iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 987 Artikel
   

91Com :Chinas iTunes-Ersatz und App Store für Raubkopien

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Schon seit Jahren widmen wir uns in unregelmäßigen Abständen dem weit verbreiteten Problem der AppStore-Piraterie. Vom Jailbreak angefeuert, schwanken die Statistiken der betroffenen Entwickler zwar erheblich, über den Daumen gepeilt dürfte der durch Piraterie verursachten Schaden im iPhone Ecosystem jedoch irgendwo bei $400 Millionen (Stand: Januar 2010) liegen.

Doch heute hat es uns die Sprache verschlagen. Nach einem Abstecher auf das chinesische Portal „91Com“, scheint wohl gerade in China die Anzahl der schwarzkopierten iPhone-Applikationen weit vor dem europäischen Durchschnitt zu liegen.

So bietet das chinesische Portal 91Com nicht nur einen Web-basierten App Store im iTunes-Look an, der fast alle iPhone-Anwendungen zum Gratis-Download anbietet. Mit dem 91Com-Assistent haben die Asiaten auch einen iTunes-Ersatz für Windows entwickelt, der das iPhone nicht nur verwaltet und mit den gecrackten Applikationen bestückt, sondern auch einen Klingelton-Manager, Video-Werkzeuge und einen Chat-Client vorhält.

Sowohl der Piraten App Store als auch der 91Com-Assistent verstecken sich dabei nicht mal in zwielichtigen Foren oder Chat-Räumen, sondern werden massiv, auch von durchaus seriösen Applikationen beworben. Die gerade vorgestellte Photo-App etwa – kein unbekanntes Angebot im chinesischen AppStore – verlinkt auf ihrer Beschreibungsseite sowohl in Apples offiziellen AppStore als auch auf das 91Com-Portal. Eine offensichtlich akzeptierte Parallelwelt.

Dienstag, 28. Jun 2011, 13:29 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Traurig, aber China ist nun mal der größte Kopierapparat der Welt…

  • O.o naja in einigen ländern gibt es ja echte produktpiraterie parrallelwelten (riesige Märkte voller Designerklamitten für 2€), also wundert mich das kaum…

  • oh nein! nicht das apple jetzt deswegen bankrott geht!!
    diese ausgefuchsten chinesen! :(

  • Das geht etwas weiter als die hier bekannten WebSeiten und installous aber bis auf den Assistenten nichts neues.

  • Krasse Sache. Ich kauf mor trotzdem meine Apps selber.
    Soviel Geld muss sein. Und Jailbreak hatte ich auch noch nie drauf.
    Find ich ja schon dreist dass die das einfach öffentlich promoten
    Aber wie bekannt is China in solchen Dingen ja rechtsfreie Zone. Da wir alles kopiert und geklaut. Vom Auto bis zur App.
    Nichts neues also!!

  • Welch ein scheinheiliger Bericht. Nach eigener Recherche habe ihr allen eine neue Quelle für neue Software geliefert. Ich halte diesen Bericht für sehr fragwürdig, was die Gesetze in Deutschland angeht.

    • Ich wollte so was ähnliches grad schreiben…

    • Sei nicht so naiv?!!
      Jeder 12 jährige kann in 10 Sekunden bei google Anleitungen oder Websites zu dem Thema finden.
      Wo ist also das Problem??
      Jeder sollte selber Entscheiden dürfen was er tut.
      Ich bin selber strikt gegen illegale App Kopien.
      Aber verhindern kann mans nicht.

    • Also so ähnlich hab ich auch gedacht als ich das gelesen habe…

      Man muss ja die „Geiz ist Geil“ Leser nicht noch extra auf illegale Portale hinweisen, damit die letzten 79 Cent auch noch gespart werden..

      Die hier im Forum aktiven Entwickler freuen sich sicherlich ganz arg über euren „Tipp“…

    • Nein, das rechtlich völlig einwandfrei.
      Totschweigen halte ich, insbesondere für ein aktuelles Nachrichtenportal, noch viel bedenklicher.

      Webstores dieser Art gibt es schon lange, die kann jeder 8jährig mit google in ein paar sekunden finden. Die Nutzer werden wohl eh kaum jetzt auf eine Chinesische Webseite wechseln.

  • Ist es eigentlich schomal jemandem gelungen, die (digital signierten) Apps derart zu knacken, dass sie auf einem ungejailbreakten Gerät laufen? Dass man sie zumindest so signiert, dass man sie einfach in den iTunes-Ordner kopieren kann?

    • Super Frage….

      Schon mal daran gedacht das genau diese Seiten und deine Frage Entwickler dazu bewegen die Entwicklung für ihre Programm ein zu stellen, da es sich nicht mehr rechnet…

      Die Apps sind durchwegs so günstig das man das Geld lieber ausgeben sollte…

      • einzustellen

      • Das ist mir wurscht. Mir geht es um Apps, die nicht mehr im App Store sind.

      • Wenn sie nicht mehr im AppStore sind, sind sie offiziell nicht mehr erhältlich. Ergo ist jedweder Versuch, sie doch zu installieren, illegal. Zumindest aus Apples Sicht.

        Wenn man die App früher schon erworben hatte, kann man sie ja jetzt dank der Einkaufshistorie jederzeit erneut laden, auch wenn sie aktuell nicht mehr gelistet ist.

      • Das stimmt, aber moralisch hätte ich damit kein Problem, solche Apps, so sie denn frei erhältlich sind, zu installieren.

  • Generell bin ich kein Freund von massenkopierern wie China etc. Leider ist die weltweite durchschnittsgesellschaft finanziell benachteiligt = es gibt Leute die geben 100€ im Monat im AppStore aus, die benachteiligten können wenn überhaupt im Schnitt für 15€ einkaufen. Da kommt Cydia und Co dann schon ganz recht, aber es gibt auch ein anderen Aspekt; man kann Apps probieren = früher oder später schliesst Apple die jailbreak lücke und somit wird man „gezwungen“ sich die zuvor „geklaute“ app zu laden wenn man diese unbedingt haben will

    • Finanziell benachteiligt weil man für sein 600 Euro Handy nur 15 Euro im Monat an apps ausgeben kann?

      Hast dir mal überlegt wieviele Leute es da draußen gibt, die sich überhaupt nichts leisten können und auf Spenden der Tafel angewiesen sind um zu überleben. Die sind finanziell benachteiligt!

      • Nein. Die bekommen Sozialhilfe und versaufen die. Arbeiten wollen die meisten davon auch nicht. Aber egal, falsches Forum hier dafür.

      • Sehr pauschale Aussage… du würdest dich wundern wieviele Leute in deinem Umfeld zur Tafel gehen, von denen du es nie gedacht hättest…

      • Natürlich war die aussage pauschal und nicht alle sind so. Trotzdem finde ich deutschland ist mittlerweile zu sehr sozialstaat geworden. In den usa gibt es kein langzeitabeitslosengeld, da arbeitet man entweder (egal welcher job) oder man verhungert. Es kann nicht sein, dass ein staat voller hart arbeitender leute wie deutschland aufgrund der sozialschmarotzer vor die hunde geht!

    • Moment, die, die sich in China ein iPhone leisten können und auch kaufen verfügen durchaus über ein hinreichendes Einkommen um neben dem teurem iPhone noch Apps kaufen zu können. In China ist die Schere zwischen Reich und Arm noch größer als in Europa und es gibt durchaus sehr viele gut betuchte Chinesen (hunderttausende Millionäre und Millionen mit einem Kapital von über (umgerechnet) 100.000US$) – auch wenn man öfter von den sozial schlechter gestellten Bürgern in den Medien hört.
      Allerdings gibt es auch kein großartiges Schuldbewusstsein Ideen anderer zu kopieren bzw. Software zu stehlen. Das hat zur Folge, dass auch Chinesen die sich spielend für 100US$/Monat Apps kaufen könnten zu illegalen Mitteln greifen.
      Wenn sie es sich nicht leisten könnten würde sich die Frage stellen „Wie können sie sich dann ein iPhone leisten“? Und selbst wenn sie es sich nicht leisten können wäre Diebstahl in diesem Fall nicht moralisch vertretbar. Apps sind keine Grundnahrungsmittel oder dergleichen die Mundraub des eigenen Überleben willen rechtfertigen würden. Wenn man sich Luxusgüter nicht leisten kann kauft man sie nicht. Punktum. Diebstahl wird dadurch nicht legal.

      Das Argument „Testen“ möge man doch bitte endlich vergessen. Nur ein Bruchteil derer die illegal Software laden und nutzen tun dies wirklich nur für einen kurzen „Test“ und anschließende Deinstallation. Zu verlockend der Gedanke ein paar Cent oder Euro zu sparen. Leider wirft das natürlich ein schlechtes Licht auf die „Jailbreakszene“

    • Naja, man könnte natürlich auch eine Bank oder irgendeine Omi überfallen und sich dann doch für 100 € im Monat Apps kaufen, wo man doch so benachteiligt ist! Man könnte auch versuchen z.B. Dein Bankkonto zu hacken und sich ein wenig von Deinem Geld nehmen, du hättest doch sicherlich Verständnis, oder?

  • Die Sache mit den geklauten Apps. Hatte installious auch mal drauf. Nach einer Woche hab ich mich dann so maßlos über die ganzen Bugs und iTunes-Fehler geärgert, dass ich den ganzen Scheiß inkl. Jailbreak in die Tonne getreten habe. Die Jailbreaks zerschießen die komplette RAM-Organisation des iPhones. Ab jetzt nur noch Original, dass macht insgesamt mehr Spaß.

  • Hmmmm, nachdem iTunes auf meinem PC ein instabiler Ressourcenfresser epischer Ausmaße ist, bin ich zugegebenermassen doch schon neugierig, wie sich der iTunes Klon so macht. Ich bleib weiterhin ein braver Konsument, aber sowas ist doch schon sehr verlockend.

  • Es ist immer das gleiche, leider. Trotzdem hat der iphoneexplorer von denen seine Daseinsberechtigung. Ich rede jetzt nicht von Cracks o.ä. mir hat er schon oft geholfen wenn man zB nicht mehr mit iTunes connecten konnte und kein Backup hatte, die Kontakte aber sehr wichtig waren oder wenn das iDevice aus sonstigem Grund zickte. Wie gesagt zur legalen Anwendung, JB allerdings vorrausgesetzt wegen der Verbindung. Ich will keinem was vormachen, die meisten nutzen es wohl rein zum installieren von gehackten Apps…ist mal wieder so wie damals mit den ersten Modchips für die PSOne. Ich kenne viele Leute die exclusiv USA Importe gespielt haben ohne jemals eine Kopie besessen zu haben. Naja, das Rad wird sich immer weiter drehen ;)

  • Ymmd jailbreak zerstört den RAM. Böser Vodoo Zauber.
    Mein Gott was für geistige Tiefflieger hier einen auf Experte machen Lol.

  • Ymmd jailbreak zerstört den RAM. Böser Vodoo Zauber.
    Mein Gott was für geistige Tiefflieger hier einen auf Experte machen Lol.

  • Es geht immer nur ums Geld apple ist da nicht anders die verdien da schon mit

  • !!!!!!!!!

    Der Jailbreak an sich erlaubt noch keine Installation von gecrackten Programmen!

    !!!!!!!!!

    • Ganz genau. Und die Behauptung dass die meisten JB wegen cracked apps benutzen halte ich für Falsch. Hab auch jb aber ca 40 tweaks um das iPhone so zu haben wie ich es will. Und KEINE illegale App.! Cydia hat mit Piraterie nichts zu tun! Wann verstehen dass die leute endlich!

      • Allerdings muss man doch, um gecrackte Apps nutzen zu können, erst „AppS…c“ installieren. Um dies zu finden, ist die manuelle Eingabe der Quelle von „Ha…us“ nötig.
        Vielleicht könnte saurik nach einer Möglichkeit suchen, dies in Zukunft zu unterbinden!?
        —–
        Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

      • Das wäre wohl sogar möglich ;) da man ja auch jetzt schon gewarnt wird das es keine Vetrauenswürdige Quelle ist… Ich nutze auch JB und zwar um SBsettings , 3G Unrestrictor , InviniDock u Folder und vieles andere zu nutzen… Mein 2tes iPhones ist momentan mit iOS 5 bestückt ohne JB… Da merkt man mal das ein Device ohne JB total umständlich is sich durch die diversen Ebenen zu Hangel. Ja und ich Besitz 1 „geklautes“ App = VLC Player ;)

      • Der Hinweis mag ja nett gemeint sein, aber in Kaufhäusern hängen auch Schilder die besagen, dass sich Diebstahl nicht lohnt und zur Anzeige gebracht wird. Kameras, elektronische Warensicherung & Ladendetektive werden dadurch aber nicht obsolet.

        PS: Für VLC braucht man sich doch nicht zu rechtfertigen ;-) Es war sowieso immer kostenlos & ich hab es auch noch auf meinem Debive, nur halt aus der Zeit, wo es noch im App Store vertreten war.

      • Danke für die Aussage.
        Ich komme mir mit meinen Jailbreak langsam wie ein Verbrecher vor.
        Ich gebe aktuell bei Cydia deutlich mehr Geld aus im Appstore. Gefühlt sind die guten Tweaks auch deutlich teurer.
        Z.b. biteSMS (SMS wie es sein soll, mit nur genialen Funktionen, Quickreply, Sendeberichte etc.) kostet glaube ich um die 10 $. Gute Tweaks kosten halten auch dort richtig Geld.
        Bitte schert nicht alle immer über einen Kamm.
        Ein Jailbreaker ist genausowenig verdammenswert per se, wie ein Apple konformer Anwender.

        Die Tweaks verbesseren das Handy ungemein nicht nur funtionell auch optisch.

  • Der Jailbreak ist vonnöten, um z. B. Installous zu nutzen. Aber nicht jeder, der einen Jailbreak nutzt kopiert sich illegal Software. Ich zumindest habe noch nie eine illegale Software auf mein iPhone kopiert. Den Jailbreak nutze ich dennoch.

  • Die veranschlagte Schadenssumme ist genau so absurd, wie das, was die Musik- und Filmindustrie immer von sich gibt. Als ob alle, die sich irgendeine gecrackte App laden die sonst gekauft hätten…

  • Also Leute Leute Leute, was ihr euch da jetzt so die Hachsen vollpiselt. Der eine hat nen JB der andere nicht ist doch egal solang wie das dev Team ne Möglichkeit hat nen JB zuerstellen sollen sie es doch machen. Also ich selber hab auch den JB aber nur um bestimmte Apps zunutzen die es so leider nicht im ITunes gibt und auch selbst über cydia sind einige Applikationen kostenpflichtig die ich selbst nutze.

  • Der China App Store wird bestimmt bald offline gehen. Schließlich trifft Frau Merkel heute den großen Vorsitzenden in Berlin. Da wird sie ihm sagen, dass sie Produktpiraterie doof findet. Der Chinese versteht das sicherlich und verhaftet sofort alle Produktpiraten. Offenbar hat ihm vorher auch schon jemand gesagt, dass er Regimkritiker doof findet, die werden nämlich auch verhaftet…
    China ist böse aber solange die deutsche Wirtschaft gute Geschäfte macht ist es mal gerade egal.

  • Wann kommt das Ding für uns zahlungswütigen deutschen?

  • Das machen im Großen und ganzen doch alle!!!
    Guttenberg klaut Sätze, Musiker klauen Melodien, erfinder klauen Ideen, Kino.to klaut Filme und Copyright, …
    …und Chinesen klauen alles auf einmal!
    Man, wer von euch hat bitte noch nichts „verbrochen“?

  • Das Programm gab es sogar mal (ich glaube aber unter anderem Namen) auf chip.de zu Downloaden.
    Ich habe es damals benutzt um mir Cydiaapps über den Computer installieren zu können.

  • Das ist der bisher schönste Beitrg hier. Was wäre übrigens heuteIOS one die JB Szene!?

  • Ohne jb….. Nicht mal halb so gut!

  • Zu dem Thema China:
    Ich war vor 2 Jahren dort in einem „Apple lizensierten Shop“
    Dort wurde auf Macs mit Windows Vista für 10€ dein iPhone geunlocked und gejailbreaked…
    seid dem wundert mich nix mehr

  • mobile-reviews.de
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18987 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven