphones lieber mal am Akku arbeiten denn da Fallen alle durch. MfG

      — Fire
  3. Der Grund ist einfach, wer heute ein Handy braucht bekommt nur noch Smartphones. Also nehmen diese wenig Technik-affinen Kunden das billigste, also ein günstiges Android mit einem billigen Datenvertrag.

    Da diese Kundschaft weder den passenden Vetrag noch vorher das Internet mobil genutzt hat kommt dieses Ergebnis zustande.

    — Blue
      • Danke. Meine Schnecke rief mich neulich mit ihrem Windows Phone (Internet +Navi) an, ich soll auf meinem iPhone mal eine Adresse suchen und ihr erklären wo das ist !

        Aber bei Zalando können die Hühner komischerweise alle selbständig bestellen

        Traurig aber war…. ;)

        — Blue
      • Hast du ein Glück, dass das Huhn / die Schnecke hier höchstwahrscheinlich nicht mitliest. :D

        — Alex
      • Dann hätte “die Schnecke” das mit dem iPhone auch nicht hinbekommen.

        — Humpatz
    • Schön und gut aber wieso sind die Zahlen für Tablets und deren Nutzungsverhalten dann so ähnlich??

      — MpunktMpunkt
      • Weil ein tablet vermutlich von den meisten Zuhause (WLAN) am meisten genutzt wird, weniger mobil.
        Also wird der Faktor mobiles Internet hier kaum eine Rolle spielen. Ebenso wie die Tatsache das halt auch schon viele Kinder ein Smartphone haben, ein tablet aber eher nur Erwachsene.

        — Gerd
  4. Da es um iOS-Devices geht, sind wohl auch die iPads dieser Welt mit in der Statistik, demzufolge ist ein Vergleich auf Basis von Telefonen nicht möglich.

    — Alex
      • Psssst!!!!

        btw. kann schon unterschieden werden ob da ein iPHONE oder ein iPAD online ist ;)

        Mein iPad z.B. hat mein netbook schon seit ‘nem guten Jahr abgelöst und ich Brauch das netbook nur noch für Downloads.

        — Fuffzich
  5. Ich hab so einen Bekannten, das übelste Android Teil und dazu irgendein Aldi Tarif. Wo der geht und steht ist das Internet aus an seinem Gerät!

    — Danielf
  6. Solche Vergleiche sind auch irgendwie Bullshit. Wie es oben schon geschrieben wurde, gibt es halt auch “billige” Android-Phones, mit denen das Surfen einfach keinen Spaß macht. Wenn überhaupt sollte man so einen Test auch in der selben Preis- und Geräteklasse durchführen.

    Das ist so wie wenn ich in meinem Fiat Punto die Qualität der nicht vorhandenen Ledersitze mit denen in einem Mercedes vergleiche.

    Sorry, aber man sollte auch manchmal einfach objektiv bleiben. Ich werde mein iPhone 5 verkaufen. Es reicht mir langsam – sowohl mit dem iPhone, als auch mit der Community. Alles nur noch Leute, die sich für was besseres halten. (Absichtlich verallgemeinert, ich weiß, dass es auch Gegenbeispiele gibt.)

    — Dennis
    • Also ich weiß ja nicht wo du lebst, aber Scheiß egal was man besitzt alles sind NUR Menschen und haben in diesem Universum nichts zu sagen. Trotzdem ist der Vergleich so richtig. Sagen doch alle immer “oh iPhone, Android ist mehr verkauft”, Idioten :D.

      — NicK™
      • Ich versuche es mal ganz langsam zu erklärenl!

        Iphone=sehr teuer
        DSL=Geld reicht nicht
        Resumée=kein DSL Zuhause und Onlineeinkäufenur über dem Iphone möglich.

        So nun hast du auch den Zusammenhang des Artikels verstanden. ;-)

        — Freak power
  7. Vielleicht müssen die Androiden nicht so oft online gehen, weil sie im Gegensatz zum iPhone5 mit ihren Geräten telefonieren können…

    — Sebastian
  8. Hatte bis vor kurzem ein Galaxy Tab das Surfen im Browser mit Android ist unerträglich, und jetzt, mit dem Ipad mini, einfach klasse. Mein MacBook Air seit zwei Wochen nicht mehr angemacht.

    — Me
  9. Soviel Gehässigkeit von Apple Fan Boys ist widerlich! Den Kommentaren nach scheinen die meisten Kids ein iPhone zu besitzen. Viele Kommentare lesen sich unreif, albern und peinlich.

    — SleepingSunBln
  10. Android Nutzer sind halt zufrieden mit ihrem High End Equipment und man muss nicht sofort sein 3 Monate altes Tablet austauschen, weil ein Neues da ist!

    — Demonoir
  11. So nen Witz hier – die Androiden können sich keine richtigen Datenverträge leisten – sei es aus Geiz oder was auch immer und über WiFi scheint einkaufen mit den großen Displays auch keinen Spaß zu machen. Android ist ein Geizobjekt und wird es immer bleiben. Viel haben wollen, aber nix zahlen – tja klappt nicht immer. Qualität kostet!

    — Mike
  12. Tja, das sagt aber nix über die Qualität des iPhones aus…

    Das sogenannte “Konsumproletariat” wird immer die teuersten und besten
    High-Tech Geräte besitzen. Ja, auch von Hartz IV wird z.B. der 60″-Fernseher
    zusammengespart… Es ist ein gesellschaftliches Phänomen, mehr nicht.
    Und schon gar nichts sagt es technisch über das iPhone aus

    — M3V8
  13. Also in mein Freundeskreis hab ich sehr viele Android user, und mir ist aufgefallen das sie ned nur weniger online sind, sondern allg viel weniger min smartphone tun. Sie benutzen es nur zum telefonieren, vl mal ne sms und des wars.
    Was mir ganz allg aufgefallen ist, dass es sehr wenige “normale” Handys zu kaufen gibt, meine mom wollte sich ein neues Handy kaufen, bis auf 3 Modelle gabs einfach nur mehr iOS, Android, Blackberry und Windows Phone. Sie wollte sich so ein Android ding zu legen weils am günstigsten war… naja klarerweise hat sie jetzt ein iPhone :D

    — iFlo
    • Erstens: “iFlo” hahahahahahahaha
      Zweitens: Ich als User von beidem muss sagen das das Surfen mindestens gleich viel Spaß macht. Und ich auch mindestens gleich oft online (vielleicht mit meinem S2 etwas öfter).

      — Ender
  14. Liegt wohl daran, dass jeder noch so unerfahrene Nutzer meint, sich ein Smartphone kaufen zu müssen, obwohl er Null damit anfangen kann und keine Ahnung von garnix hat.

    — Kraine
    • Nein, es ist nicht egal. Denn die Nützlichkeit eines Objekts bestimmt seinen Nutzwert und damit das Preis-Leistungs-Vergleich. Es wäre doch blöd, mehr für ein iPhone zu bezahlen, wenn man damit nicht auch mehr machen könnte als mit einem Android.

      — Jan
  15. Das sind ja echt lustige Beiträge hier. Kein Geld für Datenverträge.. auf dem Android machts kein Spass zu surfen usw :) .. Ich könnte mich echt weghauen ..
    Die paar Leute aus meinem Bekanntenkreis, die nen iPhone hatten, sind recht schnell auf ein Android gewechselt. Wer hat schon Lust auf diese ganzen Einschränkungen? Auch im Unternehmensumfeld bringt Android klare Vorteile (zum Beispiel bei der Installation von Unternehmenssoftware).
    Grundsätzlich lasse ich mir die Desktopversionen von Internetseiten anzeigen und somit weiss der Server in den meisten Fällen gar net, um was für nen Gerät es sich handelt. In den meisten Fällen sind die mobilen Versionen recht beschnitten. Nebenbei lässt sich im Splitscreen noch nen Video auf Youtube schauen oder den eMailClient dauerhaft offen halten .. Dinge, die man nicht mal mit der neusten iPad-Generation hinbekommt .. wenn iOS User solch grundlegende Funktionen nicht nutzen können, wird sich drüber lustig gemacht. Ist es ausserdem schlau, wenn man einer angesurften Seite gleich alles preisgibt, oder ist es smarter, wenn man mit nem Smartphone so tut, als wäre man ein Desktop? Wenn ein Server nicht weiss, welche Art von Gerät ihn ansurft, hat dieser es auch schwerer einen Angriff auszuführen ..

    Wer misst, misst Mist .. Man muss sich über solche Auswertungen auch mal Gedanken machen ..

    — geo
    • Junge – die Einschränkungen kommen durch Ihr eingeschränktes Wissen – wie iOS ist Android auch erst eingeschränkt und kann erst durch rooten freigemacht werden – unter iOS heißt dies Jailbreak und dann gibt es Quasar, das genau deinen Spaß mit zwei Fenster offen haben kann, macht dazu noch viel mehr als jemals für Android angeboten. Wissen ist Macht und dies haben Sie anscheinend und Ihre Freunde nicht.

      — Janes
      • Oh Janes, das stimmt so nicht. Es hat schon seinen Grund, warum es beim iPhone nicht Rooten sondern Jailbreak heist. Es gibt nur sehr wenig, was man auf Android nur mit einem gerooteten Telefon machen kann.

        — Sarah
    • Wie kommst du darauf das wenn die Full Website geladen wird nichtmehr zu erkennen ist ob es ein Androiden oder iOS Device war? Sogar Browser und Bildschirmauflösung sind für den SERVER zu erkennen! Und in Statistiken auswertbar. Es sei den es wird ein Useragent faker benutzt was aber ein bissel arg paranoid wäre… Nur der volle Funktionsumfang der Full Page lohnt zum Wechsel meiner Meinung nach!

      — MONSTER
  16. Kauft euch erst ein Android-handy und urteilt dann darüber!!! Bin zwar glücklicher iphone5 besitzer jedoch hat android auch so seine vorteile. Alleine die Widget-einstellungen sind mehr wie interessant und gut organiZierbar!!!

    — Ibato
  17. Naja kein Wunder,beim erscheinen des iphone 5 ;)
    Android ist eh der größte Scheiß :P :P
    Apple 4 Ever ^^

    — Tim
  18. Bin seit Jahren iPhone Nutzer und eins liegt klar auf der Hand, wer ein iPhone hat ist oft und gerne online, iPhone ohne Internet macht wenig Sinn.
    Habe jetzt einmal ein paar Wochen Android ausprobiert, hat mich einfach mal interessiert, und war eig sehr zufrieden, obwohl es nur ein Galaxy Mini war, welches wirklich nicht mit einem iPhone vergleichbar ist.
    Aber es hat seinen Dienst getan. Telefon,SMS und Co gehen ohne Probleme.
    Online war ich allerdings sehr selten. Wenn nur wegen Facebook oder Whatsapp. Anderes hat HIER einfach keinen Spaß gemacht.
    ALLERDINGS würde ich sagen mit Android High End Geräten wie S3 oder One X sehe es ganz anders aus.
    Damit wäre ich viel und gerne im Internet, schon alleine wegen dem großen Bildschirm.
    Für günstige Android Handys ist Internet aber auch einfach nicht nötig. Diese als “normales Handy” zu nutzen reicht den meisten völlig aus.
    Wer will es ihnen verübeln, sparen viel Geld.
    Man sollte aufhören die Nachteile des anderes Systems zu suchen und einfach mal auf die Vorteile des eigenem achten.

    — SlickRider

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14218 Artikel in den vergangenen 2607 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS