iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 996 Artikel
   

Am Motor geschraubt: iOS 5 mit Funktionserweiterungen für MobileSafari

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Apples iPhone-Browser, MobileSafari, dürfte auf den meisten iOS-Geräten zu den zwei bis drei Anwendungen gehören die mindestens einmal am Tag gestartet werden und ist – vielleicht abgesehen von der Telefon-Applikation – die populärste App des Cupertino-Smartphones.

Sicher, im AppStore gibt es mit Opera, Mercury und Atomic mittlerweile zahlreiche Browser-Alternativen. Eine Option, diese zum systemweiten Standard zu befördern, lässt sich auf dem iPhone jedoch vergeblich suchen. Die Folge: Apples Webseiten-Betrachter, „der fortschrittlichste mobile Webbrowser der Welt“, dominiert die tägliche Internet-Surferei.

Ein Umstand der verpflichtet. Apples Web-Kompagnon wird uns mit der Freigabe des iOS 5 im Herbst dieses Jahres generalüberholt erreichen und neben den offensichtlichen Erweiterungen (etwa der Leseliste, Tabs für das iPad und der Nur-Text Ansicht „Reader“) auch eine Hand voll Neuerungen unter der Haube mitbringen.

  • „Nitro Engine“ für Webclips: Apples „Nitro Engine“ ist Bestandteil des MobileSafari-Browsers und kümmert sich um die Anzeige Javascript-lastiger Webseiten. Der im März 2011 in das iPhone integrierte Code (wir berichteten) soll interaktive Webseiten bis zu neun mal schneller als noch unter dem iOS 4.1 ausführen, war jedoch MobileSafari allein vorbehalten und wirkte sich in den letzten drei Monaten nicht auf die Anzeige von Web-Applikationen aus.

    Webclips, die ihr über den „Zum Home Bildschirm“-Knopf in der Safari Menuleiste auf eurem Homescreen abgelegt habt, mussten bislang noch auf den Geschwindigkeitsschub verzichten. Bislang. Mit Freigabe des iOS 5 werden auch eure Lesezeichen von der hier verglichenen Code-Beschleunigung profitieren.

  • CSS-Erweiterungen: Zwar lassen sich über den iPhone-Browser noch immer keine Dateien ins Web hochladen, an anderen Stellen hat Apple bei der CSS- und HTML5-Kompatibilität jedoch reichlich nachgelegt und dürfte den hier mitlesenden Web-Entwicklern ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern. So unterstützt MobileSafari nun das CSS-Element „position:fixed“ (Youtube-Video) und kann ausgewählte Webseiten-Elemente damit starr auf dem Bildschirm positionieren.

    Das nun ebenfalls unterstützte „overflow:scroll“-Element ermöglicht das Scrollen von Texten in definierten Bereichen (Youtube-Video) und kann längere Texte so in kleinen Blöcken zusammenfassen die ohne sichtbare Scroll-Leiste angezeigt werden.

    Das Ausfüllen von Web-Formularen wird durch die Erweiterung der vom iPhone erkannten Eingabe-Typen – date, datetime, month, time & range – erleichtert.

  • Ruckelfreie Web-Ansichten? : Ein Kritikpunkt scheint jedoch auch durch das anstehende Update noch nicht beseitigt worden zu sein. Die ruckelige Webseitenanzeige alternative iPhone-Browser. So reicht Apple leider nur einen Teil der Performance-Optimierungen auch an all jene Anwendungen weiter, die auf den „Web-View“ zur Anzeige von Internet-Inhalten setzen (wir haben den Web-View beispielsweise in der ifun|news-Applikation im Einsatz um nach eurem dem Klick die frisch gepushten Artikel anzuzeigen).
Samstag, 18. Jun 2011, 14:30 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mhhh.. die Nitro-Engine ist doch im Vergleich zu Android lächerlich. Die sind nach wie vor effektiv um einige Sekunden schneller, bei gleicher Hardware (ich rede nicht von den DualCore-Smartphones).

    Wird Zeit, das Apple mal wirklich an der Geschwindigkeit arbeitet!

    Und, Fanboys, erspart mir bitte eure Kommentare..

    • Ne anders herum erspare uns deine Kommentare! Was interissiert mich Androit?!

      • Du sagst es :D

      • Erspare uns bitte deine (Recht)schreibung.

        Schon mal über den Tellerrand geschaut? Das einzige was ich damit sagen will, ist, dass iOS nicht überall das Maß aller Dinge ist und gerade beim Safari-Browser der Konkurrenz in Teilbereichen doch sehr weit hinterherhinkt. Und bei einem Major-Release wie dem iOS 5.0 hätte ich fest damit gerechnet, dass Apple hier gehörig aufholt – dem ist aber nicht so, zumindest nicht in Sachen Browsing.

    • Hast du bei Android mal die Bilder gesehen wie die sich verpixeln beim Scollen? Hast du mal gesehen wie schlecht die Browser im allgemeinen Scrollen?
      Weist du eigentlich wie oft sich Androidbrowser verabschieden weil sie nicht mehr können?
      Ich habe 6 Monate Android getestet, und da funktioniert bei weitem nicht alles so reibungslos wie hier.

      • Ich konnte zB Opera auf einem aktuellen Android ausführlich testen und konnte ebenfalls feststellen, dass es nicht so flüssig scrollt/zoomt wie Safari. Trotzdem fällt das meiner Meinung nach im Alltag nicht so sehr auf wie das Kriechtempo vom Standard iOS-Browser.

        Mal abgesehen von Android: Der Windows Phone Internet Explorer ist nochmal ’ne ganze Ecke schneller als Androids Opera..

    • Ich habe hier beides immer im direkten Vergleich (Android und iOs) und auf Android ruckelt alles. Was das angeht hat Apple die Nase vorn. Allerdings hat auch Android nette Seiten.. der Launcher und seine Personalisierbarkeit sind echt genial! Als Haupthandy würde ich es aber nie einsetzen.. mit Exchange usw. ist iPhone bis dato erste Wahl.

      • Wenigstens einer der auch der Konkurrenz etwas zugestehen kann und sein Gehirn noch nicht gänzlich in Apfelmus getaucht hat..

        Welche Androidversion/Handy denn? Ansonsten gebe ich dir Recht, ich würde iOS bisher in jeder Lage Android vorziehen – nur in Sachen Browsing-Speed eben nicht.

    • timmilein – das ist aber ein idevice forum und kein android forum…such deinen struppi und troll dich von dannen zu „deinen“ droiden…
      da kannst dann weiter weinen wenn du 12 monate auf updates warten mußt ;)

      • Oh man.. und nur weil iPhone drüber steht, darf man keine konstruktive Kritik abgeben oder was? Troll du dich mal zurück in deinen S. Jobs-Schrein und leg deine Beichte ab. Ich bin nur kritisch und kein verblendeter Fanboy, der nichts und niemanden von Apple in Frage stellt.

        Ich habe kein Android-Handy! Nur iPhone 4 und iPad. Ich brauch also auf gar nichts warten.

    • Also ich weiß nicht, mit was für einem Android Handy du gesurft bist, aber ich habe gestern einmal mein iPhone gegen sein HTC Desire HD antreten lassen… Natürlich auf Sites, die keiner von uns zuvor besucht hatte bzw. sie nicht im Cache lagen und mit dem selben Provider. Und was soll ich sagen… Das iPhone war bei jeder (!) Site locker 5-10 Sekunden schneller!

      • Komisch, dass praktisch jedes Youtube-Video, das den gleichen Probeaufbau hat, ein komplett anderes Ergebnis präsentiert.. noch krasser ist es wie gesagt bei Windows Phone 7.

  • Wenn ich eure app starte, egal ob Neustart oder Multitasking, dauert es immer erstmal 3-5 Sekunden bis die app überhaupt igrendwie mal reagiert. ;-(

  • Naja, beide CSS-Attribute sind wohl ziemlich blöd aus meiner Sicht. Zum einen lässt sich nie genau erkennen wann ein Frame oder Block noch scrollbar

    • ist. Und das Attribut fixed wird uns schöne starre immer im Blick vorhandene Werbebanner ermöglichen :) – juhuuu

      • Anyway – die Attribute sind Standard. Willst Du bei jedem Attribut entscheiden, wofür es benutzt werden kann und dann entscheiden, ob Du es in einen Browser einbaust? Das wäre ein Chaos für Webseitenentwickler, wenn jeder Browser mach was er will…

  • Sehr guter Beitrag, Danke!

    Ich finds gut, dass ihr auch ab und zu Infos für Programmierer etc. veröffentlich.

    Die CSS-Erweiterungen sind wirklich essenziell und bisher haben viele deswegen Arbeitsstunden geopfert das Scrollingverhalten genau nachzuprogrammieren. Das fällt nun weg. :)

  • contenteditable funktioniert unter iOS 5 auch.

  • Ne Fullscreen Funktion wäre nice

  • Wird es eigentlich über jailbreak irgendwann die Möglichkeit geben, diese Änderungen auch für Geräte die ios5 nicht unterstützen auch zu erhalten? Weiß schon jemand davon?

  • heißt das, dass nun endlich die facebook chatleiste funktioniert??

  • Gibt es eigentlich irgendwelche persönlichen Gründe, warum bei einer der populärsten deutschen iOS-Newsseite ausgerechnet eines der besten Apps aus deutschen Landen, iCab Mobile, nie genannt wird, wenn von alternativen Browsern die Rede ist? Ist da in der Vergangenheit etwas zwischen euch und dem Programmierer vorgefallen? Anders kann man sich das ja erklären,

  • Die sollten sich mal lieber um den Flash Player kümmern :(

  • Flash wird nie auf ios kommen, das sag ich dir. Flash und apple passen einfach nicht zusammen, schau dir mal eine flash seite am mac in safari an, der ganze computer wird teilweise so lahm das ist echt arg. Wenn flash jez noch auf einem vergleichsweise leistungsschwachem mobilen gerät läuft stürzt dir dann wahrscheinlich jedes mal das ganze gerät ab. Von dem her bin ich echt froh dass wir von flash veschont bleiben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18996 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven